Photovoltaikanlage
PhotovoltaikanlageQuelle: Bild von andreas160578 auf Pixabay 
Unternehmen & Management

Talanx investiert in Solarparks im Süden Spaniens

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Talanx setzt künftig verstärkt auf alternative Energien. So kündigte der niedersächsische Versicherungskonzern an, als größter Investor die Finanzierung von Solarparks im Süden Spaniens mittels einer kreditversicherten Projektanleihe sicherstellen zu wollen. Versicherungspartner ist die Assured Guaranty (Europe) plc mit Sitz in London.

Demnach umfasst das Engagement nach eigenen Angaben insgesamzt neun im Betrieb befindliche Photovoltaikparks in einigen attraktiven Solarstandorte Europas. Die Transaktion sei zudem die erste kreditversicherte Anleihe für Solaranlagen in Europa, der nach Einschätzung von Experten weitere folgen sollen. Der Kreditnehmer gehört mehrheitlich zu einem Fonds der spanischen Investmentgesellschaft Q-Energy aus Madrid. Der erzeugte Strom soll für die nächsten knapp 20 Jahre unter dem regulierten spanischen Vergütungssystem vergütet werden. Konkrete Angaben über die Höhe der Investition machte die Talanx indes nicht.

 

Erst vor wenigen Wochen hatte der Versicherungskonzern aus Hannover bekannt gegeben, sich aus dem Kohlegeschäft zurückziehen zu wollen. In Staaten, in denen der Anteil von Kohle im Energiemix besonders hoch ist und in denen kein ausreichender Zugang zu alternativen Energien besteht, werde der Versicherungskonzern allerdings in Einzelfällen und nach Prüfung der technischen Standards eine limitierte Zahl von Ausnahmen beim Versicherungsschutz zulassen. Da jedoch ein Kohleausstieg nur mittel- bis langfristig erfolgen könne, sollen sich ab dem Jahr 2038 keine Kohlekraftwerke und -minen mehr im Bestand befinden, heißt es bei der Talanx weiter.

 

Darüber hinaus setze die Talanx ihren bisherigen Kurs in der Kapitalanlage fort, keine neuen Investments in Unternehmen mit einem kohlebasierten Umsatzanteil von mindestens 25 Prozent zu tätigen. Zudem sollen die Investments in regenerative Energien und klimafreundliche Technologien kontinuierlich weiter ausgebaut werden. So habe die Talanx-Gruppe bereits mehr als 1,3 Mrd. Euro in erneuerbare Energien (Wind und Solar) direkt investiert.

Talanx · Solarpark