Reisrücktritt vor der Kreuzfahrt?
Reisrücktritt vor der Kreuzfahrt?Quelle: Aida
Politik & Regulierung

Versicherer müssen bei Reiserücktrittsversicherung auf Klauseln achten

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sommer-, Reise-, Frustzeit? Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt vor der Reiserücktrittsversicherung. Die Hamburger mahnen Versicherte und Versicherer, sich vor unklaren Klauseln in den Bedingungen vorzusehen.

Schwere Krankheiten sind bei einem Reiserücktritt meist nur dann versichert, wenn sie unerwartet auftreten, wie zum Beispiel ein Herzinfarkt, erklären die Schützer. Bei bestehenden chronischen Erkrankungen springen Versicherungsgesellschaften hingegen oft nur ein, wenn sie vor dem Antritt der Reise nicht schon bekannt waren beziehungsweise behandelt wurden. So weit so bekannt. Entscheidend für die Festlegung des Begriffes "chronisch" ist der Schrifttext der Versicherung.

 

Wichtig wird es bei der Formulierung von Bedingungen. Laut einem aktuellen Urteil des Amtsgerichts Frankfurt am Main muss eine Klausel zu Vorerkrankungen "klar und verständlich formuliert sein", anderenfalls ist sie nicht wirksam. Für die Versicherer bedeutet das Urteil des Gerichts, dass bei Unklarheit der Klauseln zu Gunsten des Geschädigten entschieden wird.

 

Doch auch die Kunden müssen prüfen. "Für Verbraucher ist oft nicht erkennbar, in welchen Fällen Versicherer leisten und wann nicht", warnt Kerstin Becker-Eiselen von der Verbraucherzentrale Hamburg.

 

Beide Seiten sind also gut beraten, die Bedingungen genau durchzulesen und bei Bedarf anzupassen beziehungsweise nachzufragen. Ansonsten wird die Sommerzeit wirklich zur Frustzeit.

 

Urteil des Amtsgerichts Frankfurt am Main vom 13. Mai 2019, Az. 3330/18 (24), nicht rechtskräftig

Reiserücktrittsversicherung · Gerichtsurteil · Schadenmanagement
Auch interessant
Zurück
15.08.2019VWheute
Worauf Versi­cherer bei der IT-Syste­maus­wahl achten müssen Neue Technologien eröffnen Möglichkeiten in fast allen Bereichen der Wertschöpfungskette…
Worauf Versi­cherer bei der IT-Syste­maus­wahl achten müssen
Neue Technologien eröffnen Möglichkeiten in fast allen Bereichen der Wertschöpfungskette. Doch aufgrund unflexibler LegacySysteme können Innovationen oft ihr Potenzial nicht entfalten. Neben den vorhandenen …
18.06.2019VWheute
Diese Policen werden am liebsten online abge­schlossen Nur wenige Klicks für den Abschluss einer Versicherungspolice oder lästiger Papierkram? Die …
Diese Policen werden am liebsten online abge­schlossen
Nur wenige Klicks für den Abschluss einer Versicherungspolice oder lästiger Papierkram? Die erste Option klingt sicherlich verlockender. Doch wie ist es um den Online-Vertrieb der Versicherer bestellt und inwieweit sind die …
12.04.2019VWheute
Versi­che­rungsom­buds­mann: Hirsch geht, Schlu­cke­bier kommt Es war ein wenig wie im Märchen: Nicht nur, weil während der gestrigen offiziellen …
Versi­che­rungsom­buds­mann: Hirsch geht, Schlu­cke­bier kommt
Es war ein wenig wie im Märchen: Nicht nur, weil während der gestrigen offiziellen Verabschiedung des bisherigen Versicherungsombudsmanns Prof. Günter Hirsch in Berlin so viel von Dankbarkeit und Respekt die Rede war…
04.02.2019VWheute
Gothaer: "Immo­bi­li­en­in­ves­ti­tionen sind aus Diver­si­fi­zie­rungs­gründen grund­sätz­lich inter­es­sant" Seit einigen Jahren kennt der …
Gothaer: "Immo­bi­li­en­in­ves­ti­tionen sind aus Diver­si­fi­zie­rungs­gründen grund­sätz­lich inter­es­sant"
Seit einigen Jahren kennt der Immobilienboom nur eine Richtung – und zwar nach oben. Sowohl Gewerbe- als auch Wohnimmobilien sind bei Investoren derzeit besonders belieb…
Weiter