Norbert Porazik und Markus Kiener, Geschäftsführende Gesellschafter der Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Norbert Porazik und Markus Kiener, Geschäftsführende Gesellschafter der Fonds Finanz Maklerservice GmbHQuelle: Fonds Finanz
Unternehmen & Management

Finanzsoft will Softair wieder loswerden

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Vor rund einem hat Finanzsoft das Hamburger IT-Unternehmen Softair übernommen. Das vermeintliche Ziel damals: "Den Ausbau der Digitalisierung des gesamten Versicherungsvertriebs voranzutreiben", so Norbert Porazik. Medienberichten zufolge scheinen sich die Ziele nun wieder geändert zu haben. So erwägt der Maklerpool  wohl nun einen Verkauf von Softair.

"Als alleinige Gesellschafter der Finanzsoft prüfen wir derzeit, das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln, um dann bis zu 100 Prozent der Anteile kleinteilig an möglichst viele Versicherungsgesellschaften zu veräußern", wird Porazik nun im Finanzmagazin Procontra online zitiert. "Damit wäre softfair mit dem Tochterunternehmen ascore nicht mehr in der Hand nur eines Marktteilnehmers, sondern im Idealfall in der Hand aller Versicherungsgesellschaften. Diese würden sich als Anteilseigner der Finanzsoft langfristig und nachhaltig die Gestaltungshoheit über branchenweit gültige, standardisierte Prozesse sichern und ihre Risiken und Kosten erheblich senken", heißt es weiter.

 

Das Ziel: Mit einem Einstieg beim IT-Dienstleister könnten sich Versicherer stärker bei der Gestaltung der Programme einbringen und die Kosten senken. Zudem würden derzeit bereits erste Gespräche stattfinden. "Alle bislang angesprochenen Gesellschaften stehen unserer Initiative äußerst positiv gegenüber", so Poradzik weiter. Konkrete Informationen über einen Anteilspreis gibt es laut Bericht zwar nicht. Allerdings plant Fonds Finanz wohl einen möglichst kleinteiligen Verkauf. Demnach sollen laut Poradzik jedem Interessenten nur Ein-Prozent-Anteile angeboten werden.

 

Fonds Finanz hatte Softair erst im April 2018 übernommen. Das IT-Unternehmen zählt aktuell zu den größten Anbieter von Verwaltungs- und Vergleichsprogramme für Versicherungsvermittler. Mit der Übernahme hatte sich der Maklepool erhofft, ein zweites wirtschaftliches Standbein aufbauen zu können.

Fonds Finanz · Softair
Auch interessant
Zurück
19.06.2019VWheute
Coface Finanz GmbH bekommt neues Manage­ment Die Coface Finanz GmbH bekommt eine neue Geschäftsführung. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bafin …
Coface Finanz GmbH bekommt neues Manage­ment
Die Coface Finanz GmbH bekommt eine neue Geschäftsführung. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bafin werden Christian Stoffel, Andreas Prescher und Ansgar Kugelstadt zum 1. Juli 2019 ihre Posten als Geschäftsführer der …
21.03.2019VWheute
Fonds Finanz schließt Koope­ra­tion mit Tech­no­lo­gie­an­bieter xbAV Der Maklerpool Fonds Finanz kooperiert ab sofort mit dem Technologieanbieter xbA…
Fonds Finanz schließt Koope­ra­tion mit Tech­no­lo­gie­an­bieter xbAV
Der Maklerpool Fonds Finanz kooperiert ab sofort mit dem Technologieanbieter xbAV. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen die angeschlossenen Vermittler künftig alle technischen Möglichkeiten des Münchener …
11.01.2019VWheute
Markus Brochen­berger ist neuer Vorstands­vor­sit­zender der Compexx Finanz AG Markus Brochenberger (38) ist seit 1. Januar 2019 neuer …
Markus Brochen­berger ist neuer Vorstands­vor­sit­zender der Compexx Finanz AG
Markus Brochenberger (38) ist seit 1. Januar 2019 neuer Vorstandsvorsitzender der Compexx Finanz AG. In seiner neuen Funktion wird er künftig die Ressorts Vertrieb und Marketing sowie …
14.12.2018VWheute
Werbe­filme der Versi­cherer: "Passende Musik ist außer­or­dent­lich wichtig, wenn es um das Errei­chen von jungen Ziel­gruppen geht" Der Song …
Werbe­filme der Versi­cherer: "Passende Musik ist außer­or­dent­lich wichtig, wenn es um das Errei­chen von jungen Ziel­gruppen geht"
Der Song "Changing" von Paloma Faith liegt vielen immer noch im Ohr, auch wenn ihn kaum jemand der Interpretin zuordnet, sondern eher …
Weiter