Quelle: hy
Unternehmen & Management

China Continent Insurance ist der neue Star am chinesischen Insurtech-Himmel

Von Heng YanTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde. Während die Startup-Versicherer auf einfache Weise digitalisierte Prozesse mit modernster Technik bei Default frei konzipieren können, ist für die etablierten Versicherer die Frage eher, wie man bestehende Prozesse mithilfe der Digitalisierung ändern kann. Deshalb geht es bei den etablierten Versicherern vielmehr um eine Digitaltransformation. Ein Beispiel: China Continent Insurance.

Der Schwierigkeitsgrad der Digitaltransformation ist in der Tat höher als die Digitalisierung bei Startups. Das Thema zu meistern stellt zwar eine besondere Herausforderung für etablierten Unternehmen dar. Doch gibt es im Reich der Mitte durchaus einige Beispiele für eine erfolgreiche Digitaltransformation von etablierten Versicherungsunternehmen. Betrachtet man ihre Erfolgskonzepte, ist bemerkenswert, dass diese Unternehmen die Digitalisierung nicht als Selbstzweck sehen, sondern im Vorfeld festgelegt haben, welche Änderungen mithilfe Digitalisierung erreicht werden sollen.

 

Die China Continent Insurance, die vor 15 Jahren mit Sitz in Schanghai gegründet wurde, war eine der vielen typischen etablierten Versicherern. Doch in einem Zeitraum von drei Jahren hat sich das Blatt vollkommen gewendet. Von einem unauffälligen, ja langweiligen Versicherer, ist das Unternehmen zu einem Star der neuen Liga aufgestiegen. Die Continent setzte sich das Ziel, sich verstärkt nach Kundenwünschen zu orientieren und weniger nach Produkten. Nur bei einem solchen Geschäftsmodell sei es nach Überzeugung der Continent möglich, Wertketten zu gestalten. Damit ist gemeint, dass an jede Lebensphase angepasste Versicherungsprodukte aus verschiedenen Sparten nach Kundenbedarf gezielt an den Mann gebracht werden sollen, wie z.B. in einer Wertkette von der KfZ-Versicherung, über eine Unfall- bis zur Hausratversicherung. So wurden Kundenzentren für bestimmte Kundengruppen eingerichtet, die nach sozioökonomischen Merkmalen anhand einer Big Data-Analyse und auch anhand von Big Data von Drittanbietern geclustert sind. Dadurch sind mehr als tausend Kundengruppen mit über 4.000 Varianten entstanden. Um diese Vielzahl der Kundenvariationen zu bedienen, bedarf es auch einer hochgradigen Automatisierung.

 

Das Konzept der Digitalisierung der Continent kann also folgendermaßen zusammengefasst werden: Zunächst werden die geschäftlichen Ziele festgelegt, dann Design der IT-Architektur und schließlich deren Realisierung mit Digitaltechnik. Da die übergeordneten Ziele für alle Beteiligten klar sind, gibt es kaum Reibungsverlust. Einem Bericht der Zeitung Security Times zufolge sei es dadurch möglich geworden, die neuen IT-Systeme, die in 2016 initiiert wurden, in einem Zeitraum von nur zwei Jahren zu entwickeln und einzuführen. Bis Juli dieses Jahres sollen demzufolge alle alten Systeme auf die neuen migriert werden. In den neuen Systemen erreiche der Deckungsgrad des Kundenservices durch Robotics mehr als 72 Prozent. Die Dauer der Produktentwicklung und Markteinführung reduziere sich dadurch von einigen Wochen bis auf drei Tage. Die Continent schreibt doch die Erfolge nicht der Digitalisierung, sondern auch intelligenteren Lösungen zu. Für das Unternehmen sei die Digitalisierung so selbstverständlich, dass deren Betonung passè sei. Ziel sei daher nicht nur eine intelligentere Technik, sondern auch ein intelligenteres Geschäftskonzept.

China · China Continent Insurance
Auch interessant
Zurück
20.08.2019VWheute
Tod von "Köln 50667"-Star: Unfall­for­scher der Versi­cherer glaubt nicht an Sekun­den­schlaf Trauer um Seriendarsteller Ingo Kantorek. Der "Köln…
Tod von "Köln 50667"-Star: Unfall­for­scher der Versi­cherer glaubt nicht an Sekun­den­schlaf
Trauer um Seriendarsteller Ingo Kantorek. Der "Köln 50667"-Star  ist in der Nacht zu Freitag bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A8 bei Sindelfingen (Baden-Württemberg) …
22.06.2018VWheute
Versi­cherer glänzen am German Brand Award Himmel Gestern war wieder Smoking-Abend. Zum dritten Mal wurden in Berlin vom Rat für Formgebung der German…
Versi­cherer glänzen am German Brand Award Himmel
Gestern war wieder Smoking-Abend. Zum dritten Mal wurden in Berlin vom Rat für Formgebung der German Brand Award vergeben. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der Einladung. Die Versicherer …
01.02.2018VWheute
Dunkle Wolken am D&O-Himmel Etablierte und auch weltweit seit Jahrzehnten muntere D&O-Versicherer gehen angeschlagen in das neue Jahr. Die …
Dunkle Wolken am D&O-Himmel
Etablierte und auch weltweit seit Jahrzehnten muntere D&O-Versicherer gehen angeschlagen in das neue Jahr. Die Managerhaftpflicht hat sich für viele als verlustreich erwiesen. Und so befinden sich einige von ihnen schon auf dem Rückzug aus dem Mark…
09.01.2018VWheute
Zurich kehrt zum chine­si­schen LV-Markt zurück Zurück auf Anfang. Der Erstversicherer Zurich möchte wieder im großen Lebengeschäft im …
Zurich kehrt zum chine­si­schen LV-Markt zurück
Zurück auf Anfang. Der Erstversicherer Zurich möchte wieder im großen Lebengeschäft im bevölkerungsreichsten Land der Welt mitmischen. Das bestätigte Jack Howell, CEO Asia Pacific, der Zurich, gegenüber einer chinesischen Zeitung. …
Weiter