Handwerker
HandwerkerQuelle: Bild von Free-Photos auf Pixabay 
Unternehmen & Management

Axa und Helvetia stärken Investment in Handwerkerdienst Homebell

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Axa Deutschland und die Helvetia haben neuerlich in den digitalen Handwerker-Dienst Homebell investiert. Dieser will das frische Geld in den weiteren Ausbau des Geschäftskundenbereiches, insbesondere für die Bearbeitung von Versicherungs-Schadenfällen investieren. Eine konkrete Summe wurde nicht kommuniziert.

Die Axa Deutschland ist bereits im Sommer 2017 als Investitionspartner bei Homebell eingestiegen und baut damit die Beteiligung durch ein erneutes Investment weiter aus: "Erste Erfahrungen gemeinsam mit Homebell haben gezeigt, dass wir die Kundenerfahrung im Schadenfall verbessern und Prozesse weiter digitalisieren konnten. Daher setzen wir mit unserem Investment diesen Weg konsequent fort", kommentiert Christian Gründl, Leiter Strategie, Data und Organisation von Axa Deutschland.

 

Die Helvetia beteiligte sich ebenfalls 2017 über einen eigenen Venture Fund am Berliner Start-up. "Helvetia ermöglicht die Zusammenarbeit mit Homebell eine schnelle und zeitgemäße Schadensregulierung mit Mehrwert. Für unsere Kunden entfällt im Schadenfall die zeitaufwändige Suche nach einem geeigneten Dienstleister und der Schaden kann kurzfristig behoben werden", erklärt Thomas Lanfermann, das für das Ressort Komposit zuständige Geschäftsleitungsmitglied von Helvetia Deutschland.

Axa · Helvetia · Homebell