Möbel
MöbelQuelle: Bild von Pexels auf Pixabay 
Unternehmen & Management

Friday erweitert sein Portfolio

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Baloise-Tochter Friday macht in Deutschland den nächsten strategischen Schritt. Demnach soll das Unternehmen neben einer Autoversicherung nun auch eine Hausratversicherung auf dem deutschen Markt anbieten. "Den Kinderschuhen entwachsen, ist Friday nun seiner Ambition, zum beliebtesten Digitalversicherer in Deutschland zu werden, ein bedeutender Schritt nähergekommen", kommentiert Baloise Group CEO Gert De Winter die Angebotserweiterung.

Demnach lassen sich zum Hauptprodukt auch die Zusatzleistungen Fahrraddiebstahl und Glasbruch flexibel hinzufügen lassen, heißt es weiter. Mit der Option "Zen Modus" auch Schäden ersetzt, die durch unvorhergesehene Ereignisse entstehen. Damit schließe das Moduk die Versicherungslücke der unbenannten Gefahren und ersetzt auch Schäden, die durch Ungeschicklichkeit entstehen, so die Baloise weiter. "Die FridayHausratversicherung ist mit Kunden für den Kunden entwickelt worden. Dass die Entwicklung nur drei Monaten bis zum Marktstart benötigt hat, zeigt die Umsetzungsstärke von Friday und der Baloise Group", sagt CEO Christoph Samwer.

 

Erst im Oktober 2018 hatte Friday einen neuen Kfz-Versicherungstarif mit einer CO2-Kompensation auf den Markt gebracht. Auf Basis der geplanten jährlichen Fahrleistung multipliziert mit einem durchschnittlichen Verbrauch (Benziner, 8 l/100 km) wird der CO2-Ausstoß sowie der entsprechende Kompensationsbeitrag berechnet. Pro Kilometer fällt so ein ECO-Beitrag von 0,0042 Euro an. Die Summe wird in ausgewählte myclimate-Klimaschutzprojekte investiert, wobei Friday nach eigener Aussage keine Verwaltungskosten abzieht oder den Betrag in irgendeiner Form reduziert.

Baloise Group · Friday
Auch interessant
Zurück
29.08.2019VWheute
Allianz wirft Bundes­an­leihen aus dem Port­folio Die Allianz will künftig kein Geld mehr in Bundesanleihen investieren. "Wir kaufen keine deutschen …
Allianz wirft Bundes­an­leihen aus dem Port­folio
Die Allianz will künftig kein Geld mehr in Bundesanleihen investieren. "Wir kaufen keine deutschen Bundesanleihen mehr", kündigte Konzernchef Oliver Bäte vor Journalisten in Frankfurt am Main an. Hintergrund sind die …
05.07.2019VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche - KW27 In Deutschland haben diese Woche in einigen Bundesländern bereits die Sommerferien begonnen. Während …
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche - KW27
In Deutschland haben diese Woche in einigen Bundesländern bereits die Sommerferien begonnen. Während mancher bereits laue Urlaubsfreuden genießt, waren die Produktwerkstätten der Versicherer in den vergangenen Tagen ganz besonders aktiv…
24.06.2019VWheute
"Wir können die Männer­do­mi­nanz in der Tech-Branche ändern" Die Berliner Insurtech-Welt ist international und männerdominiert. Das gilt insbesondere…
"Wir können die Männer­do­mi­nanz in der Tech-Branche ändern"
Die Berliner Insurtech-Welt ist international und männerdominiert. Das gilt insbesondere im sogenannten Tech- und IT-Bereich. Die Internationalität in Berlin ist gewünscht, die Männerdominanz soll durch begabte Frauen …
17.06.2019VWheute
Online-Versi­cherer gegen Allianz und Axa: Das Warten auf die Wach­ab­lö­sung Neu ist diese Erkenntnis wahrlich nicht, doch an Bedeutung hat sie über …
Online-Versi­cherer gegen Allianz und Axa: Das Warten auf die Wach­ab­lö­sung
Neu ist diese Erkenntnis wahrlich nicht, doch an Bedeutung hat sie über die Jahre wenig eingebüßt: Nichts im Handel ist so beständig wie der Wandel. Es setzen sich also nur diejenigen Unternehmen durch…
Weiter