Dürre
DürreQuelle: Versonnen / PIXELIO (www.pixelio.de)
Politik & Regulierung

Wissing: "Die Steuer auf Dürreversicherungen ist kontraproduktiv"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach der Dürreperiode des vergangenen Jahres machen sich augenscheinlich immer mehr deutsche Politiker für eine staatlich subventionierte Dürreversicherung für Landwirte stark. Vor dem Hintergrund des Klimawandels fordert der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) die Bundesregierung auf, die Versicherungssteuer für entsprechende Policen zu senken.

"Die Steuer auf Dürreversicherungen ist kontraproduktiv und wirkt wie eine Strafsteuer", konstatiert der Landespolitiker im Spiegel. Dabei stößt sich der FDP-Minister vor allem an dem Umstand, dass bei diesen Policen werden 19 Prozent Steuer auf die Versicherungssumme fällig. Bei Versicherungen gegen Hagel, Starkregen oder Sturm beträgt der Steuersatz dagegen nur 0,03 Prozent. "In Zeiten zunehmender Extremwetterereignisse, darunter auch Dürren, sollte der Staat alles tun, den Landwirten eine Absicherung zu erleichtern", so der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister weiter. 

 

Zudem unterstützt das Landwirtschaftsministerium des Freistaates Thüringen den bayerischen Vorschlag einer staatlich geförderten Versicherung für Bauern. Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte gegenüber dem MDR Thüringen, im Bundesrat entsprechende Pläne unterstützen zu wollen. Vor wenigen Tagen hatte die bayerische Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) im Bundesrat einen entsprechenden Vorschlag nach österreichischem Vorbild eingebracht. Ihre Idee: Eine Mehrgefahrenversicherung, die einen Schutz gegen alle Naturrisiken einschließlich Dürre umfasst. Die Hälfte der Kosten soll dabei vom Bund und den Ländern übernommen werden.

Dürreversicherung
Auch interessant
Zurück
02.07.2019VWheute
Klöckner: "Versi­cherer müssen Land­wirten jetzt bessere Ange­bote machen" Breaking News: Es war heiß am Wochenende. Und das nicht zum ersten Mal, es …
Klöckner: "Versi­cherer müssen Land­wirten jetzt bessere Ange­bote machen"
Breaking News: Es war heiß am Wochenende. Und das nicht zum ersten Mal, es wird hierzulande mittlerweile beständig so hochtemperaturig, dass viele Landwirte Angst vor Dürren haben. Die …
12.06.2019VWheute
Bauern und Versi­cherer dürfen bei Dürre­ver­si­che­rung auf geringe Versi­che­rungs­steuer hoffen Die Klimarisiken steigen, dies merken als erstes …
Bauern und Versi­cherer dürfen bei Dürre­ver­si­che­rung auf geringe Versi­che­rungs­steuer hoffen
Die Klimarisiken steigen, dies merken als erstes die Bauern. Erst im zweiten Schritt die Verbraucher in Form teurerer Lebensmittel. Damit das nicht passiert, könnt es ab dem …
06.05.2019VWheute
Versi­cherer World Cover tut Gutes und nimmt Geld ein Oft ist die Versicherungswelt ein dunkler Ort voller Naturkatastrophen, menschlichen Schicksalen…
Versi­cherer World Cover tut Gutes und nimmt Geld ein
Oft ist die Versicherungswelt ein dunkler Ort voller Naturkatastrophen, menschlichen Schicksalen und nackter Schadenzahlen. Wie schön also, wenn es positive Geschichten zu berichten gibt. Eine davon ist, dass der Versicherer …
30.04.2019VWheute
Bayern fordert staat­lich subven­tio­nierte Dürre­ver­si­che­rung für Land­wirte Kaum gab es über die Ostertage die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen…
Bayern fordert staat­lich subven­tio­nierte Dürre­ver­si­che­rung für Land­wirte
Kaum gab es über die Ostertage die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen, macht sich wieder die Furcht vor einem weiteren Dürresommer breit. So warnten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes …
Weiter