Achim Kassow, Vorstandschef der Ergo Deutschland
Achim Kassow, Vorstandschef der Ergo DeutschlandQuelle: Ergo
Köpfe & Positionen

Kassow: "Kunden erwarten unter einer Marke konsistente Leistungsversprechen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ende März wurde bekannt, dass die Ergo ihre Marken unter einem Dach bündeln will. Für Deutschlandchef Achim Kassow liegen die Gründe auf der Hand: "Es gibt eine durchgängige Preis-Leistungs-Positionierung der Marke Ergo gegenüber dem Kunden."

"Er kann sich völlig frei entscheiden, über welchen Weg er gehen möchte: Ist er immer online, geht er in die Agentur, verhält er sich hybrid und wechselt zwischen digital und persönlich? Für uns macht das keinen Unterschied", erläutert der Ergo-Manager im Interview mit dem Handelsblatt. Für den Vertrieb bedeute dies konkret, "dass wir jetzt ein technisches System aufbauen, in dem sich der Kunde frei bewegen kann und in dem wir alle Kontakte übergreifend für Services und Geschäftsabschlüsse nutzen können. Ein Beispiel: Wenn Sie sich heute in einem unserer Vertriebswege ein Angebot geben lassen, dann müssen Sie das Angebot an genau diese Adresse zurücksenden."

 

Den Anfang machen im Privatkundengeschäft die Kfz-Versicherung, Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz und den Zusatzpolicen in der Gesundheitsversicherung. "Als Nächstes stehen die Risikoleben- und Unfallversicherung an. Das alles wird noch dieses Jahr passieren. Im Laufe des nächsten Jahres wird der Bedarf von Privatkunden im integrierten Modell dann weitestgehend abgedeckt sein", erläutert Kassow. 

 

Die momentane Unzufriedenheit der eigenen Mitarbeiter sieht der Deutschlandchef der Ergo indes scheinbar gelassen: "Wir stecken mitten in einer Transformationsphase – und da können wir nicht erwarten, dass solche Umfragen besonders positiv ausfallen. Sie zeigen die Stimmung in einer bestimmten Phase. Es hat uns aber zu denken gegeben, dass die Beurteilung beim letzten Mal deutlich kritischer war, als wir es erwartet hatten. Wir haben seitdem die Kommunikation intensiviert, wir haben Führungsebenen und Mitarbeiter näher zusammengebracht und haben Veränderungen intensiv erklärt. Die anstehende Befragung könnte also besser ausfallen – auch wenn der laufende Umbau unseren Teams auf allen Ebenen weiterhin viel abverlangt."

Ergo · Achim Kassow
Auch interessant
Zurück
13.08.2019VWheute
Kassow sieht viel Poten­zial bei Ergo-Abwick­lungs­platt­form Die Ergo stellt sich strukturell und auf der Produktseite neu auf. "Alles, was die …
Kassow sieht viel Poten­zial bei Ergo-Abwick­lungs­platt­form
Die Ergo stellt sich strukturell und auf der Produktseite neu auf. "Alles, was die Kontaktaufnahme des Kunden zu uns vereinfacht, tun wir“ erklärt Achim Kassow. VWheute sprach mit dem Vorstandsvorsitzender der Ergo …
05.07.2019VWheute
Kassow: "Ergo kann noch keine Run-Off-Platt­form für Dritte sein" Die Wellen schlugen hoch, als die Ergo damals den Run-Off ankündigte. Es folgte die …
Kassow: "Ergo kann noch keine Run-Off-Platt­form für Dritte sein"
Die Wellen schlugen hoch, als die Ergo damals den Run-Off ankündigte. Es folgte die (halbe) Kehrtwende, ein interner Run-Off. "Wir werden unsere klassischen Lebensversicherungsbestände weiterhin unter eigener Regie…
12.06.2019VWheute
Ergo will über Alexa den Markt angreifen Die Versicherung will den Verkauf von Versicherungen über Sprachassistenten wie Alexa forcieren. "Wir wollen …
Ergo will über Alexa den Markt angreifen
Die Versicherung will den Verkauf von Versicherungen über Sprachassistenten wie Alexa forcieren. "Wir wollen bei diesem Thema ganz vorne dabei sein", sagte Ergo Deutschland-Chef Achim Kassow gegenüber einer Berliner Zeitung.
11.06.2019VWheute
Ammer­länder knackt 500.000 Kunden-Marke Die Ammerländer Versicherung liegt weiter auf Wachstumskurs. So verzeichnete der niedersächsische …
Ammer­länder knackt 500.000 Kunden-Marke
Die Ammerländer Versicherung liegt weiter auf Wachstumskurs. So verzeichnete der niedersächsische Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Beitragsplus von 3,7 Mio. Euro. Bei der …
Weiter