Hacker
HackerQuelle: Fotolia
Märkte & Vertrieb

Gothaer: KMU fürchten sich immer mehr vor Hackern

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bedrohungen der digitalen Welt machen zunehmend auch den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu schaffen. So sehen 43 Prozent der befragten KMU in Deutschland Cyber-Risiken wie einen Hackerangriff, Datendiebstahl, Viren oder Trojaner als bedrohlichste Gefahr für ihren Betrieb an. ZumVergleich: 2017 waren es mit 32 Prozent noch deutlich weniger (2018: 40 Prozent). Dies geht aus der neuen KMU-Studie 2019 der Gothaer hervor.

Zudem sei bereits jedes fünfte Unternehmen (17 Prozent) Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Größere Unternehmen mit 200 bis 500 Mitarbeitern waren dabei laut Studie mit 26 Prozent häufiger betroffen als kleinere Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern (elf Prozent). Auf Platz zwei der größten Risiken sehen die kleinen und mittelständischen Unternehmen derzeit ein menschliches Versagen (41 Prozent), gefolgt von Einbruch und Vandalismus (36 Prozent) und einem Betriebsausfall (35 Prozent).

Welche Risiken fürchten die Unternehmer?
Welche Risiken fürchten die Unternehmer?Quelle: Gothaer

Allerdings scheinen viele Unternehmer den Versicherungsschutz für den Fall eines Cyberangriffes noch immer auf die leichte Schulter zu nehmen. Laut Gothaer-Studie haben derzeit nur rund 13 Prozent der Unternehmen einen Versicherungsschutz für Cyberrisiken haben (2018: 13 Prozent, 2017: neun Prozent). Immerhin: Eine Betriebshaftpflicht haben nahezu alle Unternehmen (88 Prozent) abgeschlossen, gefolgt von einer betrieblichen Gebäudeversicherung (56 Prozent) und einer Elektronik-Versicherung (29 Prozent).

Welche Versicherungen sind bei Unternehmen derzeit besonders gefragt?
Welche Versicherungen sind bei Unternehmen derzeit besonders gefragt?Quelle: Gothaer
"Unsere Studien zeigen, dass das Risikobewusstsein und die Angst vor Cyber-Angriffen bei den KMUs seit Jahren kontinuierlich steigen. Das Risiko, selbst von einem Cyber-Angriff betroffen zu sein, wird von den Unternehmen erkannt. Gleichzeitig wird die Absicherung durch eine Cyber-Police immer noch zu selten genutzt. Wir spüren aber bei jedem öffentlichkeitswirksamen Hackerangriff eine deutlich steigende Nachfrage nach Cyber-Policen."
Frank Huy, Leiter Produktmanagement Haftpflicht und Financial Lines bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Immerhin planen laut Gothaer-Studie vor allem größere Mittelständler mit 200 bis 500 Mitarbeitern einen entsprehenden Versicherungsabschluss in den nächsten zwei Jahren (36 Prozent). Diese Firmen haben mit 52 Prozent auch die größte Angst vor Cyber-Angriffen - oder waren selbst sogar schon betroffen (26 Prozent). In Summe planen 23 Prozent aller befragten KMUs in den kommenden zwei Jahren eine Cyber-Versicherung abzuschließen. 41 Prozent planen es nicht und 36 Prozent sind noch unentschlossen.
Gothaer · KMU · Cyberangriffe
Auch interessant
Zurück
13.05.2019VWheute
Cyber­at­ta­cken: Versi­che­rungs­branche ist beson­ders lohnens­wert für Krimi­nelle Die Kosten durch Cyberangriffe steigen weltweit in immer neue …
Cyber­at­ta­cken: Versi­che­rungs­branche ist beson­ders lohnens­wert für Krimi­nelle
Die Kosten durch Cyberangriffe steigen weltweit in immer neue Höhen. Ein lohnendes Angriffsziel für Kriminelle ist dabei auch die Versicherungsbranche selbst. Eine besondere Erkenntnis: …
28.02.2019VWheute
Cyber­mafia erbeutet mehr als 100 Mio. Euro auf Trading-Seiten Ein falsches Spiel auf Online-Trading-Plattformen hat seit 2015 rund 100.000 …
Cyber­mafia erbeutet mehr als 100 Mio. Euro auf Trading-Seiten
Ein falsches Spiel auf Online-Trading-Plattformen hat seit 2015 rund 100.000 europäische Anleger um mehrere hundert Millionen Euro gebracht. Medienberichten zufolge haben die österreichischen Sicherheitsbehörden nun …
30.01.2019VWheute
Studie: Erpres­ser­soft­ware könnte drei­stel­ligen Milli­ar­den­schaden verur­sa­chen Cyberattacken durch eine Erpressersoftware könnte die globale …
Studie: Erpres­ser­soft­ware könnte drei­stel­ligen Milli­ar­den­schaden verur­sa­chen
Cyberattacken durch eine Erpressersoftware könnte die globale Wirtschaft teuer zu stehen kommen. In einer aktuellen Studie haben IT-Experten den Cyberangriff eines südostasiatischen …
29.01.2019VWheute
Von der Leyen: "4.500 Cyber-Angriffe täglich" "Digitalisierung ist die Mega-Aufgabe" der nächsten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte", sagt …
Von der Leyen: "4.500 Cyber-Angriffe täglich"
"Digitalisierung ist die Mega-Aufgabe" der nächsten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte", sagt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Gleichzeitig warnt sie vor den Gefahren, die damit einhergehen und will die Wirtschaft stärker in …
Weiter