Unwetterschäden im hessischen Kriftel
Unwetterschäden im hessischen KriftelQuelle: dpa / Picture Alliance
Unternehmen & Management

Rhein-Main-Unwetter kosten Gartenbau bis zu 750.000 Euro

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Unwetter im Rhein-Main-Gebiet am vergangenen Sonntag hat auch bei den Versicherern spürbare Schäden hinterlassen. Medienberichten zufolge hat es Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Mindestens 23 Menschen wurden verletzt.
So registrierte allein die Gartenbau-Versicherung mit Sitz in Wiesbaden etwa 20 unwetterbedingte Schäden. Die Schadensleistungen beziffert der Spezialversicherer nach eigenen Angaben auf etwa 500.000 bis 750.000 Euro. Hiervon betroffen sind sowohl Gewächshausanlagen als auch Freilandflächen, in zwei Fällen zudem angeschlossene Wohngebäuden, heißt es weiter. Demnach gingen Unternehmensangaben zufolge in einzelnen Unterglasbetrieben bis zu 1.000 Scheiben zu Bruch, in einem Betrieb wurde durch die hohe Geschwindigkeit der Hagelkörner die an sich als relativ hagelfest eingestufte F-Clean-Folie total zerstört. Besonders auffällig seien dabei auchdie Schäden an den Pflanzen. Insbesondere Chrysanthemen, aber auch Callunen und einige Stauden wirkten nach dem Hagel wie abgemäht. Oftmals seien diese Bestände wirtschaftlich nicht mehr zu nutzen und müssen entsorgt werden.
Unwetter · Rhein-Main · Gartenbau-Versicherung · Vereinigte Hagelversicherung
Auch interessant
Zurück
14.05.2019VWheute
Dietmar Kohl­russ wird Vorstand bei der Gartenbau Versi­che­rung Nach fast 15 Jahren wird Dietmar Kohlruss sein Amt zum 30. Juni 2019 niederlegen und …
Dietmar Kohl­russ wird Vorstand bei der Gartenbau Versi­che­rung
Nach fast 15 Jahren wird Dietmar Kohlruss sein Amt zum 30. Juni 2019 niederlegen und Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) aus privaten Gründen verlassen. Zum 1. Juli 2019 wird er in den Vorstand der …
02.04.2019VWheute
Gartenbau-Versi­che­rung: Ein Vorstand geht, eine kommt Am 31. März 2019 schied Georg-W. Bruns (65) aus dem höchsten Gremium des Versicherers aus. Das…
Gartenbau-Versi­che­rung: Ein Vorstand geht, eine kommt
Am 31. März 2019 schied Georg-W. Bruns (65) aus dem höchsten Gremium des Versicherers aus. Das Vorstandsmitglied der Gartenbau-Versicherung (GV) geht nach 40 Dienstjahren, davon 25 Jahre als Vorstandsmitglied, in den …
19.03.2019VWheute
Aus 1 und 1 sollen 3 werden: Axa Art und Axa XL mit gemein­samem Markt­auf­tritt In Maastricht hat dieser Tage wieder die altehrwürdige Kunst- …
Aus 1 und 1 sollen 3 werden: Axa Art und Axa XL mit gemein­samem Markt­auf­tritt
In Maastricht hat dieser Tage wieder die altehrwürdige Kunst- und Antiquitätenmesse Tefaf ihre Pforten für das Preview- und Vernissagepublikum geöffnet. Wieder vertreten ist in diesem Jahr …
11.09.2018VWheute
Kasko­ver­si­cherer haftet nicht für Mäuse­bisse im Auto­in­nen­raum Mäuse gelten durchaus als äußerst possierliche Tierchen. Doch was passiert, wenn …
Kasko­ver­si­cherer haftet nicht für Mäuse­bisse im Auto­in­nen­raum
Mäuse gelten durchaus als äußerst possierliche Tierchen. Doch was passiert, wenn kleine Nager den Innenraum eines Fahrzeugs bevölkert und deutliche Bissspuren hinterlässt? Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main…
Weiter