Washington State Capitol (2009)
Washington State Capitol (2009)Quelle: Bobak Ha'Eri, über Wikipedia.
Politik & Regulierung

Bundestaat Washington narrt Hauptstadt: Eigene KV-Option ist gleichzeitig staatlich und privat

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine gute Krankenversicherung. Die Beiträge sind für viele Menschen nicht zu stemmen, weswegen Ex-Präsident Barack Obama einen Schutz für beinahe alle Bürger in Kraft setzte (Obamacare). Die Republikaner lehnen das ab, haben aber bisher keinen eigenen Plan vorgelegt. In diese Lücke stößt jetzt der Bundesstaat Washington.

Der nordwestlichste Staat der USA wird den privaten Gesundheitsmarkt mit einer "allgemein erhältlichen öffentlichen Option" bereichern. Der Staat Washington, nicht zu verwechseln mit der Hauptstadt Washington D.C., bietet damit eine hybride Lösung an, nicht komplett staatlich, nicht hundertprozentig privat, meldet time.com. Der Bundesstaat an der Grenze zu Kanada ist traditionell eher der Democratic Party zugewandt.

 

Die Regierung mit Sitz in Olympia will in einem gestaffelten Plan Standardservices im Gesundheitsbereich abdecken und dabei die Kosten privater Anbieter um zehn unterbieten. Das Angebot soll allen Bürgern zur Verfügung stehen, das Einkommen spielt dabei keine Rolle. Das Gesetz soll 2021 in Kraft treten.

 

Die Republikaner unter Präsident Donald Trump lehnen eine Krankenversicherung ab, in der der Staat selbst eine große Rolle einnimmt. Sie setzen auf privaten Schutz, haben aber selbst keine Alternative zu Obamacare durchsetzen können – VWheute berichtete mehrmals.

 

Einige Staaten, time.com spricht von acht, haben bereits eigene Pläne für die Gesundheitsvorsorge erarbeitet, doch bis auf den Vorschlag Washingtons ist noch alles theoretisch. Gouverneur Jay Inslee soll das Gesetz Montag in Kraft setzen.

Amerika · Obamacare · PKV · Donald Trump
Auch interessant
Zurück
08.11.2018VWheute
Pimco-Mana­gerin sorgt sich um Europas Wirt­schaft Die Midterm-Wahlen in Amerika werden keinen großen Einfluss auf die Grundbedingungen der …
Pimco-Mana­gerin sorgt sich um Europas Wirt­schaft
Die Midterm-Wahlen in Amerika werden keinen großen Einfluss auf die Grundbedingungen der Anlagemärke haben, glaubt Geraldine Sundstrom, Head of Asset Allocation EMEA beim Vermögensverwalter Pimco, der zur Allianz gehört. Doch sie…
06.11.2018VWheute
Berk­shire Hathaway mit doppeltem Gewinn dank Versi­che­rungen "Denn wer viel hat, der bekommt noch mehr dazu", heißt es im Evangelium Matthäus. Der …
Berk­shire Hathaway mit doppeltem Gewinn dank Versi­che­rungen
"Denn wer viel hat, der bekommt noch mehr dazu", heißt es im Evangelium Matthäus. Der Autor scheint bereits Berkshire Hathaway und seinen Starinvestor Warren Buffett gekannt zu haben, das dritte Quartal war dank …
26.09.2018VWheute
Obama­care schlägt Repu­bli­kaner? Krankenversicherung ist politisch: Die Republikaner konnten die vom damaligen Präsidenten Barack Obama gestartet …
Obama­care schlägt Repu­bli­kaner?
Krankenversicherung ist politisch: Die Republikaner konnten die vom damaligen Präsidenten Barack Obama gestartet Gesundheitsreform nicht aufheben, haben sie aber durchlöchert. Bei den Midterm Elections, bei der ein Drittel der Senatoren und das …
29.06.2018VWheute
Atra­dius bemän­gelt schlechte Zahlungs­moral in Amerika Die Zahlungsmoral im Firmengeschäft in Nord- und Südamerika bereitet dem Kreditversicherer …
Atra­dius bemän­gelt schlechte Zahlungs­moral in Amerika
Die Zahlungsmoral im Firmengeschäft in Nord- und Südamerika bereitet dem Kreditversicherer Atradius zunehmend Sorgen. Laut aktuellem Zahlungsmoralbarometer Nord- und Südamerika 2018 gaben 90,3 Prozent der befragten …
Weiter