Konzernsitz der Talanx und der HDI
Konzernsitz der Talanx und der HDIQuelle: Talanx
Unternehmen & Management

Talanx schaltet noch in diesem Jahr mehr als 60 Altsysteme ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Talanx setzt in den kommenden Jahren augenscheinlich auf Modernisierung und Effizienz. Neben Kosteneinsparungen von rund 240 Mio. Euro will der Versicherungskonzern aus Hannover nun auch seine IT entrümpeln. "Wir wollen in den kommenden Jahren rund 20 bis 25 Prozent unserer internen Anwendungen beerdigen", betont Vorstand Jan Wicke gegenüber dem Handelsblatt. Zudem sollen mehr als 60 Altsysteme noch in diesem Jahr abgeschaltet werden.

"Wir mussten überproportional viel anpacken", betonte der Talanx-Vorstand im Interview. Demnach sei beispielsweise ein intern als uralt" bezeichnetes System für die Kfz-Versicherung ausgemustert und in ein modernes SAP-System integriert worden. Dabei würde der Kunde im Idealfall nicht merken, dass seine nächste Prämienrechnung auf einem neuen System erstellt wurde. Weniger gut sei jedoch, wenn Daten, Adressen oder Tarife mit einem Male durcheinandergingen.

 

"Mittelfristig profitieren unsere Vertriebspartner, Kunden und wir von den Vorteilen einer modernen Architektur", konstatiert Wicke. Dabei schwebt dem Manager jedoch keine einheitliche, sondern eine Mehrschichtenarchitektur mit einer Dreiteilung vor. Demnach soll es an der Spitze sehr schnelle Release-Zyklen geben. Danach folgen laut Bericht eine Middleware-Komponente beispielsweise für die Datenbanken sowie am Ende das Backend als Safe für den Datenschutz. "Meine Analogie für die IT-Architektur ist eher ein Stadtentwicklungsplan, bei dem wir uns Handlungsoptionen für die Entwicklung schaffen und nicht gleich alles zubauen", so Wicke.

 

Dabei geht Wicke davon aus, dass die IT-Umstellung soviel Geld kosten werde, dass sich dies auch in der Bilanz niederschlagen werde. Und dennoch: "Mittelfristig profitieren unsere Vertriebspartner, Kunden und wir von den Vorteilen einer modernen Architektur", gibt sich Wicke optimistisch. Das Ziel, bis Ende 2021 Kosten von 240 Mio. Euro einzusparen, dürfte nach jetzigem Stand dennoch mindestens eingehalten werden.

Talanx · Jan Wicke
Auch interessant
Zurück
19.08.2019VWheute
Adesso: "Wirk­lich disruptiv sind die wenigsten Start-ups" Klar, Künstliche Intelligenz ist toll, disruptiv und so. Doch wie und wann kommt denn j…
Adesso: "Wirk­lich disruptiv sind die wenigsten Start-ups"
Klar, Künstliche Intelligenz ist toll, disruptiv und so. Doch wie und wann kommt denn jetzt der Wandel? Jan Philipp Giese, verantwortlich für Bereich Consulting Insurance beim IT-Dienstleister Adesso, berät seit 15 J…
15.08.2019VWheute
Worauf Versi­cherer bei der IT-Syste­maus­wahl achten müssen Neue Technologien eröffnen Möglichkeiten in fast allen Bereichen der Wertschöpfungskette…
Worauf Versi­cherer bei der IT-Syste­maus­wahl achten müssen
Neue Technologien eröffnen Möglichkeiten in fast allen Bereichen der Wertschöpfungskette. Doch aufgrund unflexibler LegacySysteme können Innovationen oft ihr Potenzial nicht entfalten. Neben den vorhandenen …
14.06.2019VWheute
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung Wie man es schaffen kann, …
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung
Wie man es schaffen kann, erfolgreich in einer Marktnische zu bestehen, beleuchtete das diesjährige Aon Marktforum in Hamburg. Im Zuge von globalen …
22.05.2019VWheute
FM Global erwei­tert sein Team um mehr als 60 Inge­nieure Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure …
FM Global erwei­tert sein Team um mehr als 60 Inge­nieure
Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure einstellen. Diese sollen sich voll und ganz darauf konzentrieren, Kunden bei der Vermeidung von Schäden im Zusammenhang mit Maschinen …
Weiter