Das Detlev-Rohwedder-Haus
Das Detlev-Rohwedder-HausQuelle: Bundesfinanzministerium
Märkte & Vertrieb

"Bundesregierung arbeitet unverdrossen an weiteren bürokratischen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Finanzaufsicht aus Bonn soll künftig die 34f-Vermittler überwachen. Das gefällt nicht jedem. Ein Ablehner ist der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK), "als ob es keine anderen Probleme gäbe", grummelt der Verband.

Der BVK kritisiert Pläne zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum 1.1.2021, wie sie im Eckpunktepapier der Bundesministerien für Justiz und Finanzen vorgestellt wurden – VWheute berichtete über das Gedankenspiel des Ministeriums.  

 

Der Hintergrund der Regelung ist, dass Finanzanlagenvermittler seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis für die Beratung zu bzw. die Vermittlung von Finanzanlagen nach § 34f GewO benötigen. Zudem besteht eine Pflicht zur Eintragung in das Vermittlerregister. Solche Vorschriften sind natürlich nur dann sinnvoll, wenn sie jemand überwacht, bisher waren das die Industrie- und Handelskammern. Der BVK lehnt eine Veränderung in der Aufsicht ab.

 

 

"Als ob es keine anderen Probleme gäbe, arbeitet diese Bundesregierung unverdrossen daran, weitere bürokratische Hürden für den Berufsstand aufzubauen und Doppelstrukturen bei den Industrie- und Handelskammern (IHK’n) und der Bafin zu schaffen", sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz. "Unter der Flagge eines angeblich besseren Verbraucherschutzes sollen Finanzanlagenvermittler zentral durch die BaFin überwacht werden. Dabei wird übersehen, dass diese überwiegend auch als Versicherungsvermittler tätig sind und bereits von den örtlichen IHK’n beaufsichtigt werden. Dies hat sich bereits seit 2007 bewährt."

 

Der Verband gibt zu bedenken, dass das Bafin-Aufsichtsregime für die Finanzanlagen- bzw. Versicherungsvermittler mit vielen zusätzlichen Kosten und bürokratischem Aufwand verbunden wäre. Viel Zeit und Arbeit würden für die Übertragung und die Erfüllung der neuen Aufsichtsregeln der Aufsicht verwandt, die nicht nur für die Kundenberatung und -betreuung der Finanzanlagenvermittler wegfielen, sondern zudem für den Berufsstand mit hohen Kosten verbunden wären.

BVK · Michaek H. Heinz · BaFin · 34f · Versicherungsvermittler
Auch interessant
Zurück
07.08.2019VWheute
Themen­spe­zial Bildung: „Umset­zung der IDD ist kein lästiges Abhaken einer weiteren büro­kra­ti­schen Verpflich­tung“ Dass die Insurance …
Themen­spe­zial Bildung: „Umset­zung der IDD ist kein lästiges Abhaken einer weiteren büro­kra­ti­schen Verpflich­tung“
Dass die Insurance Distribution Directive eine weitere Professionalisierung im Vertrieb fördert, davon ist Frank Walthes überzeugt. In seiner Funktion als …
26.07.2019VWheute
Vermittler nach 34f sollen ab 2021 unter Bafin-Aufsicht kommen Wer soll künftig die Aufsicht über die 34f-Vermittler bekommen? Geht nach den …
Vermittler nach 34f sollen ab 2021 unter Bafin-Aufsicht kommen
Wer soll künftig die Aufsicht über die 34f-Vermittler bekommen? Geht nach den Plänen des Bundesfinanzministeriums, soll die deutsche Finanzaufsichtsbehörde Bafin zum 1. Januar 2021 die Aufsicht über alle …
23.07.2019VWheute
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich? Unfallgeschäft lohnt sich, …
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich?
Unfallgeschäft lohnt sich, Lebensversicherung nicht (mehr). Das ist in der Branche Allgemeingut. Was soll also bei einer Untersuchung von Assekurata zum Thema …
17.07.2019VWheute
Darag arbeitet mit Protector Forsikring zusammen Gemeinsam geht vieles einfacher: Der Versicherer und Rückversicherer Darag hat ein " retrospective …
Darag arbeitet mit Protector Forsikring zusammen
Gemeinsam geht vieles einfacher: Der Versicherer und Rückversicherer Darag hat ein " retrospective quota share reinsurance agreement" mit Protector Forsikring geschlossen, einem großen, skandinavischen Versicherer.  
Weiter