Maurice Tulloch arbeitet seit über 26 Jahre bei Aviva.
Maurice Tulloch arbeitet seit über 26 Jahre bei Aviva.Quelle: Aviva plc / flickr
Unternehmen & Management

Aviva fühlt sich von der Allianz bedroht und streicht 1.800 Jobs

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Durch zwei Übernahmen ist die Allianz kürzlich zur Nummer zwei in Großbritannien aufgestiegen. Marktführer Aviva muss seine Marktführer-Position behaupten. Um Kosten zu sparen, will der britische Versicherer in den nächsten drei Jahren 1.800 Stellen streichen.

Ende 2018 wurde der ehemalige Aviva-Chef Mark Wilson entlassen. Er hat viele Aktionäre verärgert, als er Vorzugsaktien mit garantierter Dividende einziehen wollte und zudem noch einen Aufsichtsrat-Posten beim Konkurrenten Blackrock annahm. Wilson hat Aviva mit seiner Digitalstrategie wieder auf Kurs gebracht, aber der Aktie hat das keine Flügel verliehen.

 

Bis April 2019 war Wilson noch im Unternehmen und erhielt sein Gehalt. Zum Nachfolger wurde Maurice Tulloch, der bislang das internationale Versicherungsgeschäft leitete. Tulloch sagte, dass man "rücksichtslos" bei Kosteneinsparungen sein müsste. Bei Aviva arbeiten weltweit 30.000 Menschen, 16.500 davon in Großbritannien. An welchen Standorten die 1.800 Stellen bis 2020 wegfallen, wurde nicht bekanntgegeben. Zudem will Tulloch bei den Ausgaben für die Londoner Zentrale sowie bei Digitalprojekten sparen. Das seien seiner Meinung nach erste Schritte um Aviva einfacher und wettbewerbsfähiger zu machen.

Aviva · Allianz
Auch interessant
Zurück
01.08.2019VWheute
"The Weather Company" bedroht das Geschäfts­mo­dell der Versi­cherer Machen die Wetterfrösche die Versicherungen bald überflüssig? In seiner aktuellen…
"The Weather Company" bedroht das Geschäfts­mo­dell der Versi­cherer
Machen die Wetterfrösche die Versicherungen bald überflüssig? In seiner aktuellen Ausgabe berichtet die britische Zeitung Economist über "The Weather Company" (TWC), welches Unternehmen mit …
19.07.2019VWheute
DVAG nennt Vorstands­be­züge nicht – warum fühlt sich die Aufsicht nicht zuständig? Harte Kritik an Deutschlands größtem Finanzvertrieb. Die DVAG …
DVAG nennt Vorstands­be­züge nicht – warum fühlt sich die Aufsicht nicht zuständig?
Harte Kritik an Deutschlands größtem Finanzvertrieb. Die DVAG veröffentlicht ihre Vorstandsbezüge trotz gesetzlicher Vorgabe nicht. Das Unternehmen verstößt "seit Jahren" gegen diese Pflicht. &nbs…
17.06.2019VWheute
Rechts­schutz aus dem Automat: Anwälte fürchten um Ihre Jobs Law-, Jur- und Legaltechs greifen mit ihren Online-Angeboten sowohl die lokale …
Rechts­schutz aus dem Automat: Anwälte fürchten um Ihre Jobs
Law-, Jur- und Legaltechs greifen mit ihren Online-Angeboten sowohl die lokale Anwaltschaft als auch die Rechtsschutzversicherer an. Dementsprechend sind viele Rechtsawälte skeptsich was Ihre Zukunft angeht. N…
24.05.2019VWheute
PKV-Branche streicht hohe Zustim­mung für Beitrags­rück­erstat­tungen ein Fast alle mögen es, wenn Menschen Geld zurückbekommen. Fast dreiviertel der …
PKV-Branche streicht hohe Zustim­mung für Beitrags­rück­erstat­tungen ein
Fast alle mögen es, wenn Menschen Geld zurückbekommen. Fast dreiviertel der Deutschen stehen Beitragsrückerstattungen in der Privaten Krankenversicherung positiv gegenüber, hat jetzt eine Umfrage von Insa …
Weiter