Quelle: Andreas Hermsdorf / PIXELIO / www.pixelio.de
Märkte & Vertrieb

CEOs im Leistungscheck: Wer ist der beste Versicherungschef Deutschlands? Heute Platz 2

Von Michael Stanczyk und David GorrTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Wie gut performen die Spitzenmanager der Versicherungsbranche? Wie innovativ agieren sie? Was macht ihren Führungsstil aus? Und wie kommen sie außen an? Unter diesen Aspekten prüft die Redaktion im Rahmen des Rankingspezials  zwei Wochen lang die Versicherungschefs der zehn beitragsstärksten Player. Heute mit Platz 2.

Klaus-Jürgen Heitmann, Huk-Coburg

 

Performance: 5 von 6

Unter Wolfgang Weiler wurde die Huk-Coburg mit 8,7 Millionen versicherten Fahrzeugen 2010 erstmals zur Nummer eins im Autogeschäft. Als er nach acht Jahren an der Spitze des fränkischen Versicherers den Führungsstab Ende Juli 2017 an Klaus-Jürgen Heitmann übergab, waren im Bestand bereits 11,2 Mio. Fahrzeuge versichert. Keine Frage, dass Heitmann ein wohlbestelltes Haus übernahm, jedoch hatte er auch einen großen Anteil am Erfolg. Schließlich war er bereits 2003 im Vorstand und seine Idee mit der Werkstattanbindung trägt bis heute Früchte. Heitmann setzt weiterhin neue Trends. Inzwischen verkauft die Huk selbst Autos und hat die Telematiktarife für alle Altersgruppen geöffnet. Im ersten Jahr des Telematik-Angebots konnte man an Fahrer unter 25 Jahren etwa 60.000 Policen vermitteln. In der 2017-Bilanz lagen die Beitragseinnahmen erstmals über sieben Mrd. Euro. 2018 stiegen sie auf 7,7 Mrd. Euro, der Jahresüberschuss legte um zehn Prozent auf 565 Mio. Euro zu. Im Kfz-Geschäft hat Heitmann den Vorsprung ausgebaut. Aktuell sind im Bestand 12,1 Millionen Fahrzeuge versichert, bei Allianz Deutschland 8,6 Millionen.

 

Innovationsgeist: 4 von 6

Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse Kraftfahrender Beamter Deutschlands. Wie wirkt diese Bezeichnung auf Sie? Schwer, komplex, konservativ? An Innovation dürften beim Drüberlesen nur die wenigsten denken. Wenn man Außenstehende oder konkreter, normale Kunden, damit konfrontiert, dass es eigentlich um den Versicherungskonzern Huk-Coburg geht, folgt der große Aha-Effekt. Versicherer für den öffentlichen Dienst – das war einmal. Heute ist der Mittelständler ein Multi-Neuerfinder. Das muss er auch sein. Heitmann selbst hat schon lange vor seiner Berufung zum Vorstandssprecher einen wichtigen Beitrag zum heutigen Erfolg geleistet. Gefördert und gefordert vom Ex-Chef Rolf-Peter Hoenen machte er sein Meisterstück als Consultant beim Aufbau des heute erfolgreichsten Onlineversicherers Huk24. Wie sieht die Zukunft der Kfz-Versicherung aus, wie wird die Marke weiterentwickelt und welche Rolle spielen große Aggregatoren wie Google und Facebook beim Thema Mobilität? Wichtige Fragen, die sich Heitmann fortwährend stellt. Die richtigen Antworten stehen noch aus.

