Südliches Nevada  - Area 51. Ist die Anlage sturmreif?
 Südliches Nevada  - Area 51. Ist die Anlage sturmreif?Quelle: Bild von Elias Sch. auf Pixabay 
Märkte & Vertrieb

Kult um Area 51: Hoffentlich gegen Alienentführungen versichert

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Alle Rebellen aufgepasst. Am 20. September 2019, drei Uhr nachts, wird mit Millionen Gleichgesinnten die Area 51 in Amerika gestürmt. Da auch der extremste Rebell abgesichert sein will, steigt der Absatz von Alien-Entführungs-Policen.

Bevor sie sich bereits zu detailliert Gedanken über Bewaffnung und Einsatzpläne machen, es handelt sich bei der Idee um ein Facebook-Event mit dem Namen "Storm Area 51, They Can`t Stop All of Us". Ob das tatsächlich so ist, werden die wackeren Recken wahrscheinlich erst erfahren, wenn sie den Zaun der Hochsicherheitsanlage erklettern. Der amerikanische Physiker Bob Lazar hat bereits gewarnt, dass die Ironie einigen Gesellen entgangen ist, und einen tatsächlichen Angriff auf die Hochsicherheitsanlage als "schlechte Idee" bezeichnet.

 

Alien-Entführung? "Hoffentlich Allianz versichert"

 

Wohl um keine Einrichtung der Welt drehen sich so viele Gerüchte wie um Area 51. Von Geflüster über ein Aliengefängnis oder den Sammelplatz von Ufos, bis hin zum meet & greet mit Außerirdischen und dem Filmstudio, mit dessen Bildern die Mondlandung gefälscht wurde, reichen die Spekulationen wenigstens. So eine Anlage stürmt selbst der wackere Rebell nicht ohne Versicherung.

In den vergangenen Tagen und Wochen haben deswegen vermehrt Menschen eine Versicherung gegen die Entführung durch Außerirdische abgeschlossen. Die "Alien Abduction Insurance" der "Saint Lawrence"-Versicherung gibt es seit Ende der 80er und wurde angeblich bereits 6000 Mal verkauft. Kein Wunder, bei Slogans wie "Don't Leave Earth...Without It".

 

Warum die Area 51-Stürmer allerdings glauben, dass die Aliens bei der Befreiung durch die Rebellenhorde als erste Amtshandlung direkt eine Entführung ihrer Befreier ins Auge fassen, das bleibt rätselhaft. Egal, zu viele Nachdenken schwächt nur die Entschlossenheit.

 

Es ist alles für den Sturm vorbereitet, inklusive eigener Webseite und Schlacht-Ballade.

Spezialversicherungen · USA · Sturmschäden
Auch interessant
Zurück
13.08.2019VWheute
Taifun verwüstet Osten Chinas schwer Der Taifun Lekima hat im Osten Chinas verheerende Schäden angerichtet und zahlreiche Menschen das Leben gekostet…
Taifun verwüstet Osten Chinas schwer
Der Taifun Lekima hat im Osten Chinas verheerende Schäden angerichtet und zahlreiche Menschen das Leben gekostet. Die Zerstörungen in der Provinz Zhejiang gehen in die Milliarden. Derweil haben die russischen Behörden beschlossen, dem …
18.03.2019VWheute
China: Greater Bay Area bietet große Chancen für Versi­cherer Nicht nur das Entwicklungstempo in China ist atemberaubend, sondern auch die …
China: Greater Bay Area bietet große Chancen für Versi­cherer
Nicht nur das Entwicklungstempo in China ist atemberaubend, sondern auch die Planungsgeschwindigkeit. Nach den Plänen für die Neue Seidenstraße und den Bai der neuen Stadt Xiong An in der Nähe der chinesischen …
04.02.2019VWheute
Munich Re: Klima­wandel ist eine Gefahr für Versi­cher­bar­keit von Schäden Düster wurde es letzten Freitag im Mannheimer Schloss: Ursächlich waren …
Munich Re: Klima­wandel ist eine Gefahr für Versi­cher­bar­keit von Schäden
Düster wurde es letzten Freitag im Mannheimer Schloss: Ursächlich waren die Ausführungen zu den kommenden klimatischen Entwicklungen von Eberhard Faust, Forschungsleiter Klimarisiken Munich Re. Für ihn …
18.01.2019VWheute
Sturm­schäden belasten Geschäfts­bi­lanz der Provin­zial Rhein­land Die Sturm- und Orkantiefs des vergangenen Jahres haben bei der Provinzial …
Sturm­schäden belasten Geschäfts­bi­lanz der Provin­zial Rhein­land
Die Sturm- und Orkantiefs des vergangenen Jahres haben bei der Provinzial Rheinland für erhebliche Schadenbelastungen gesorgt. Wie der öffentliche Versicherer aus Düsseldorf mitteilt, verursachten allein …
Weiter