Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 
Märkte & Vertrieb

Was der Versicherungsvermittler der Zukunft können muss

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Gilt der Beruf des Versicherungsvermittlers als aussterbende Art? Auch wenn manch Versicherungsagentur vermeintlich als überaltert, unmodern und unflexibel gilt, hat der Vermittler dennoch eine Zukunft. Die Managementberatung EY Innovalue hat dabei drei potenzielle Berufsbilder für die Zukunft ermittelt: Der Netzwerker, der Analyst und der Experte.

So lebe der Netzwerker als "Platzhirsch" stark von seinem regionalen Netzwerk und ist oft selbst TopVerkäufer. Er akquiriere über Mitgliedschaften in Clubs, Vereinen und Verbänden VIP-Kunden sowie Gewerbekunden und positioniere sich insbesondere über Schadenregulierung. Der Versicherer stehe im Mittelpunkt des Außenauftritts, der Online-Auftritt der Agentur ist überschaubar, heißt es in einer Analyse.

 

Der Experte hingegen konzentriere sich auf die Zielgruppe mit einem eher komplexen Versicherungsbedarf. Er sucht und betreut seine Kunden deutschlandweit, dabei setzt er stark auf Online-Kontaktwege über soziale Netzwerke. Darüber hinaus inseriert er in Fachmagazinen und führt einen Großteil seiner Beratungsgespräche telefonisch. Die Beratung erfordert Spezialwissen, deshalb betreuen die Außendienstmitarbeiter klar zugeordnete Zielgruppen, so EY Innovalue.

 

Der Analyst lege dabei besonderen Wert auf strukturierte Prozesse und qualifiziertes Personal und sieht sich mehr als Führungskraft und weniger als Verkäufer. Dabei betreue er vor allem regionale Mehrvertragskunden, Potenziale im Bestand werden systematisch erschlossen. Der Onlineauftritt ist fester Bestandteil eines klar definierten Verkaufsprozesses. Auf die veränderten Anforderungen jüngerer Kunden reagiert er durch Einstellung von jungem Personal, das diese Zielgruppe betreut. 
 

"Dabei gibt es aber nicht nur einen richtigen Ansatz. Vielmehr zeigt die Untersuchung erfolgreicher Agenturen vielfältige Konzepte, die konsequent umgesetzt zukunftsfähig sind. Die Herausforderung besteht darin, die Stärken einer Agentur klar zu analysieren und daraus eine konsequente Positionierung abzuleiten. Hier müssen die Versicherer unterstützen, um die Erfolgsmodelle in der Breite zu etablieren", glaubt Julia Palte, Partnerin bei EY Innovalue
 

"Rund 75 Prozent aller Ausschließlichkeits-Agenturen sind für die zukünftigen Anforderungen des Marktes und der Kunden noch nicht adäquat aufgestellt. Doch persönliche Beratung wird von Kunden auch weiterhin nachgefragt werden, vor allem bei komplexen Produkten und bei Lebenssituationen, die ganzheitlich betrachtet werden müssen", ergänzt Tobias Schulz, Director bei EY Innovalue und Studienautor.

EY Innovalue · Versicherungsvermittler
Auch interessant
Zurück
26.03.2019VWheute
Deut­sche Versi­cherer können nicht digital neu denken Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Das ist der Ansatz von Versicherern und Makler bei …
Deut­sche Versi­cherer können nicht digital neu denken
Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Das ist der Ansatz von Versicherern und Makler bei Digitalisierungsthemen. Anstatt das Geschäftsmodell neu aufzustellen, wird das Bewährte verbessert. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage…
12.02.2019VWheute
EY: "Etwas Disrup­tives ist bei den Insur­techs heute noch nicht fest­stellbar" Gute Nachrichten für die deutschen Versicherer: In den kommenden fünf …
EY: "Etwas Disrup­tives ist bei den Insur­techs heute noch nicht fest­stellbar"
Gute Nachrichten für die deutschen Versicherer: In den kommenden fünf Jahren ist noch nicht mit massiven Veränderungen der heutigen Vertriebslandschaft zu rechnen, glaubt die Managementberatung EY. …
04.02.2019VWheute
Gothaer: "Immo­bi­li­en­in­ves­ti­tionen sind aus Diver­si­fi­zie­rungs­gründen grund­sätz­lich inter­es­sant" Seit einigen Jahren kennt der …
Gothaer: "Immo­bi­li­en­in­ves­ti­tionen sind aus Diver­si­fi­zie­rungs­gründen grund­sätz­lich inter­es­sant"
Seit einigen Jahren kennt der Immobilienboom nur eine Richtung – und zwar nach oben. Sowohl Gewerbe- als auch Wohnimmobilien sind bei Investoren derzeit besonders belieb…
25.09.2018VWheute
Vertrieb von Gewer­be­ver­si­che­rungen bleibt analog Der Vermittler beherrscht weiter das Geschäft mit Gewerbeversicherungen. Für den Abschluss von …
Vertrieb von Gewer­be­ver­si­che­rungen bleibt analog
Der Vermittler beherrscht weiter das Geschäft mit Gewerbeversicherungen. Für den Abschluss von wenden sich 83 Prozent der Unternehmen weiterhin an Ausschließlichkeitsvermittler und Makler. Mehr als die Hälfte der Unternehmen …
Weiter