Quelle: Pixabay
Unternehmen & Management

Eskalation in Hongkong: Auf welcher Seite steht Chinas größter Versicherer Ping An?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Peking droht die Proteste in Hongkong notfalls mit Gewalt niederzuschlagen. Viele namhafte Unternehmen sind in der Stadt angesiedelt. Chinas größter Versicherer Ping An hat viele Tochtergesellschaften in der Sonderverwaltungszone und hofft auf eine Deeskalation. Denn der Halbjahresgewinn des Versicherers ist erneut überragend.

Die Demonstranten in Hongkong protestieren seit Wochen gegen die Regierung der Stadt, der sie eine zu große Nähe zu Peking vorwerfen. Peking wiederum lässt inzwischen Polizeikräfte an der Grenze zu Hongkong trainieren und will notfalls mit Gewalt die Proteste niederschlagen.

 

Hongkong wurde während des Ersten Opiumskrieges 1841 vom Vereinigten Königreich besetzt. Für viele Chinesen war die britische Kolonie Zufluchtsort vor dem Chinesischen Bürgerkrieg von 1927 bis 1949. Im Jahr 1997 erfolgte die Übergabe der Staatshoheit an die Volksrepublik China. Seitdem ist Hongkong eine chinesische Sonderverwaltungszone unter Beibehaltung einer freien Marktwirtschaft und hoher innerer Autonomie. 

 

Hongkong ist einer der wichtigsten Finanzplätze Asiens mit vielen Versicherungsunternehmen. Denn hier können internationale Kapitalgeber viel leichter Aktien oder Anleihen erwerben als an den streng reglementierten rotchinesischen Handelsplätzen Shanghai und Shenzhen. Mehr als 60 Prozent der ausländischen Direktinvestitionen in die Volksrepublik laufen über Hongkong. Es ist unwahrscheinlich, dass China dieses "Tor zum Westen" auf einen Schlag besetzt.

 

"In diesem Jahr haben wir noch mehr Unternehmen dort gegründet als im Vorjahr", sagt Jessica Tan, co-CEO vom Versicherer Ping An. "Wir setzen weiterhin auf Hongkong als wichtigen Drehkreuz."  Ping An ist laut Forbes-Liste der weltweit größte Versicherer und in vielen Branchen tätig, unter anderem gehören diverse Gesundheitsdienstleister, der größten private Krankenversicherer des Landes, Zhong An, sowie einen Cloud-Anbieter zum Imperium. Zudem gilt Ping An als Vorreiter der Blockchain-Technologie und betreibt das größte Gebrauchtwagenportal Chinas, eine Bonitätsauskunft sowie eine Klinik-Plattform, auf der bereits die Hälfte aller privaten Krankenhäuser des Landes zusammengeschlossen sind. 42,5 Mio. Euro hat Ping An Ende 2018 in den deutschen Insurtech-Helfer Finleap gesteckt.

 

2018 erzielte Ping An einen beeindruckenden Reingewinn von 16 Mrd. US-Dollar. Das entsprach einer Steigerung um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr. im ersten Halbjahr 2019 hat der Versicherer bereits 13,9 Mr.d US-Dollar Reingewinn erwirtschaftet und 20 Millionen neue Kunden gewonnen.

Auch interessant
Zurück
09.07.2019VWheute
Welcher Recht­schutz­ver­si­cherer bietet die beste Qualität? Welcher Versicherer bietet die beste Produktqualität? Die VEMA hat die Makler nach …
Welcher Recht­schutz­ver­si­cherer bietet die beste Qualität?
Welcher Versicherer bietet die beste Produktqualität? Die VEMA hat die Makler nach den favorisierten Anbietern der privaten und der gewerblichen Rechtsschutzversicherung gefragt. Unangefochtener Testsieger in …
21.06.2019VWheute
Hong­kong: Total­ver­lust einer Axa-Kapi­tal­le­bens­ver­si­che­rung erschüt­tert die Öffent­lich­keit Vor einigen Tagen wurde ein offener Brief an …
Hong­kong: Total­ver­lust einer Axa-Kapi­tal­le­bens­ver­si­che­rung erschüt­tert die Öffent­lich­keit
Vor einigen Tagen wurde ein offener Brief an die Axa Hongkong in den lokalen Medien veröffentlicht. Darin beklagen einige hunderte Versicherungsnehmer Totalverluste bei …
29.04.2019VWheute
"Durch künst­liche Intel­li­genz wird Versi­che­rung deut­lich indi­vi­du­eller und fairer für das Kollektiv" Künstliche Intellgenz (KI) gehört zu den…
"Durch künst­liche Intel­li­genz wird Versi­che­rung deut­lich indi­vi­du­eller und fairer für das Kollektiv"
Künstliche Intellgenz (KI) gehört zu den großen Zukunftstechnologien - auch für die Versicherungsbranche. Doch welche Einsatzmöglichkeiten gibt es konkret und welche …
03.04.2019VWheute
"Keine State­ments heraus­po­saunen, sondern seriös verhan­deln" Wie ist es aktuell um das Verhältnis zwischen Versicherern und Versicherten bestellt…
"Keine State­ments heraus­po­saunen, sondern seriös verhan­deln"
Wie ist es aktuell um das Verhältnis zwischen Versicherern und Versicherten bestellt? "Generell kann man sagen, dass Kunden von Versicherern nicht anders als Patienten von Ärzten oder Mandanten von Rechtsanwälten …
Weiter