Rücklagen der deutschen Versicherer
Rücklagen der deutschen VersichererQuelle: Petra Bork / PIXELIO (www.pixelio.de)
Politik & Regulierung

Solvenzquoten: GDV sieht Versicherer stabil aufgestellt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die Solvenzberichte der deutschen Versicherungsunternehmen ausgewertet und kommt unter dem Strich zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Demnach habe sich die Bedeckungsquote bei den Lebensversicherern auf 317 Prozent verbessert (Vorjahr: 266 Prozent). Die Schaden- und Unfallversicherer kommen auf eine Quote von 291 Prozent (Vorjahr: 295 Prozent).

So belaufen sich die anrechenbaren Eigenmittel der Lebensversicherer nach Angaben des GDV auf 127 Mrd. Euro. Die Schaden-/Unfallversicherer verfügten über anrechenbare Eigenmittel von 111 Mrd. Euro. Anders als bei den Lebensversicherern spielen Zinseffekte eine deutlich kleinere Rolle. Somit seien die Bedeckungsquoten bei den Schaden-/Unfallversichern seit Einführung von Solvency II Anfang 2016 sehr stabil, heißt es beim Verband weiter. Trotz schadenträchtiger Sturmereignisse zum Jahresbeginn 2018 (darunter Sturm "Friedrike") sind die Bilanzen der Kompositversicherer laut GDV auch im letzten Jahr stabil geblieben.

 

Auch eine Analyse von Policen Direkt bescheinigte den 84 deutschen Lebensversicherern jüngst stabile Solvenzquoten. 66 von 84 Lebensversicherer nehmen dafür allerdings von der Versicherungsaufsicht BaFin genehmigte Bilanzierungshilfen in Anspruch. Zwölf davon hätten allerdings ohne diese Hilfen den Schwellenwert von 100 nicht erreicht. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 befanden sich noch elf Gesellschaften in enger Manndeckung der Bafin.

 

So lag die aufsichtsrelevante Brutto-Quote der 84 Lebensversicherer im Jahr 2018 bei 493,23 Prozent (2017: 450,20 Prozent). Die Netto-Quote lag laut Studie im vergangenen Jahr bei 273,67 Prozent (2017: 273,24 Prozent). Die MCR-Quote lag bei 704,47 Prozent (2017: 730,52 Prozent). Diese können allerdings nur vier Lebensversicherer nicht ohne Bilanzierungshilfen erfüllen, genauso viele wie 2017. Zudem haben sich 26 Versicherer bei der aufsichtsrelevanten Quote im Vergleich zum Vorjahr verschlechtert, 58 hingegen verbessert.

Solvency II · GDV
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
26.04.2019VWheute
Asse­ku­rata: Lebens­ver­si­cherer bauen Kapi­tal­aus­stat­tung weiter aus Die Lebensversicherer haben in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ihren …
Asse­ku­rata: Lebens­ver­si­cherer bauen Kapi­tal­aus­stat­tung weiter aus
Die Lebensversicherer haben in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ihren Bericht zur Eigenmittelausstattung und Risikosituaton unter Solvency II veröffentlicht. Die Ratingagentur Assekurata hat diese nun …
25.04.2019VWheute
Lebens­ver­si­cherer bestehen den Solvenz­test Die deutschen Lebensversicherer stehen mit blick auf ihre Solvenzlage augenscheinlich recht gut da. …
Lebens­ver­si­cherer bestehen den Solvenz­test
Die deutschen Lebensversicherer stehen mit blick auf ihre Solvenzlage augenscheinlich recht gut da. Laut einer aktuellen Untersuchung von Policen Direkt haben sich die Solvenzquoten der 84 Lebensversicherer im vergangenen Jahr im …
15.04.2019VWheute
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund" In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International …
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund"
In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) sein 100-jähriges Unternehmensjubiläum. Die Versicherungswirtschaft hat nun exklusiv mit Deutschland-Chef Alexander …
Weiter