Unwetter bedrohen Ernte
Unwetter bedrohen ErnteQuelle: Bild von Jonathan Sautter auf Pixabay 
Märkte & Vertrieb

Landwirte müssen jeden Tag einen Schaden hinnehmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Im Juni 2019 konnte bislang kein Tag ohne Schadenmeldung verzeichnet werden. Allein der Vereinigten Hagel wurden innerhalb von gut zwei Wochen 100.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche als geschädigt gemeldet. Betroffen sind bereits über 3.500 Betriebe in ganz Deutschland.

Der Spezialversicherer geht zurzeit von einer Entschädigungsleistung in Höhe von mindestens 25 Millionen Euro aus. Hinzu kommen geschätzt weitere 20 Millionen Euro, die bei anderen Gesellschaften oder überhaupt nicht versichert sind.

 

Unwetterlage mit Temperaturunterschieden hält an

 

Schwere Schäden entstanden in der ersten Junihälfte an nahezu allen versicherten Kulturen: Ackerbau-, Gemüse- und Obstbestände sowie Rebflächen und weitere Sonderkulturen. Die Sachverständigen der Vereinigten Hagel sind im Einsatz, um die Schäden schnellstmöglich zu begutachten, steht doch in den Frühdruschgebieten die Ernte der Gerste kurz bevor. Die Unwettergefahr hält jedoch weiterhin an, eine längere stabile und trockene Wetterlage ist zurzeit nicht zu erwarten.

 

Vielmehr ist laut Wetterprognosen zum Fronleichnamstag erneut mit starken Gewittern zu rechnen. So genannte "giftige Gewitterzellen" mit extremem Unwetterpotenzial sollen dann auch dabei sein. Juni und Juli sind übrigens aus der Erfahrung heraus die Monate, in denen die höchsten Schäden zu verzeichnen sind.

Auch interessant
Zurück
26.08.2019VWheute
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre? Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem …
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre?
Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem Dürresommer 2018 wird die Ernte wohl auch in diesem Jahr eher unterdurchschnittlich ausfallen. So beziffert der Deutsche …
16.08.2019VWheute
Däne­mark führt Police gegen Ernte­aus­fälle ein - deut­sche Land­wirte hoffen auf Zuschüsse und nied­rige Steuern Nach zwei trockenen Jahren in Folge…
Däne­mark führt Police gegen Ernte­aus­fälle ein - deut­sche Land­wirte hoffen auf Zuschüsse und nied­rige Steuern
Nach zwei trockenen Jahren in Folge ist das erste dänische Versicherungsunternehmen den Wünschen der Landwirte gefolgt und bietet ab sofort eine …
24.07.2019VWheute
Lebens­ver­si­che­rung: "90 Prozent der Kunden müssen Kürzungen hinnehmen – durch­schnitt­lich 5,5 Prozent" Emotionsbeschleuniger Lebensversicherung. …
Lebens­ver­si­che­rung: "90 Prozent der Kunden müssen Kürzungen hinnehmen – durch­schnitt­lich 5,5 Prozent"
Emotionsbeschleuniger Lebensversicherung. Kein Bericht über das (ehemals?) liebste Kind der deutschen Altersvorsorge ohne Zustimmung der LV-Gegner und Häme der Befürworter …
08.05.2019VWheute
Hufeld: "Der Erfolg einer Finanz­auf­sicht bemisst sich nicht daran, ob es ihr gelingt, jede einzelne Bank oder jeden Versi­cherer am Leben zu erhalten" Frank…
Hufeld: "Der Erfolg einer Finanz­auf­sicht bemisst sich nicht daran, ob es ihr gelingt, jede einzelne Bank oder jeden Versi­cherer am Leben zu erhalten"
Frank Grund hatte diesmal keine Marktwarnung im Petto. Im letzten Jahr warnte der Exekutivdirektor Versicherungs- und …
Weiter