Kapitalmarkt
KapitalmarktQuelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 
Märkte & Vertrieb

Assekurata: "Versicherer reagieren mit Neuausrichtung ihres Portfolios" auf niedrige Zinsen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die niedrigen Zinsen belasten nicht nur die Sparer. Auch die Versicherer können mit festverzinslichen Wertpapieren immer weniger Rendite erwirtschaften. Assekurata hat sich unter den Unternehmen umgehört - und ein differenziertes Bild gezeichnet.

So verwundert es die Analysten nicht, dass die Versicherer verstärkt über den Tellerrand klassischer Kapitalanlagen hinausschauen und verstärkt auf neue und alternative Investmentlösungen setzen. Während Aktien indes eher kritisch gesehen werden. So stehen Infrastruktur-Investitionen, Private Equity oder Private Debt in der Gunst der Kapitalanleger derzeit augenscheinlich weit oben auf der Beliebtsheitsskala, während Zinstitel zunehmend an Bedeutung verlieren. Auch Immobilien bleiben trotz deutlicher Preissteigerungen in den Ballungsräumen beliebte Anlageprojekte, heißt es bei Assekurata weiter.

 

Darüber hinaus gaben zwei Drittel der Befragten an, bei ihren Investmententscheidungen auch Nachhaltigkeitskriterien entsprechend zu berücksichtigen. Wesentliche Gründe dafür seien neben der gesellschaftlichen Bedeutung des Themas auch eine verbesserte Reputation. Zudem werde auch die These vertreten, dass nachhaltige Kapitalanlagen langfristig ein besseres Risiko-Rendite-Verhältnis aufweisen würden.

 

"Im Ergebnis spiegeln sich die unterschiedlichen Kapitalanlagestrategien der Versicherer wider. Viele Versicherer haben sich mittlerweile mit dem Zinsumfeld arrangiert und reagieren mit einer Neuausrichtung aktiv auf die Rahmenbedingungen", kommentiert Lars Hermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertung bei Assekurata. Dabei könnten vor allem alternative Kapitalanlagen "unter Risiko-Rendite-Gesichtspunkten attraktive Anlagealternativen darstellen, sofern sie zur Gesamtausrichtung eines Portfolios und insbesondere zur Verpflichtungsstruktur des Versicherungsgeschäfts passen".

Ratingagentur · Assekurata · Kapitalmarkt · Niedrigzins
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
Bafin-Direktor: Run-offs sind kein "Teufels­zeug" Fünf große Herausforderungen für die Lebensversicherung sieht Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund aus…
Bafin-Direktor: Run-offs sind kein "Teufels­zeug"
Fünf große Herausforderungen für die Lebensversicherung sieht Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund aus aufsichtsrechtlicher Pflicht. Als Institution, die als wesentliche Aufgabe den kollektiven Schutz der Versicherten wahrnehme…
22.03.2019VWheute
Rating­agentur Fitch stellt Schweizer Versi­che­rern gutes Zeugnis aus Die Ratingagentur Fitch hat den Schweizer Versicherern ein gutes Zeugnis …
Rating­agentur Fitch stellt Schweizer Versi­che­rern gutes Zeugnis aus
Die Ratingagentur Fitch hat den Schweizer Versicherern ein gutes Zeugnis ausgestellt. Demnach sei es den Lebensversicherern der Eidgenossenschaft gelungen, den Prämienabrieb durch die niedrigen Zinsen mit …
21.12.2018VWheute
Nürn­berger-CEO Zitz­mann: "Die Branche muss trans­pa­renter und aufrich­tiger kommu­ni­zieren" Wie ist es im kommenden Jahr um die Zukunft der …
Nürn­berger-CEO Zitz­mann: "Die Branche muss trans­pa­renter und aufrich­tiger kommu­ni­zieren"
Wie ist es im kommenden Jahr um die Zukunft der Versicherungsbranche bestellt? Anscheinend gut, wenn es nach den Worten von Nürnberger-Chef Armin Zitzmann geht. Denn: "Der Staat ist …
21.12.2018VWheute
"Diskus­sion um einen Provi­si­ons­de­ckel sorgt für viel Aufre­gung in der Makler­branche" Die Pläne der Politik für einen Provisionsdeckel gehörten …
"Diskus­sion um einen Provi­si­ons­de­ckel sorgt für viel Aufre­gung in der Makler­branche"
Die Pläne der Politik für einen Provisionsdeckel gehörten in diesem Jahr zu den heißesten und sicherlich auch umstrittensten Themen für Vermittler und Makler. Warum das darüber "für viel …
Weiter