Das Hauptquartier von Anbang in Peking.
Das Hauptquartier von Anbang in Peking.Quelle: hy
Unternehmen & Management

Anbang muss 375 Apartments im Luxushotel Waldorf Astoria verkaufen

Von Heng YanTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der chinesische Versicherungskonzern Anbang hat den New Yorker Immobilienmakler Douglas Elliman und Londoner Immobilienunternehmen Knight Frank beauftragt, die 375 Wohnungseinheiten in dem Luxushotel Waldorf Astoria in New York zu verkaufen. Dies berichtet das staatliche Nachrichtenportal The Paper aus Schanghai.

Entsprechende Gerüchte sind allerdings nicht neu, wonach das angeschlagene Unternehmen das Hotel veräußern will. Bereits im Jahr 2017 war bekannt, dass sich Anbang auf den Druck der chinesischen Regierung von seinem Vermögen im westlichen Ausland trennen muss. Dies beläuft sich auf etwa zehn Mrd. US-Dollar. Seitdem der Firmenchef Wu Xiaohui damals zur Untersuchung von Korruptionsfällen festgehalten worden war, ist dem ehemals extravaganten Unternehmen der Glanz abhandenkommen. Wu wurde im Mai 2018 wegen Amtsmissbrauchs und Unterschlagung des Unternehmensgeldes zu einer Haftstrafe von 18 Jahren verurteilt. Der Fall hat für großes Aufsehen in der Öffentlichkeit gesorgt, insbesondere weil Wu der Ehemann der Enkelin des ehemaligen chinesischen starken Manns Deng Xiaoping war.

 

Im Oktober 2014 hat Anbang für 1,95 Milliarden Dollar von Hilton Group das Luxushotel übernommen. Nach dem Kauf hat Anbang gleich begonnen, das Hotel zu renovieren und ein Teil der Einheiten zu Luxuswohnungen zu machen.  Die Wirtschaftszeitung Financial Times will damals errechnet haben, dass die Anbang diese Investition erst nach zehn Jahren hätte amortisieren können. Dies gelte allerdings unter der Annahme, dass alle Hoteleinheiten jeden Tag für je 8.800 Dollar belegt werden könnten. Wenn das ganze Hotel in Apartments umgebaut sein würde, könne man durch den Verkauf eine Geldeinnahme von insgesamt mehr als vier Milliarden Dollar erzielen, so die US-Zeitung.
China · Anbang · Waldorf Astoria