Axel Kleinlein
Axel KleinleinQuelle: BdV
Köpfe & Positionen

Kleinlein fordert "schärferen Kistendeckel" für PEPP

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), rührt erneut die Werbetrommel für die EU-Standardrente PEPP: "Ein solches Produkt ist überfällig". Allerdings gelte es zu diskutieren, wie die Kapitalgarantie ausgestaltet sein soll. Auch würde ich mir einen schärferen Kostendeckel als die jetzt vorgesehenen 1,0 Prozent des angesparten Kapitals vorstellen."
Zudem solle der deutsche Gesetzgeber "die Einführung von PEPP dazu nutzen, die steuerliche Förderung von verschiedenen Auszahlungsmöglichkeiten für Produkte der privaten Altersvorsorge zu überprüfen", fordert der BdV-Chef in einer Stellungnahme. "Dass die lebenslange Verrentung eine besondere steuerliche Förderung in der Altersvorsorge erhält, stellt eine nicht zu rechtfertigende Privilegierung der Versicherungsbranche gegenüber anderen Anbietern von Finanzprodukten dar", ergänzt Kleinlein weiter. Zudem könne man "für PEPP die Erfahrungen aus den Produktinformationen anderer Produkte übernehmen und so hoffentlich erstmals ein klar verständliches Informationspaket für die Verbraucherinnen und Verbraucher schnüren", ergänzt Kleinlein.
PEPP · Axel Kleinlein · BdV · Bund der Versicherten
Auch interessant
Zurück
25.07.2019VWheute
EIOPA beruft Vantik-Gründer Til Klein in den Experten-Beirat für Euro­pa­rente Til Klein, CEO und Gründer des Berliner FinTechs Vantik, wurde in den …
EIOPA beruft Vantik-Gründer Til Klein in den Experten-Beirat für Euro­pa­rente
Til Klein, CEO und Gründer des Berliner FinTechs Vantik, wurde in den Experten-Beirat für die neue Europarente PEPP bei der europäischen Versicherungsaufsicht EIOPA (European Insurance and Occupational…
23.07.2019VWheute
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich? Unfallgeschäft lohnt sich, …
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich?
Unfallgeschäft lohnt sich, Lebensversicherung nicht (mehr). Das ist in der Branche Allgemeingut. Was soll also bei einer Untersuchung von Assekurata zum Thema …
18.07.2019VWheute
Klein­lein: "Wir sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommis­si­ons­prä­si­dentin" Die EU-Kommission hat mit Ursula von der Leyen …
Klein­lein: "Wir sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommis­si­ons­prä­si­dentin"
Die EU-Kommission hat mit Ursula von der Leyen erstmals in der Geschichte eine Frau an ihrer Spitze. Während die Wahl der CDU-Politikern hohe Wellen schlägt, sieht …
08.07.2019VWheute
Allianz floppt mit Renten­tarif Four­more? BDV übt vernich­tende Kritik Der Allianz Rententarif "Fourmore" ist ein Flop. Sagt der Bund (BdV) der …
Allianz floppt mit Renten­tarif Four­more? BDV übt vernich­tende Kritik
Der Allianz Rententarif "Fourmore" ist ein Flop. Sagt der Bund (BdV) der Versicherten und nennt den Verkauf von "nur etwa tausend Verträgen" in einem Jahr ein "katastrophales Ergebnis", das auch andere …
Weiter