Köpfe & Positionen

Deloitte verliert Parthe an Ergo und Oberländer an KPMG

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein neuer Mann für die Ergo. Jens Parthe wechselt vom Beratungsunternehmen Deloitte zum Versicherer. Die Düsseldorfer übertragen ihm Vorstandsaufgaben .  Deloitte verliert  eine weitere Führungskraft an einen Mitbewerber.

Parthe (44) wird zum 1. Oktober dieses Jahres Vorstandsmitglied der Ergo Beratung und Vertrieb AG (EBV), wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Der neue Vorstand war zuvor beim Wirtschaftsunternehmen Deloitte und beriet Kunden zu Themen im Bereich Strategy & Operations mit Spezialisierung auf den Versicherungssektor. Durch seine Expertise in der Unternehmensberatung unterstützte er Firmen bei strategischen Entscheidungen und der Anpassungen ihrer Geschäftsmodelle, schreibt Deloitte. Seine Hauptaufgabenfelder lagen dabei im Corporate-, Distributions-, und Innovationsmanagement.

 

Parthe verantwortet laut Versicherungsjournal künftig das Business-Development, die Vertriebskoordination sowie das Kooperations-Management und die bestehende Schnittstelle zum Maklervertrieb. Er soll zudem "die Verantwortung für den Umsetzungserfolg des strategisch wichtigen Programms ‚Zukunftsarchitektur Vertrieb‘ (ZAV) übernehmen und auf dieser Basis die Transformation im Ergo-Vertrieb vorantreiben."

 

Er ist wohl der Ersatz für Stephan Schinnenburg, der die Ergo Anfang 2018 verlassen musste, nachdem es erhebliche Kontroversen um seinen Führungsstil gegeben hatte. Schinnenburg ist mittlerweile Vorstand der Deutschen Familienversicherung.

 

Herbert Oberländer geht zu KPMG

 

Das Beratungsunternehmen Deloitte verliert einen weiteren Mann. Im August stößt Herbert Oberländer zu dem bei KPMG neu geschaffenen Bereich Insurance Management Consulting hinzu. Er verantwortet den Aufbau und die Weiterentwicklung des Teams Operations sowie die Erweiterung des Leistungsportfolios im Bereich Insurance Management Consulting beim Wirtschaftsberater.

 

Oberländers Fokus liegt insbesondere auf den Sparten Kranken und Leben sowie in den Themengebieten Kunden- und Geschäftsprozessmanagement, Bestands- und Produktsysteme sowie Schadenmanagement. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in leitenden Funktionen in der Versicherungswirtschaft sowie bei Beratungshäusern, zuletzt war er bei Deloitte.

Ergo · Deloitte · Vorstände
Auch interessant
Zurück
07.08.2019VWheute
Dreis­tig­keit verliert: Mann wollte Arzt­rech­nungen trotz Rück­erstat­tung steu­er­lich absetzen Das Konzept Beitragsrückerstattung ist ein Vorteil …
Dreis­tig­keit verliert: Mann wollte Arzt­rech­nungen trotz Rück­erstat­tung steu­er­lich absetzen
Das Konzept Beitragsrückerstattung ist ein Vorteil der privaten Krankenversicherung. Der Versicherungsnehmer bezahlt seine Arztrechnungen zunächst selbst, bleiben diese unter dem …
31.07.2019VWheute
Trump nahe­ste­hende Capital One verliert Millionen Daten­sätze an Hacker Es ist wieder geschehen. Ein(e) Hacker(in) hat sich Zugang zu einem …
Trump nahe­ste­hende Capital One verliert Millionen Daten­sätze an Hacker
Es ist wieder geschehen. Ein(e) Hacker(in) hat sich Zugang zu einem Finanzinstitut verschafft und pikante Daten erbeutet. Das Unternehmen beteuert, dass die Daten weder weiterverbrietet noch für …
23.05.2019VWheute
Versi­cherer One verliert Gründer Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt …
Versi­cherer One verliert Gründer
Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt das Unternehmen zwei Jahre nach Gründung, um sich den obligatorischen "neuen Herausforderungen zu stellen". Der Nachfolger scheint …
06.03.2019VWheute
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State …
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz
Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State University zu Ende geht. Larry Nassar hat in seiner Funktion als Sportdoktor über mehrere Jahre hunderte Frauen und Mädchen sexuell …
Weiter