Quelle: Roland Rechtschutz
Politik & Regulierung

Bundesbürger verlangen strengere Datenschutzvorgaben für Unternehmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Datenschutz ist in Deutschland ein hohes Gut. Allerdings scheinen die schon strengen Datenschutzvorgaben manch Bundesbürger noch nicht ausreichend genug zu sein. So halten es 70 Prozent der Bundesbürger für notwendig, dass die Politik strengere Vorschriften für Unternehmen durchsetzt, welche persönlichen Daten der Verbraucher gesammelt und  gespeichert werden dürfen. Dies geht aus dem Roland Rechtsreport 2019 hervor.

Überraschend sei jedoch die Erkenntnis, dass die Gruppe der Befürworter trotz entsprechender Datenskandale kleiner geworden sei. Demnach verlangten vor fünf Jahren noch 78 Prozent, dass die Politik gegenüber Unternehmen wie Google, Apple oder Facebook härtere Regeln aufstellen müsste. Allerdings halten laut Rechtsreport 38 Prozent der Befragten die bestehenden Datenschutzregeln für übertrieben, 35 Prozent halten diese für angemessen.

 

Besonders kritisch sehen die Befragten indes die bürokratischen Regelungen wie die Datenschutzgrundverordnung. Entsprechend dürfte der aktuelle Gesetzentwurf des Bundestags, der Kleinbetriebe und Vereine entlasten soll, im Sinne der Bürger sein. Dieser sieht vor, dass künftig Unternehmen, bei denen mindestens 20 Mitarbeiter ständig und automatisiert personenbezogene Daten verarbeiten, einen eigenen Datenschutzbeauftragten benennen müssen. Zuvor lag diese Grenze bei zehn Mitarbeitern. Allerdings steht die Zustimmung des Bundesrates noch aus.

 

Immerhin: Jeder zweite Deutsche sehr gut oder gut durch die Datenschutzgesetze geschützt fühlt. Nur jeder Dritte fühlt sich weniger oder gar nicht gut abgesichert. Besonders sicher fühlt sich die Generation der unter 30-Jährigen: Von ihnen sagen 59 Prozent, dass sie sich (sehr) gut geschützt fühlen.

Roland Rechtsschutz · Datenschutz
Auch interessant
Zurück
21.11.2018VWheute
Versi­cherer verlangen klare Grenzen und Daten­schutz bei auto­nomen Fahr­zeugen Was bedeutet das "autonomatisierte Fahren" für die …
Versi­cherer verlangen klare Grenzen und Daten­schutz bei auto­nomen Fahr­zeugen
Was bedeutet das "autonomatisierte Fahren" für die Versicherungsbranche? Während Assistenzsysteme den Fahrer unterstützen und idealerweise auch dafür sorgen, dass er aufmerksam bleibt, sollen …
16.09.2016VWheute
US-Fonds­ver­walter verlangen Scha­den­er­satz von VW Der Vermögensverwalter Blackrock und andere US-Fondsunternehmen wollen den Autobauer auf zwei Mr…
US-Fonds­ver­walter verlangen Scha­den­er­satz von VW
Der Vermögensverwalter Blackrock und andere US-Fondsunternehmen wollen den Autobauer auf zwei Mrd. Euro Schadensersatz verklagen. Nach Angaben des Nachrichtenmagazins Spiegel habe die US-amerikanische Anwaltskanzlei Quinn …
31.08.2016VWheute
Spar­kassen in Ostdeutsch­land verlangen Nega­tiv­zinsen Ist Ostdeutschland könnten einige Sparkassen in Kürze Negativzinsen von den Unternehmen …
Spar­kassen in Ostdeutsch­land verlangen Nega­tiv­zinsen
Ist Ostdeutschland könnten einige Sparkassen in Kürze Negativzinsen von den Unternehmen verlangen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, verhandelten einige Institute mit Großkunden über so genannte …
14.03.2016VWheute
Diese Woche: Risi­kowelt im Change von Politik und Wirt­schaft Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Politische Weichen werden nach der Drei-Länderwahl …
Diese Woche: Risi­kowelt im Change von Politik und Wirt­schaft
Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Politische Weichen werden nach der Drei-Länderwahl die öffentliche Aufmerksamkeit diese Woche in Deutschland auf sich ziehen. Die Zukunftsmusik spielt ab heute aber auch in Hannover…
Weiter