Klaus-Jürgen Heitmann
Klaus-Jürgen HeitmannQuelle: Huk-Coburg

Führung: 4 von 6

Der Anführer Heitmann gilt als Top-Manager mit sozialem Gewissen. Das Wohl der Mitarbeiter ist ihm wichtig. So errichtet die Huk etwa eine Kita für Personal und Coburger Familien. Stichwort Work-Life-Balance. Trifft bei Themen und Anliegen unternehmensintern den richtigen Ton, trägt selbst schwierige Anliegen mit ruhiger Stimme vor. Heitmann versteht es, Menschen für sich zu gewinnen. Er trifft Entscheidungen nicht nach Bauchgefühl, sondern schafft harte Fakten als Grundlage. Sehr zum Vorteil von Belegschaft und Unternehmen.

 

Image: 5 von 6

Huk ist Coburg, Heitmann ist Huk. Punkt. Der Manager hat dem Versicherer viel zu verdanken, gibt aber auch viel zurück. Identifiziert sich mit Unternehmen, Region und Mitarbeitern. Heitmann geht mit seiner Verantwortung äußerst sensibel um. Waghalsige Experimente sind nicht Sache des geerdeten Managers. Wenn die Münchener Konkurrenz im Kfz-Geschäft gelegentlich zum Angriff bläst, kontert Heitmann geschickt, ohne sich in Wortgefechten zu verfangen und an natürlicher Authentizität einzubüßen.

 

Gesamtbewertung: 4,5 von 6

 

Vorgehensweise:

In dem hier präsentierten Ranking wird nach WachstumsperformanceInnovationsgeistFührung und Image auf einer Skala von 1 (Minimum) bis 6 (Maximum) bewertet. Unter Performance wird bei der Beurteilung auf die Punkte Umsatz, Gewinn und ggf. Aktienpreis geblickt. Der Innovationsgeist analysiert Raffinessen um Digitalisierung, innovative Partnerschaften, Produkte und zukunftsfähige Strukturen. In der Kategorie Führung dienen Arbeitsprozesse, Mitarbeiterzufriedenheit und Unternehmenskultur als Ranking-Grundlage. Im letzten Schritt widmen wir uns dem Image. Hier geht es in erster Linie darum, wie sich der Manager in der Öffentlichkeit präsentiert, was und wie er etwas sagt, wo er aneckt, wie er bei Auftritten wahrgenommen wird.

 

 

Platz 3: Ulrich Leitermann, Signal Iduna

Platz 4: Oliver Bäte, Allianz SE

 

Platz 5: Frank Waltes, Versicherungskammer Bayern

Platz 6: Torsten Leue, Talanx

Platz 7: Giovanni Liveranni, Generali Deutschland

Platz 8: Joachim Wenning, Munich Re

Platz 9: Alexander Vollert, Axa Deutschland

Platz 10: Markus Rieß, Ergo

CEO · Klaus-Jürgen Heitmann · Huk-Coburg
Auch interessant
Zurück
24.05.2019VWheute
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 1 Wie gut performen die Spitzenmanager der …
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 1
Wie gut performen die Spitzenmanager der Versicherungsbranche? Wie innovativ agieren sie? Was macht ihren Führungsstil aus? Und wie kommen sie außen an? Unter diesen Aspekten prüft die …
22.05.2019VWheute
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 3 Wie gut performen die Spitzenmanager der …
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 3
Wie gut performen die Spitzenmanager der Versicherungsbranche? Wie innovativ agieren sie? Was macht ihren Führungsstil aus? Und wie kommen sie außen an? Unter diesen Aspekten prüft die …
21.05.2019VWheute
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 4 Wie gut performen die Spitzenmanager der …
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 4
Wie gut performen die Spitzenmanager der Versicherungsbranche? Wie innovativ agieren sie? Was macht ihren Führungsstil aus? Und wie kommen sie außen an? Unter diesen Aspekten prüft die …
20.05.2019VWheute
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 5 Wie gut performen die Spitzenmanager der …
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 5
Wie gut performen die Spitzenmanager der Versicherungsbranche? Wie innovativ agieren sie? Was macht ihren Führungsstil aus? Und wie kommen sie außen an? Unter diesen Aspekten prüft die …
Weiter