Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)Quelle: BSI
Köpfe & Positionen

BSI-Chef Schönbohm: "Verantwortung für IT-Sicherheit kann vom CEO nicht abgeschoben werden"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Kennen Sie Arne Schönbohm? Der Mann ist Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und für die Versicherungsbranche von essenzieller Bedeutung. Aktuell hat er den Chefs der Versicherer die Leviten gelesen.

In einem aktuellen Aufsatz warnt er die obersten Wirtschaftslenker vor der Unterschätzung der Cybergefahr. Die Abwehr derselbigen wäre "Chefsache". Wer immer noch nicht an die Gefahr durch Hacker glaubt, für den hat Herr Schönbohm einen interessanten Fakt: Seit "2009 verdient die organisierte Kriminalität mit Cybercrime mehr Geld als mit Drogen". Er wird es wohl wissen, schließlich ist das BSI ist eine unabhängige und neutrale Stelle für IT-Sicherheit und beschäftigt 900 Personen.

 

Arne Schönbohm
Arne SchönbohmQuelle: BSI

"Wenn genauso weiter digitalisiert wird wie in der Vergangenheit, dann wird der Kampf im Bereich der Informationssicherheit verloren". Nach diesem Satz Schönbohms in der Zeitschrift für Kreditwesen sollte der Ernst der Lage hinreichend dargestellt sein. Informationssicherheit sei die Voraussetzung für Digitalisierung, warnt der BSI-Chef.

Genau wie die Bundesregierung sich klar darüber werden muss, ob sie beim Ausbau des 5G-Netzes den chinesischen Anbieter Huawei einsetzen möchte, müsste jeder CEO eines Wirtschaftsunternehmens wissen, welche Cyberrisiken er eingehen möchte. Am Ende könne er sich der Verantwortung nicht entziehen oder diese auf einen Chief Security Officer oder ähnliches abschieben. "Informationssicherheit müsse jeder Entscheider verstehen", erklärt Schönbohm.

Viel Gefahr

Das ist tatsächlich wichtig, denn laut dem BSI-Chef würden täglich 400.000 neue Schadenprogramme entstehen, derzeit gäbe es etwa 800 Millionen. Das Schadenpotenzial für die deutsche Wirtschaft schätzt er auf 50 Milliarden Euro.

Damit das nicht geschieht, arbeitet das BSI unter anderem mit der Bundesbank und der Bafin zusammen. Gemeinsam wollen sie die Technik auch bei Finanzunternehmen sicherer machen, denn "ohne Cybersicherheit wird die Digitalisierung nicht erfolgreich verlaufen", wie Schönbohm erklärt.

Cyberdeckung · Arne Schönbohm · Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
Auch interessant
Zurück
06.08.2019VWheute
Hacker stehlen Kunden­daten bei Apo-Bank Es geht immer weiter: Cyberkriminelle haben die Apotheker- und Ärztebank (Apo) angegriffen und Kundendaten …
Hacker stehlen Kunden­daten bei Apo-Bank
Es geht immer weiter: Cyberkriminelle haben die Apotheker- und Ärztebank (Apo) angegriffen und Kundendaten erschwindelt. Die Bank reagierte drastisch und verärgert damit Kunden.
31.07.2019VWheute
Trump nahe­ste­hende Capital One verliert Millionen Daten­sätze an Hacker Es ist wieder geschehen. Ein(e) Hacker(in) hat sich Zugang zu einem …
Trump nahe­ste­hende Capital One verliert Millionen Daten­sätze an Hacker
Es ist wieder geschehen. Ein(e) Hacker(in) hat sich Zugang zu einem Finanzinstitut verschafft und pikante Daten erbeutet. Das Unternehmen beteuert, dass die Daten weder weiterverbrietet noch für …
05.07.2019VWheute
Social Engi­nee­ring ist des Hackers schärfstes Schwert Wissen Sie, was "Social Engineering" ist? Es ist ein Fachbegriff für die Beeinflussung …
Social Engi­nee­ring ist des Hackers schärfstes Schwert
Wissen Sie, was "Social Engineering" ist? Es ist ein Fachbegriff für die Beeinflussung zwischenmenschlicher Beziehungen mit dem Ziel, beim Empfänger ein bestimmtes Verhalten hervorzurufen, beispielsweise die Preisgabe …
19.06.2019VWheute
Hiscox ermög­licht Unter­nehmen die Wert­be­stim­mung ihrer Daten Der Cyber-Versicherer Hiscox hat etwas sehr Kluges getan. Das Unternehmen hat ein …
Hiscox ermög­licht Unter­nehmen die Wert­be­stim­mung ihrer Daten
Der Cyber-Versicherer Hiscox hat etwas sehr Kluges getan. Das Unternehmen hat ein Tool entwickelt, mit dem Kunden den Wert ihrer Unternehmensdaten bestimmen können. Damit wissen sie, welche finanziellen …
Weiter