Alison Martin
Alison MartinQuelle: Zurich
Köpfe & Positionen

Alison Martin ist neue EMEA-Chefin bei der Zurich

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Alison Martin ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Chief Executive Officer Europe, Middle East & Africa (EMEA) und Bank Distribution ernannt worden. Sie übernimmt diese Funktion von Amanda Blanc, die das Unternehmen vergangene Woche nach nur acht Monaten im Amt wieder verlassen hat. Ihren Posten als Risikovorstand wird sie vorübergehend weiter ausüben, bis eine geeignete Nachfolge gefunden ist, heißt es bei der Zurich.

Martin kam im Oktober 2017 zu Zurich und übernahm im Januar 2018 die Rolle als Group Chief Risk Officervon Cecilia Reyes. Während dieser Zeit stärkte und erweiterte sie die Rolle des Risikomanagements in allen Geschäftsbereichen und Regionen der Zurich. Dies beinhaltete insbesondere auch Risiken, die mit dem digitalen Wandel der Branche verbunden sind. 

 

Vor ihrem Wechsel war Martin die letzten vier Jahre Head of Life & Health Business Management bei Swiss Re. Dort bekleidete sie verschiedene Führungspositionen mit Fokus auf Transformation, Unternehmenskundengeschäft und Wertschöpfung. Sie leitete dort unter anderem die Division Life & Health Products und war CFO von Swiss Re Life & Health. Die Juristin mit LLB Honours-Diplom der Universität Birmingham verfügt über eine Zertifizierung als Wirtschaftsprüferin und war zuvor acht Jahre im Bereich Audit und Beratung mit Schwerpunkt Versicherungswesen bei PwC tätig. Sie hat ihr Jura-Studium an der University of Birmingham mit einem LLB Honours-Diplom abgeschlossen. 1998 erlangte sie vom Institute of Chartered Accountants in England and Wales den Rang eines Associate und 2010 die Qualifikation als Chartered Financial Analyst IMC.

 

Ihre Vorängerin im Amt war vergangene Woche nach nur acht Monaten im Amt wieder zurückgetreten. Gründe würden nicht genannt. Die Britin war neben der Region auch für Partnerschaften mit Banken zuständig und verfügt über rund 30 Jahre Erfahrung im Versicherungsgeschäft. Mit ihrem Rücktritt räumte sie gleichzeitig auch ihren Posten als Vorsitzende des britischen Versicherungsverbandes. 

 

"Alison ist perfekt für diese Rolle geeignet. Sie ist eine begeisterte Führungskraft mit fundierten Branchenkenntnissen, kombiniert mit der richtigen Mischung aus Kundenorientierung, Personalführung und Business-Erfahrung. Sie ist eine erfahrene Führungskraft mit breiter internationaler Ausrichtung. Ich bin zuversichtlich, dass sie diese wichtige Region weiter stärkt und uns hilft, wachsende Kundenansprüche zu erfüllen. Sie kennt unsere Kultur, sie kennt unser Geschäft und ist bestens geeignet, unser EMEA-Geschäft auf die nächste Stufe zu bringen", kommentiert Zurich-Chef Mario Greco die Personalentscheidung.

Alison Martin · Zurich
Auch interessant
Zurück
01.08.2019VWheute
Groß­schäden und Restruk­tu­rie­rung bescheren der Swiss Re einen Gewinn­rück­gang Die Folgen von Großschäden sowie die Sanierung der Großkundensparte…
Groß­schäden und Restruk­tu­rie­rung bescheren der Swiss Re einen Gewinn­rück­gang
Die Folgen von Großschäden sowie die Sanierung der Großkundensparte hat der Swiss Re im ersten Halbjahr 2019 das Geschäft vermiest. Wie der Rückversicherer mitteilt, ging der Gewinn in den ersten …
04.07.2019VWheute
Zurich: Amanda Blanc tritt nach acht Monaten als CEO EMEA zurück Nach weniger als einem Jahr in der Konzernleitung kehrt Amanda Blanc der …
Zurich: Amanda Blanc tritt nach acht Monaten als CEO EMEA zurück
Nach weniger als einem Jahr in der Konzernleitung kehrt Amanda Blanc der Zurich wieder den Rücken. Wie der Versicherer mitteilte, ist die Managerin ihren Rücktritt als CEO EMEA und Bank Distribution …
13.12.2018VWheute
Sylva de Fluiter wird neue Chefin der Uniqa Re Sylva de Fluiter übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung der Uniqa Re AG in Zürich. Sie folgt damit …
Sylva de Fluiter wird neue Chefin der Uniqa Re
Sylva de Fluiter übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung der Uniqa Re AG in Zürich. Sie folgt damit auf Hans Uwe Müller, der in den Ruhestand gehen wird. Die Schweizerin kommt von der Rückversicherung Sompo Canopius Re, wo…
08.10.2018VWheute
Ohne zuver­läs­sige IT-Infra­struktur sind Versi­cherer nicht zukunfts­fähig Alles neu macht die Digitalisierung. Die Branche versucht (verzweifelt), …
Ohne zuver­läs­sige IT-Infra­struktur sind Versi­cherer nicht zukunfts­fähig
Alles neu macht die Digitalisierung. Die Branche versucht (verzweifelt), den Anschluss an den Digitalzug nicht zu verpassen und experimentiert fleißig drauf los, nicht selten zu Lasten der …
Weiter