FM Global setzt jetzt auf Ingenieure
FM Global setzt jetzt auf IngenieureQuelle: Thorben Wengert / www.pixelio.de / PIXELIO
Köpfe & Positionen

FM Global erweitert sein Team um mehr als 60 Ingenieure

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure einstellen. Diese sollen sich voll und ganz darauf konzentrieren, Kunden bei der Vermeidung von Schäden im Zusammenhang mit Maschinen und Anlagen zu unterstützen.

"Die Häufigkeit sowie die Schwere von Verlusten durch Maschinenausfälle sind heute durchaus mit den Auswirkungen von Brandschäden vergleichbar. Unternehmen sind damit dem Risiko kurzfristiger Betriebsunterbrechungen und langfristiger finanzieller Einbußen ausgesetzt", erklärt Brion Callori, Senior Vice President, Engineering and Research bei FM Global. Insgesamt wird das Team "Boiler & Machinery" um 40 Prozent vergrößert.  

 

Im Rahmen der neuen Initiative wird FM Global die Anzahl seiner Loss Prevention Engineers auf mehr als 250 Ingenieure erweitern, deren Verantwortungsbereich ausschließlich produktionswichtige Anlagen umfasst. Dazu gehören beispielsweise Kessel, Turbinen, Generatoren, Transformatoren, Chemikalienbehälter, Kompressoren sowie Zellstoff- und Papierverarbeitungsmaschinen.

 

FM Global beschäftigt derzeit insgesamt knapp 1.900 Loss Prevention Engineers und wissenschaftliche Mitarbeiter. Damit unterstreicht der Industriesachversicherer die Bedeutung des durch Engineering und Forschung gestützten Risikomanagements.

 

"Wir haben viele Ressourcen in die Analyse von Anlagenrisiken, die Verbesserung unserer prädiktiven Analysefähigkeiten sowie in die Risikobewertung an Kundenstandorten investiert", fügt Callori hinzu. "Durch die Vergrößerung unseres Teams verstärken wir unser Engagement für die Schadenverhütung im Bereich Maschinen und Anlagen und können unseren Kunden so helfen, ihre Resilienz gegenüber Betriebsunterbrechungen zu erhöhen."

 

Der Ausfall von Maschinen und Anlagen ist branchenübergreifend für 28 Prozent aller Verluste verantwortlich, schreibt der Versicherer.

FM Global · Industrieversicherer · Personalie
Auch interessant
Zurück
18.06.2019VWheute
AIG ernennt General Manager Schweiz AIG überträgt Thomas Zanner mit sofortiger Wirkung die Rolle des General Managers für die Schweiz. Er tritt die …
AIG ernennt General Manager Schweiz
AIG überträgt Thomas Zanner mit sofortiger Wirkung die Rolle des General Managers für die Schweiz. Er tritt die Nachfolge von Thomas Stamm an, der das Unternehmen verlassen hat.
17.06.2019VWheute
KPMG hat einen neuen Leiter Versi­che­rungen Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG Schweiz hat einen neuen Kopf für sein …
KPMG hat einen neuen Leiter Versi­che­rungen
Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG Schweiz hat einen neuen Kopf für sein Versicherungsteam. Der neue Mann ist Thomas Schneider und der Wechsel geschieht innerhalb des Teams.
14.06.2019VWheute
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung Wie man es schaffen kann, …
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung
Wie man es schaffen kann, erfolgreich in einer Marktnische zu bestehen, beleuchtete das diesjährige Aon Marktforum in Hamburg. Im Zuge von globalen …
23.05.2019VWheute
Versi­cherer One verliert Gründer Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt …
Versi­cherer One verliert Gründer
Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt das Unternehmen zwei Jahre nach Gründung, um sich den obligatorischen "neuen Herausforderungen zu stellen". Der Nachfolger scheint …
Weiter