Quelle: Bild von Lynn Greyling auf Pixabay 
Politik & Regulierung

Ist der Provisionsdeckel eine Chimäre – kein Zeitplan, keine Bewegung

Von Manfred BrüssTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Er galt als beschlossen, doch seitdem herrscht Stillstand. Gemeinte ist der Provisionsdeckel beziehungsweise die Diskussion um selbigen. Eine Anfrage der FDP zeigt nun, dass sich seit April politisch nichts bewegt hat.

Noch im Juni hatten Medienberichte über eine aktualisierte und verschärfte Neufassung des Referentenentwurfs zur Deckelung der Provisionen beim Vertrieb von Lebensversicherungen und Restschuldversicherungen für Aufregung gesorgt. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hatte damals eine Kommentierung der Medienberichte abgelehnt. Jetzt schreibt das Ministerium in Beantwortung einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion, über den am 18. April öffentlich gemachten Referentenentwurf sei kein aktualisierter Referentenentwurf veröffentlicht worden.

 

Die FDP-Finanzexpertin Bettina Stark-Watzinger hatte im Detail wissen wollen, was denn an den Medienberichten zu dem angeblich mit Datum vom 14. Juni aktualisierten Referentenentwurf wahr sei. Das Ministerium verwies in der Antwort auf die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO), nach der ab dem 18. April die Länder und Verbände sowie die Geschäftsstellen der Fraktionen über den Referentenentwurf in Kenntnis gesetzt worden seien.

 

"Darüber hinaus wurden keine weiteren aktualisierten Referentenentwürfe vom Bundesministerium der Finanzen veröffentlicht." Auch gebe es derzeit keinen von der Bundesregierung beschlossenen Gesetzentwurf. Der weitere Zeitplan ist nach den Angaben des Ministeriums weiterhin offen.

 

Die Arbeitsgruppe Finanzen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat erhebliche Bedenken gegen einen Provisionsdeckel beim Vertrieb von Lebensversicherungen in einem Positionspapier festgehalten. Erwartungsgemäß äußerte sich das Ministerium auch nicht zu Fragen, welche Auswirkungen denn ein solcher Provisionsdeckel) auf die Geschäftsentwicklung der verschiedenen Vermittlergruppen haben könnte.

Provisionsdeckel · Deutscher Bundestag · Provisionen
Auch interessant
Zurück
22.10.2018VWheute
Der Erfolgs­ga­rant hinter Wefox: Was treibt Julian Teicke an? Die Schlange der Investoren wird immer länger. Inzwischen hat Wefox soviel Geld …
Der Erfolgs­ga­rant hinter Wefox: Was treibt Julian Teicke an?
Die Schlange der Investoren wird immer länger. Inzwischen hat Wefox soviel Geld eingesammelt, dass das schweizerisch-deutsche Insurtech und dessen Sachversicherungstochter „One“ bereits eine Mrd. Euro wert ist…
11.07.2018VWheute
Wenig Bewe­gung bei den Finanz­an­la­gen­ver­mitt­lern Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat erste Ergebnisse für die Entwicklung …
Wenig Bewe­gung bei den Finanz­an­la­gen­ver­mitt­lern
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat erste Ergebnisse für die Entwicklung der Vermittlerregister im zweiten Quartal 2018 veröffentlich. Besondere Entwicklungen sind nicht erkennbar. Die Zahl der …
13.04.2018VWheute
China legt Zeit­plan für Finanz­markt­öff­nung vor China gibt sich sichtlich Mühe, einen Handelskrieg mit den USA zu vermeiden. Zwei Tage nachdem …
China legt Zeit­plan für Finanz­markt­öff­nung vor
China gibt sich sichtlich Mühe, einen Handelskrieg mit den USA zu vermeiden. Zwei Tage nachdem Präsident Xi Jinping weitere Öffnung des Finanzmarktes verkündet hatte, legte Zentralbankchef Yi Gang auf dem Boao-Forum nun den …
20.09.2017VWheute
Allianz: Deutsch­land-Chef Manfred Knof räumt Chef­posten Das kam unerwartet und heftig. Manfred Knof tritt als Chef der Allianz Deutschland ab. Er …
Allianz: Deutsch­land-Chef Manfred Knof räumt Chef­posten
Das kam unerwartet und heftig. Manfred Knof tritt als Chef der Allianz Deutschland ab. Er hat den Aufsichtsrat über seine Entscheidung informiert und wird spätestens am Ende des Jahres seinen Chefposten räumen. Das …
Weiter