Quelle: Allianz
Unternehmen & Management

Allianz will Finanzen.de kaufen und mit FinTech Numbrs kooperieren

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz macht weiter Ernst beim Thema Übernahmen und Kooperationen: So will der Münchener Versicherer Medienberichten zufolge über seine Investmenttochter Allianz X das Berliner Online-Portal Finanzen.de kaufen. Zudem kooperiert die Allianz Deutschland ab sofort mit dem Schweizer Technologieunternehmen Numbrs Personal Finance AG.
Demnach habe sich die Allianz bereits mit dem US-Finanzkonzern Eli Global geeinigt, heißt es in einem Bericht der Süddeutschen Zeitung. Zwar gebe es nach Aussage eines Allianz-Sprechers noch "kleine Unwägbarkeiten". Im Grundsatz sei der Deal jedoch bestätigt worden. Finanzen.de wurde 2004 gegründet und vermittelt nach eigenen Angaben allein in Deutschland jeden Monat die Daten von bis zu 50.000 Interessenten an rund 12.000 angeschlossene Vermittler. Dafür arbeitet das Unternehmen mit mehr als 6.000 Online-Medien zusammen, die gegen Bezahlung Tarifvergleiche und Beratungsangebote auf ihren Webseiten zeigen. Für die Allianz sei der Kauf vor allem deshalb lohnenswert, weil der Versicherer damit auch den Zugriff auf Privatkunden erhält. 

FinTech Numbrs ist neuer Kooperationspartner der Allianz Deutschland

Zudem kooperiert ab sofort mit dem Schweizer Technologieunternehmen Numbrs Personal Finance AG. Demnach sollen die Kunden künftig Versicherungspolicen über die Numbrs-App in lediglich zwei Minuten abschließen können. Im Laufe des Jahres wird soll zudem das komplette Reiseversicherungsangebot von Allianz Partners bei Numbrs verfügbar sein. Weitere Angebote sollen ebenfalls folgen. "Die Kooperation umfasst nicht nur Produktangebote für den Money Store – wir wollen gemeinsam schnelle, einfache Antragsprozesse und neue Funktionalitäten für mobile Anwendungen entwickeln. Die Kooperation umfasst nicht nur Produktangebote für den Money Store – wir wollen gemeinsam schnelle, einfache Antragsprozesse und neue Funktionalitäten für mobile Anwendungen entwickeln", kommentiert Rainald Kirchberg, Fachbereichsleiter Bancassurance & Projektmanagement der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG.

 

"Wir sehen seit Jahren einen klaren Trend zum mobilen Banking, nicht nur bei den ‚Digital Natives‘. Unsere Nutzer sind es gewohnt, ihr Leben komplett über das Smartphone zu organisieren und erwarten im Finanzdienstleistungsbereich ein Produktangebot, das alle Lebensbereiche umfasst, und dazu zählen insbesondere auch Versicherungen. Wir freuen uns, mit der Allianz einen renommierten Partner gefunden zu haben, mit dem wir nicht nur leistungsstarke Produkte anbieten, sondern auch gemeinsam den Versicherungsabschluss stark vereinfachen und damit kundenfreundlich gestalten können", ergänzt Martin Saidler, Gründer und CEO der Numbrs Personal Finance AG.  

FinTech Numbrs · Allianz X · Finanzen.de
Auch interessant
Zurück
02.05.2019VWheute
Allianz will Versi­che­rungs­sparte von L&G kaufen Die Allianz hat ihre Käuferschuhe angezogen. Nach Medienberichten sind die Münchener an der …
Allianz will Versi­che­rungs­sparte von L&G kaufen
Die Allianz hat ihre Käuferschuhe angezogen. Nach Medienberichten sind die Münchener an der Versicherungsparte von L&G interessiert, es ist nicht das einzige Kaufgerücht. Geld ist bei den Blauen ebenso vorhanden wie der Wille…
19.03.2019VWheute
Wenning will Spezi­al­ver­si­cherer kaufen: "Wir haben weiter Appetit" Joachim Wenning sieht die Munich Re bei seinen mittelfristigen Gewinnzielen auf…
Wenning will Spezi­al­ver­si­cherer kaufen: "Wir haben weiter Appetit"
Joachim Wenning sieht die Munich Re bei seinen mittelfristigen Gewinnzielen auf Kurs. "Unser Ziel bleibt, 2020 einen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro zu erreichen", sagte der Vorstandschef des weltgrößten …
18.03.2019VWheute
Wenn die Allianz die Gene­rali kaufen darf - wird das Kartell­recht gelo­ckert? Lockert das Bundeskartellamt seine Ansicht über die Industriepolitik? …
Wenn die Allianz die Gene­rali kaufen darf - wird das Kartell­recht gelo­ckert?
Lockert das Bundeskartellamt seine Ansicht über die Industriepolitik? Aussagen des Prä­si­denten des Bun­des­kar­tell­amts, An­dre­as Mundt, lassen das vermuten. Das ist nicht nur vor dem Hintergrund …
21.02.2019VWheute
Allianz X stockt Start-up-Fonds um mehr als 500 Mio. Euro auf Die Allianz will verstärkt in digitale Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen …
Allianz X stockt Start-up-Fonds um mehr als 500 Mio. Euro auf
Die Allianz will verstärkt in digitale Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen rund um den Globus investieren. Dafür wurde der Start-up-Fonds der Digitaltochter Allianz X um 570 Mio. Euro auf insgesamt eine …
Weiter