Dürre bedroht Bauern
Dürre bedroht BauernQuelle: Bild von katja auf Pixabay 
Politik & Regulierung

Bauern erhalten dreistellige Millionenhilfe wegen Dürre

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es war sehr heiß diesen Sommer, sehr heiß. Die Hitzerekorde purzelten, die Bauern klagten über Missernten und forderten von der Politik Hilfe und Schutz. Wie viel Geld floss, ist jetzt klar.

Die betroffene Bauern haben rund 228 Mio. Euro staatliche Nothilfen bekommen, wie das Bundesagrarministerium mitteilt. Die größte Einzelsumme aus dem Bund-Länder-Programm entfiel auf Brandenburg mit 69,7 Mio. Euro. An dem Schutzprogramm haben sich 14 Länder beteiligt und es sei von den Landwirten "gut angenommen worden", erklärte das Bundesministerium. Das geplante Volumen sei ausreichend gewesen.

 

Doch was bedeutet das für die Zukunft, sollen die Bauern jetzt jedes Jahr dreistellig unterstützt werden? Die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner möchte den Bauern helfen, verlangt aber auch Eigenverantwortung. Von der Versicherungswirtschaft fordert sie, "attraktive Angebote zu machen", damit die Bauernfamilien "eigenverantwortlich Vorbeugen können". Länder wie Bayern möchten gar eine staatliche Subvention der Dürreversicherung.

 

Hierzulande wird zur Absicherung gegen Dürre auf eine Indexlösung gesetzt, bei der im Schadenfall die durchschnittlichen Erträge der Landwirte in einem Kreis ermittelt und mit den aktuellen Erträgen verglichen werden. Die monetäre Differenz wird, minus dem vereinbarten Selbstbehalt, an die betroffenen Landwirte ausbezahlt. Also alles in allem ein wenig individueller, recht aufwendiger Schutz, den viele Landwirte ablehnen.

Dürre · Landwirtschaft
Auch interessant
Zurück
26.08.2019VWheute
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre? Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem …
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre?
Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem Dürresommer 2018 wird die Ernte wohl auch in diesem Jahr eher unterdurchschnittlich ausfallen. So beziffert der Deutsche …
13.06.2019VWheute
Drei­stel­lige Millio­nen­schäden im Groß­raum München wegen Unwetter Tief Jörn war ein schlimmer Finger. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft …
Drei­stel­lige Millio­nen­schäden im Groß­raum München wegen Unwetter
Tief Jörn war ein schlimmer Finger. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) schätzt, dass der versicherte Sachschaden im Münchener Raum im mittleren dreistelligen …
12.06.2019VWheute
Bauern und Versi­cherer dürfen bei Dürre­ver­si­che­rung auf geringe Versi­che­rungs­steuer hoffen Die Klimarisiken steigen, dies merken als erstes …
Bauern und Versi­cherer dürfen bei Dürre­ver­si­che­rung auf geringe Versi­che­rungs­steuer hoffen
Die Klimarisiken steigen, dies merken als erstes die Bauern. Erst im zweiten Schritt die Verbraucher in Form teurerer Lebensmittel. Damit das nicht passiert, könnt es ab dem …
24.05.2019VWheute
Hagel und Wasser verur­sa­chen Millio­nen­schäden bei Land­wirten Gottes Torwächter macht beim Wetter keinen guten Job. Erst schickt Petrus zu wenig …
Hagel und Wasser verur­sa­chen Millio­nen­schäden bei Land­wirten
Gottes Torwächter macht beim Wetter keinen guten Job. Erst schickt Petrus zu wenig Waser, dann zu viel. Nach einer Dürre in den ersten Monaten, meldet die Vereinigte Hagel jetzt Millionenschäden wegen zu viel Wasse…
Weiter