Konzernsitz der Baloise
Konzernsitz der BaloiseQuelle: Baloise
Unternehmen & Management

Baloise profitiert von der Axa und verändert die Konzernleitung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Schweizer Versicherer Baloise hat im ersten Halbjahr 2019 einen Aktionärsgewinn von 395,0 Mio. Schweizer Franken (VJ: 269,7 Mio.). Allerdings profitiert der Konzern dabei von einem buchhalterischen Steuereinmaleffekt. Um diesen bereinigt liegt der Gewinn mit 267,3 Mio. Franken knapp unter dem Vorjahreswert. Die Prämieneinnahmen stiegen um 10,0 Prozent auf 6.014,1 Mio. Franken (VJ: 5.468,3 Mio.).

Allerdings profitiert die Baloise dabei auch von dem Umstand, dass die  Axa ihr Geschäft mit der verpflichtenden betrieblichen Altersversorgung Ende 2018 auf dem Schweizer Markt eingestellt hat. Dennoch ging der Gewinn in der Lebensparte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres deutlich auf 106.3 Mio. Franken (VJ: 193,6 Mio.) zurück. Das Prämienvolumen stieg indes dank der zahlreichen Neukunden gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 669,0 Mio. auf 2.869.8 Mio. Franken.

 

In der Kompositsparte konnte die Baloise ein leichtes Wachstum des Prämienvolumens ein Wachstum von 0,1 Prozent (Lokalwährung: 2,0 Prozent) auf 2.263,6 Mio. Franken erzielen, wobei dieses auf das Geschäft in Belgien und Luxemburg zurückzuführen ist. In der Schweiz waren die verrechneten Prämieneinnahmen leicht rückläufig. Dank einer günstigen Schadenentwicklung stieg der Gewinn indes um 55,6 Prozent auf 226,1 Mio. Franken (Vorjahr: 145,1 Mio. Franken). Die Combined Ratio verbesserte sich auf 87,4 Prozent. Für das zweite Halbjahr zeichnet sich in der Schadenversicherung dank dem Zukauf der belgischen Fidea eine Belebung ab. 

Thomas Sieber verlässt Baloise auf eigenen Wunsch

Thomas Sieber
Thomas SieberQuelle: Baloise
Zudem gab der Schweizer Versicherungskonzern bekannt, dass Thomas Sieber, Leiter des Konzernbereichs Corporate Center, wird im Sommer 2020 nach über 20-jähriger Tätigkeit für die Baloise auf eigenen Wunsch aus der Konzernleitung ausscheiden und sich selbständig machen will.. Allerdings werde seine Funktion in der Konzernleitung nicht ersetzt. Die Bereiche Group Strategy & Digital Transformation, Group HR, Recht, Steuern und Compliance werden neu direkt dem Group CEO unterstellt. Merger & Acquisitions, Group Procurement und Run-off gehören neu zum Bereich des Group CFO.
Baloise Group · Baloise Bank SoBa
Auch interessant
Zurück
14.05.2019VWheute
Uniqa profi­tiert weiter vom inter­na­tio­nalen Geschäft Das Geschäft in Mittel- und Osteuropa sorgt beim österreichischen Versicherer Uniqa …
Uniqa profi­tiert weiter vom inter­na­tio­nalen Geschäft
Das Geschäft in Mittel- und Osteuropa sorgt beim österreichischen Versicherer Uniqa augenscheinlich weiter für gute Laune. So erzielte das Tochterunternehmen Uniqa International im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein …
18.02.2019VWheute
Allianz profi­tiert von Unter­neh­mens­steuer-Reform in den USA Trotz höherer Gewinne des Konzerns sinkt die durchschnittliche Ertragssteuerbelastung …
Allianz profi­tiert von Unter­neh­mens­steuer-Reform in den USA
Trotz höherer Gewinne des Konzerns sinkt die durchschnittliche Ertragssteuerbelastung der Allianz im abgelaufenen Jahr 2018 auf 26 Prozent gegenüber 29 Prozent im Vorjahr. Der Rückgang rührt hauptsächlich von …
07.02.2019VWheute
Stutt­garter profi­tiert von Arbeits­kraft­ab­si­che­rung Passend zum Reigen der Geschäftszahlen hat nun auch die Stuttgarter eine erste Bilanz für …
Stutt­garter profi­tiert von Arbeits­kraft­ab­si­che­rung
Passend zum Reigen der Geschäftszahlen hat nun auch die Stuttgarter eine erste Bilanz für das Jahr 2018 vorlegt. Demnach sanken die Beitragseinnahmen deutlich auf 594,5 Mio. Euro (2017: 604,5 Mio.). Wachstumstreiber waren …
04.02.2019VWheute
Gothaer: "Immo­bi­li­en­in­ves­ti­tionen sind aus Diver­si­fi­zie­rungs­gründen grund­sätz­lich inter­es­sant" Seit einigen Jahren kennt der …
Gothaer: "Immo­bi­li­en­in­ves­ti­tionen sind aus Diver­si­fi­zie­rungs­gründen grund­sätz­lich inter­es­sant"
Seit einigen Jahren kennt der Immobilienboom nur eine Richtung – und zwar nach oben. Sowohl Gewerbe- als auch Wohnimmobilien sind bei Investoren derzeit besonders belieb…
Weiter