Wolfgang Breuer
Wolfgang BreuerQuelle: Provinzial Nord West 
Unternehmen & Management

Breuer: "Oberstes Ziel ist es, unsere Kunden zu begeistern"

Von Maximilian VolzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Provinzial Nordwest hat kürzlich neben den Zahlen einen Perspektivwechsel verkündet. VWheute hat Wolfgang Breuer, Vorstandsvorsitzender des Provinzial Nord West Konzerns um mehr Informationen gebeten. Dieser ist der Bitte gerne nachgekommen.

VWheute: Neben den Zahlen für 2018 haben sie eine neue Blickrichtung ausgegeben. Was kann sich der Leser unter "PNW Kunden-Perspektive" vorstellen?


Wolfgang Breuer: Die Kundenerwartungen an Versicherer ändern sich rasant, u. a. durch die fortschreitende Digitalisierung. Es ist keineswegs banal, sich als Konzern darauf mit aller Kraft auszurichten. Mit unserem Strategieprogramm PNW Kunden-Perspektive vollziehen wir einen tiefgreifenden Perspektivwechsel und stellen alle internen und externen Prozesse aus Kundensicht auf den Prüfstand. Damit verankern wir eine innovative, ganzheitliche Kundenstrategie sowohl in unserem strategischen Selbstverständnis als auch in unserer gesamten Organisationsstruktur.
 

VWheute: Was wollen Sie mit dem Programm erreichen, was sind die Ziele, wer ist beteiligt?

 

Wolfgang Breuer: Wir setzen PNW Kunden-Perspektive über einen Zeithorizont von 2,5 Jahren als Konzernprogramm in drei Wellen um. Wie bereits beim Ende letzten Jahres abgeschlossenen Strategieprogramm Nord West 2018 treiben die Vorstände als Handlungsfeldverantwortliche jeweils ein Themenfeld voran. Wir werden eine 360-Grad-Kundensicht etablieren. Oberstes Ziel ist es, unsere Kunden zu begeistern. Wir entwickeln End2End Kundenreisen und optimieren unsere Kunden-Touchpoints mit innovativen Tools und Analysetechniken u. a. aus dem Bereich Advanced Analytics. Darauf aufbauend gleisen wir für alle Vertriebswege Maßnahmen zur Realisierung unserer Kundenziele auf. Insgesamt zahlen die Programmergebnisse auf unsere Kundenkennzahlen ein und unterstützen unsere Wachstums- und Ertragsziele in den nächsten Jahren.

 

VWheute: Was ist eine „Service-Welt“, welche Leistungen werden kombiniert?


Wolfgang Breuer: Um unseren Kundinnen und Kunden in wichtigen Lebensbereichen umfassenden Service zu bieten und sie durch verschiedene Lebensphasen verlässlich zu begleiten, wollen wir versicherungsbezogene und versicherungsfremde Services in sogenannten Service-Welten miteinander verbinden. In einem ersten Schritt realisieren wir Neuentwicklungen in den Welten Mobilität und Wohnen.

Woflgang Breuer · Provinzial Nordwest · Vorstände
Auch interessant
Zurück
11.06.2019VWheute
Aufsichtsrat der Provin­zial Nord­west bestä­tigt Vorstand Der Aufsichtsrat der Provinzial Nordwest hat den Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Breuer…
Aufsichtsrat der Provin­zial Nord­west bestä­tigt Vorstand
Der Aufsichtsrat der Provinzial Nordwest hat den Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Breuer und seinen Stellvertreter Ulrich Scholten für weitere fünf Jahre in ihren Ämtern bestätigt worden. Die …
03.06.2019VWheute
Feld­haus: "Unsere Mitar­beiter werden seit Jahren am Geschäfts­er­folg des Unter­neh­mens betei­ligt" Kürzlich veröffentlichte die Concordia ihre …
Feld­haus: "Unsere Mitar­beiter werden seit Jahren am Geschäfts­er­folg des Unter­neh­mens betei­ligt"
Kürzlich veröffentlichte die Concordia ihre Zahlen. Es sieht gut aus beim Versicherungsverein, aber es blieben Fragen. Diesen hat sich jetzt der Vorstandsvorsitzende Heiner …
21.05.2019VWheute
Ergo: "Unsere Produk­ti­vität ist in manchen Segmenten um fast 20 Prozent gestiegen" Die Ergo Deutschland positioniert sich neu: So hat der …
Ergo: "Unsere Produk­ti­vität ist in manchen Segmenten um fast 20 Prozent gestiegen"
Die Ergo Deutschland positioniert sich neu: So hat der Versicherer sein Markenportfolio neu justiert und auf eine Marke reduziert. Wie dies bei den Kunden und den Mitarbeitern ankommt, erläutern …
09.01.2019VWheute
"Unsere erste Pflicht ist, das Kern­pro­dukt preis­lich attraktiv zu halten" Die Huk-Coburg hat im vergangenen Jahr ihre Marktführerschaft in der …
"Unsere erste Pflicht ist, das Kern­pro­dukt preis­lich attraktiv zu halten"
Die Huk-Coburg hat im vergangenen Jahr ihre Marktführerschaft in der Kfz-Sparte weiter behaupten können. Dabei konnte der Versicherungskonzern mit dem Jahreswechselgeschäft "rund 300.000 Verträge gewonne…
Weiter