Markus Keller
Markus KellerQuelle: Andrea Ganshorn / Chubb European Group SE
Köpfe & Positionen

Markus Keller übernimmt bei Chubb die Sparte Terrorismus und Politische Gewalt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Markus Keller (49) ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Line Manager für die Sparte Terrorismus & Politische Gewalt für Deutschland und Österreich bei Chubb ernannt worden. In seiner neuen Funktion soll er das weitere Wachstum sowie die Entwicklung des Segments weiter verantworten. Dafür hat Chubb die Einheit Terrorismus & Politische Gewalt aus der Sparte Property (Sach) herausgelöst und als eigenständige aufgestellt.

Keller war bisher Senior Underwriter Property in Frankfurt am Main. Er wird auch weiterhin von seinem aktuellen Dienstsitz aus tätig sein und an Andreas Faden, P&C Director bei Chubb, berichten. Er verfügt über fast 30 Jahre Erfahrungen im Versicherungsgeschäft, speziell im Bereich der Sachversicherungen. Der Versicherungsbetriebswirt begann seine Karriere bei Chubb 2017 und war zuvor bei der AIG als Large Limits Senior Underwriter Commercial Property beschäftigt. 

 

"Das Segment Terrorismus und politische Gewalt hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Bei Chubb bieten wir seit langem schon die entsprechenden Deckungslösungen an, die in der Regel über die lokalen Angebote hinausgehen. Mit Markus Keller haben wir für diese ab sofort als Einzelsparte agierende Einheit nun einen Experten, der mit seinem Wissen und seiner Erfahrung zum weiteren Ausbau der Abteilung sowie unserer Lösungen in Sinne unserer Kunden und Maklerpartner beitragen wird", begründet Andreas Wania, Country President und Hauptbevollmächtigter bei Chubb.

Chubb · Markus Keller
Auch interessant
Zurück
13.06.2019VWheute
SV-Vorstand Zehner über die Verlust­zone Wohn­ge­bäude: Wieso die Preise auch in fünf Jahren steigen werden Die Wohngebäudeversicherung steht …
SV-Vorstand Zehner über die Verlust­zone Wohn­ge­bäude: Wieso die Preise auch in fünf Jahren steigen werden
Die Wohngebäudeversicherung steht seit Jahren unter Druck. Nach Angaben des GDV ist sie im vergangenen Jahr erneut in die Verlustzone gerutscht. Klaus Zehner, …
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
06.12.2018VWheute
Baloise-Verwal­tungs­rats­mit­glied Karin Keller-Sutter wech­selt in den Bundesrat Karin Keller-Sutter, Verwaltungsratsmitglied der Baloise, wird …
Baloise-Verwal­tungs­rats­mit­glied Karin Keller-Sutter wech­selt in den Bundesrat
Karin Keller-Sutter, Verwaltungsratsmitglied der Baloise, wird ihren Posten beim Schweizer Versicherer zum 31. Dezember 2018 räumen und in den Schweizer Bundesrat wechseln. Die diplomierte …
24.09.2018VWheute
"Big Data hat bei vielen noch nicht den Stel­len­wert, den es eigent­lich haben müsste" Andreas Krause, General Manager QBE Deutschland, spricht …
"Big Data hat bei vielen noch nicht den Stel­len­wert, den es eigent­lich haben müsste"
Andreas Krause, General Manager QBE Deutschland, spricht exklusiv über Kostenbelastungen, Risikoselektion und Profitabilität im Industriegeschäft. 
Weiter