Insolvenz
InsolvenzQuelle: Petra Bork / PIXELIO (www.pixelio.de)
Unternehmen & Management

PSVaG verzeichnet weniger Insolvenzen und niedrige Schadenbelastung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Im Jahr 2018 hat der Pensionssicherungsverein VVaG (PSVaG) mit insgesamt 372 Insolvenzen den tiefsten Stand seit den 1990er-Jahren registriert. Die Zahl der insolventen Arbeitgeber mit insolvenzsicherungspflichtiger betrieblicher Altersversorgung ist damit gegenüber den Vorjahren weiter zurückgegangen. 

Allerdings ist die Anzahl der übernommenen Renten und Anwartschaften aus Arbeitgeberinsolvenzen mit 19.200 gegenüber dem Vorjahr (15.100) deutlich gestiegen. Das Schadenvolumen lag im Jahr 2018 mit 659,6 Mio. Euro ebenfalls leicht über dem Schadenvolumen des Vorjahres (659,1 Mio. Euro). Dabei sei laut PSVaG bereits berücksichtigt, dass die Rückflüsse aus Insolvenzforderungen in Höhe von etwa 184 Mio. Euro das Schadenvolumen reduziert haben.

 

Der Beitragssatz betrug für das Geschäftsjahr 2018 2,1 Promille. Dieser Beitragssatz war zu beziehen auf die von den Mitgliedsunternehmen gemeldete Beitragsbemessungsgrundlage in Höhe von insgesamt 345 Mrd. Euro. Der durchschnittliche Beitragssatz aus den bisher 44 Geschäftsjahren liegt bei 2,7 Promille. Für die letzten fünf Jahre liegt er bei 1,6 Promille und für die letzten zehn Jahre bei 2,9 Promille, heißt es weiter.

 

Die Bilanzsumme lag nach Angaben des PSVaG bei rund 6,5 Mrd. Euro. Die Gewinn- und Verlustrechnung weist zudem Erträge aus Kapitalanlagen von 69,8 Mio. Euro aus sowie eine Überschussbeteiligung über 217,2 Mio. Euro vom Konsortium deutscher Lebensversicherer aus.

Auch interessant
Zurück
16.08.2019VWheute
Däne­mark führt Police gegen Ernte­aus­fälle ein - deut­sche Land­wirte hoffen auf Zuschüsse und nied­rige Steuern Nach zwei trockenen Jahren in Folge…
Däne­mark führt Police gegen Ernte­aus­fälle ein - deut­sche Land­wirte hoffen auf Zuschüsse und nied­rige Steuern
Nach zwei trockenen Jahren in Folge ist das erste dänische Versicherungsunternehmen den Wünschen der Landwirte gefolgt und bietet ab sofort eine …
25.07.2019VWheute
Asse­ku­rata: "Versi­cherer reagieren mit Neuaus­rich­tung ihres Port­fo­lios" auf nied­rige Zinsen Die niedrigen Zinsen belasten nicht nur die Sparer…
Asse­ku­rata: "Versi­cherer reagieren mit Neuaus­rich­tung ihres Port­fo­lios" auf nied­rige Zinsen
Die niedrigen Zinsen belasten nicht nur die Sparer. Auch die Versicherer können mit festverzinslichen Wertpapieren immer weniger Rendite erwirtschaften. Assekurata hat sich unter …
28.03.2019VWheute
Gläu­biger bleiben bei Insol­venzen auf Groß­teil der Schäden sitzen Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren…
Gläu­biger bleiben bei Insol­venzen auf Groß­teil der Schäden sitzen
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren zwar kontinuierlich zurückgegangen. Die Schadenssummen sind indes im gleichen Zeitraum weiter gestiegen. Das Problem für die …
18.12.2018VWheute
Air Berlin verklagt Etihad auf Scha­den­er­satz in Millio­nen­höhe Die Pleite der Fluggesellschaft Air Berlin hat ein juristisches Nachspiel. …
Air Berlin verklagt Etihad auf Scha­den­er­satz in Millio­nen­höhe
Die Pleite der Fluggesellschaft Air Berlin hat ein juristisches Nachspiel. Medienberichten zufolge haben die Gläubiger beim Landgericht Berlin eine Schadenersatzklage gegen die arabische Golfairline Etihad …
Weiter