Der neu konstituierte Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Klaus Mugele (Mitte) und seinem Stellvertreter Jens Stechmann (rechts).
Der neu konstituierte Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Klaus Mugele (Mitte) und seinem Stellvertreter Jens Stechmann (rechts).Quelle: Vereinigte Hagel
Unternehmen & Management

Vereinigte Hagel mit moderatem Schadenjahr und neuem Aufsichtsrat

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Vereinigte Hagel hat das Geschäftsjahr 2018 trotz Stürmen und anhaltender Dürre augenscheinlich glimpflich überstanden. So lag die Schaden-Kostenquote bei lediglich 68 Prozent. Zudem hat die Mitgliederversammlung des Landwirtschaftsversicherers auf seiner Mitgliederversammlung einen neuen Aufsichtsrat gewählt.
So konnte die Vereinigte Hagel nach eigenen Angaben im Jahr 2018 bei allen relevanten Kennzahlen - versicherte Fläche, Versicherungssumme und Beitrag - Zuwächse erzielt werden. So hatte der Landwirtschaftsversicherer 5,33 Mio. Hektar mit einer Versicherungssumme von 9,54 Mrd. Euro in Deckung. Der Versicherungsbeitrag lag vor allem aufgrund des gestiegenen Geschäftes im Ausland 202,5 Mio. Euro. Neben der anhaltenden Dürre machte der Vereinigten Hagel vor allem Sturmtief "Friederike" im Januar letzten Jahres besonders zu schaffen. Besonders zwischen Ende April und Mitte Juni gab es beim Landwirtschaftsversicherer keinen Tag ohne Schadenmeldung. Vor allem die lokal heftigen Witterungsereignissen setzten sich auch in der ersten Juliwoche fort und führten zum Teil zu weitreichenden Schäden im Ackerbau und Freilandanbau. Mehrheitlich waren hierbei der Weinbau in Rheinland-Pfalz sowie die Getreide- und Ölfruchtproduktion in Bayern und Baden-Württemberg betroffen.

Mitglieder wählen neuen Aufsichtsrat

Zudem hat die Mitgliederversammlung der Vereinigten Hagel am letzten Donnerstag einen neuen Aufsichtsrat gewählt. So schieden Heiner Braband, Helmut Gumpert, Ulrich Kieback, Adolf Lux, Wolfgang Vogel und Georg von Schönberg aus Altersgründen aus. Neu in das Kontrollgremium gewählt wurden Norbert Claassen (Breitenworbis), Carsten Hillmann-Köster, Torsten Krawczyk, Thomas Kunz, Andreas Vogel sowie Börries von Oeynhausen-Leffers. Alle weiteren Mitglieder des 15köpfigen Gremiums wurden in ihrem Amt bestätigt. Zudem wurden Klaus Mugele als Aufsichtsratsvorsitzender und Jens Stechmann als sein Stellvertreter in ihren Ämtern bestätigt.
Vereinigte Hagel · Landiwrtschaftsversicherer
Auch interessant
Zurück
26.08.2019VWheute
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre? Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem …
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre?
Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem Dürresommer 2018 wird die Ernte wohl auch in diesem Jahr eher unterdurchschnittlich ausfallen. So beziffert der Deutsche …
22.08.2019VWheute
Rhein-Main-Unwetter kosten Gartenbau bis zu 750.000 Euro Das Unwetter im Rhein-Main-Gebiet am vergangenen Sonntag hat auch bei den Versicherern …
Rhein-Main-Unwetter kosten Gartenbau bis zu 750.000 Euro
Das Unwetter im Rhein-Main-Gebiet am vergangenen Sonntag hat auch bei den Versicherern spürbare Schäden hinterlassen. Medienberichten zufolge hat es Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Mindestens 23 Menschen wurden …
24.05.2019VWheute
Hagel und Wasser verur­sa­chen Millio­nen­schäden bei Land­wirten Gottes Torwächter macht beim Wetter keinen guten Job. Erst schickt Petrus zu wenig …
Hagel und Wasser verur­sa­chen Millio­nen­schäden bei Land­wirten
Gottes Torwächter macht beim Wetter keinen guten Job. Erst schickt Petrus zu wenig Waser, dann zu viel. Nach einer Dürre in den ersten Monaten, meldet die Vereinigte Hagel jetzt Millionenschäden wegen zu viel Wasse…
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
Weiter