Gründerteam von Raisin: Michael Stephan, Tamaz Georgadze und Frank Freund
Gründerteam von Raisin: Michael Stephan, Tamaz Georgadze und Frank FreundQuelle: Lukas Schramm
Unternehmen & Management

WeltSparen übernimmt das Fintech Fairr

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Berliner Unternehmen Raisin (WeltSparen) übernimmt das Fintech Fairr. Damit sollen die rund 200.000 Kunden des Finanzunternehmens künftig auch Zugang zu Altersvorsorgeprodukten erhalten. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Das Fintech Fairr wurde 2013 gegründet und fokussiert sich seitdem auf den Vorsorgemarkt rund um Riester, Rürup, sowie die betriebliche Altersvorsorge (bAV). Das Produktangebot soll weiterhin unter dem eigenen Nahmen verfügbar sein. Die Marke soll als ‘fairr by raisin’ in Raisins Markenwelt eingebunden werden. Die drei fairr-Gründer Jens Jennissen, Alexander Kihm und Ambros Gleißner sollen bei Raisin führende Rollen im neu geschaffenen Bereich für Anlage- und Altersvorsorgeprodukte übernehmen.

 

"Altersvorsorge ist noch immer sehr verstaubt, intransparent und kostenintensiv für den Verbraucher. Gemeinsam mit dem Marktzugang von Raisin können wir unsere Reichweite deutlich vergrößern und den Altersvorsorgemarkt weiter umkrempeln. Wir sind stolz, auf das in den letzten Jahren mit unserem Team Erreichte und freuen uns außerordentlich auf die gemeinsame Zukunft", begründet fairr-Gründer Jens Jennissen die Entscheidung für das Zusammengehen mit Raisin.

 

"Mit der Übernahme erweitern wir unsere Produktpalette gezielt um den wichtigen Aspekt Altersvorsorge. Zusammen wollen wir wachsen und neue Branchenimpulse setzen. Vorsorge ist neben Bankeinlagen schließlich mit einem Volumen von zwei Billionen Euro die wichtigste Anlageklasse für private Haushalte", ergänzt Tamaz Georgadze, CEO und Mitgründer von Raisin.

WeltSparen · Fairr