Marc Bosch
Marc BoschQuelle: WHS
Köpfe & Positionen

Marc Bosch wird Geschäftsführer der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS)

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Marc Bosch (55) wird neuer Geschäftsführer der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS). Er folgt damit auf Alexander Heinzmann (43), der das Unternehmen Ende August 2019 auf eigenen Wunsch verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Bosch bildet künftig gemeinsam mit Marcus Ziemer (50) die Geschäftsführung der Gesellschaft.
"Alexander Heinzmann ist für seine erfolgreiche Tätigkeit bei der WHS sehr zu danken. Marc Bosch wünschen wir einen guten Start ins neue Amt und zusammen mit Marcus Ziemer alles Gute und viel Erfolg", kommentiert Bernd Hertweck, Leiter des Geschäftsfelds Wohnen in der W&W-Gruppe.
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) · Marc Bosch
Auch interessant
Zurück
06.06.2019VWheute
Jürgen Steffan wird neuer Vorstand der W&W-Gruppe Jürgen Steffan (57) übernimmt zum 1. Juli 2019 die Verantwortung für das neugeschaffene Ressort …
Jürgen Steffan wird neuer Vorstand der W&W-Gruppe
Jürgen Steffan (57) übernimmt zum 1. Juli 2019 die Verantwortung für das neugeschaffene Ressort Controlling, Compliance und Konzernrisikomanagement bei der Wüstenrot & Württembergischen AG (W&W). Damit wird der …
06.06.2019VWheute
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten" Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen …
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten"
Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen Vorstandschef Heinz Ohnmacht an der Spitze des BGV beerbt. Dabei hat der Jurist in der Summe ein gut bestelltes Haus übernommen…
16.05.2019VWheute
Baye­ri­sche legt im Neuge­schäft zu Die Bayerische hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 mit Prämieneinnahmen von mehr als 500 Mio. Euro einen neuen…
Baye­ri­sche legt im Neuge­schäft zu
Die Bayerische hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 mit Prämieneinnahmen von mehr als 500 Mio. Euro einen neuen Rekordwert aufgestellt. Wachstumstreiber waren vor allem das Neugeschäft bei der Einkommenssicherung und in der Lebensparte. Die …
06.05.2019VWheute
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt" Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. …
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt"
Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. "Beim Megatrend Smart Home geht es insbesondere um drei Bereiche, nämlich der Sicherheit, Komfort und dem Energiesparen", …
Weiter