Konzernsitz der Talanx
Konzernsitz der TalanxQuelle: Talanx
Unternehmen & Management

Talanx kauft Ergo-Tochter in der Türkei

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Talanx verstärkt ihre Aktivitäten in der Türkei. Dafür hat der niedersächsische Versicherer die Sachversicherungsgesellschaft Ergo Sigorta A.Ş. übernommen. Über den Kaufpreis machten beide Versicherungen keine Angaben.

Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Talanx 100 Prozent der Anteile an Ergo Non-Life in der Türkei. Allerdings bedarf die Transaktion noch der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden, die laut Ergo für das dritte Quartal 2019 erwartet wird. Die HDI Sigorta A.Ş. operiert seit 2006 im türkischen Markt für Sachversicherungen. Die Gesellschaft bietet Versicherungsleistungen über rund 420 Mitarbeiter, neun regionale Standorte und mehr als 2.000 Versicherungsmakler und -agenten sowie zehn Bankpartner an.  Im Jahr 2018 betrug das Bruttoprämienvolumen von HDI Sigorta 278 Mio. EUR, was einem Marktanteil von rund 3,5 Prozent entspricht. Mit dem Zukauf der Ergo-Tochter soll der Marktanteil auf nunmehr 5,1 Prozent steigen.

 

"Mit dem Zukauf steigt HDI Sigorta von Platz elf der Versicherer in der Türkei auf Position sieben auf. Damit kommen wir unserem strategischen Ziel, in unseren Kernmärkten jeweils unter den Top fünf der Versicherer zu sein, einen wesentlichen Schritt näher. Über Skaleneffekte und durch das Heben der Synergiepotenziale streben wir eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses in der Türkei an. Mit dem Erwerb der Gesellschaft verbessern wir zudem die Diversifizierung unseres Produktportfolios deutlich", begründet Sven Fokkema, Vorstandsvorsitzender der HDI International AG und Vorstand der Talanx AG, den Kauf.

 

"Mit dieser größeren Transaktion schließen wir die im Rahmen des ERGO Strategieprogramms angekündigte Optimierung unseres bisher bestehenden internationalen Portfolios erfolgreich ab", ergänzt Alexander Ankel, Chief Operating Officer der Ergo International AG.

Talanx · Ergo · Türkei
Auch interessant
Zurück
22.11.2018VWheute
Warum Austra­lien, Russ­land und die Türkei für Versi­cherer beson­ders schwierig sind Internationale Versicherungsprogramme gelten aufgrund einer …
Warum Austra­lien, Russ­land und die Türkei für Versi­cherer beson­ders schwierig sind
Internationale Versicherungsprogramme gelten aufgrund einer Vielzahl zu berücksichtigender Aufsichtsregeln, Gesetze und Verordnungen als komplex. Noch schwieriger wird es, wenn wirtschaftliche …
19.09.2018VWheute
Atra­dius: Zahlungs­moral in Osteu­ropa lässt nach Die Zahlungsmoral in Osteuropa und der Türkei dürfte den Unternehmen hierzulande im kommenden Jahr …
Atra­dius: Zahlungs­moral in Osteu­ropa lässt nach
Die Zahlungsmoral in Osteuropa und der Türkei dürfte den Unternehmen hierzulande im kommenden Jahr zunehmend Sorgen bereiten. Demnach dürfte das Wachstum der Volkswirtschaften in Osteuropa 2019 um 2,5 Prozent zurückgehen - nach …
24.01.2018VWheute
Talanx kauft türki­schen Sach­ver­si­cherer von Ameri­ka­nern Viele deutsche Versicherer wollen zukaufen. Die Talanx hat jetzt Nägel mit Köpfen …
Talanx kauft türki­schen Sach­ver­si­cherer von Ameri­ka­nern
Viele deutsche Versicherer wollen zukaufen. Die Talanx hat jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und in der Türkei zugeschlagen. Damit will der Versicherer seine Position in einem ihrer Kernmärkte stärken. Dazu übernimmt die …
11.01.2018VWheute
Türkei: Coface rechnet mit deut­li­chem Wachstum Die politischen Turbulenzen scheinen der türkischen Wirtschaft derzeit nur wenig zu schaden. So …
Türkei: Coface rechnet mit deut­li­chem Wachstum
Die politischen Turbulenzen scheinen der türkischen Wirtschaft derzeit nur wenig zu schaden. So verzeichnete Coface allein in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 ein starkes Wachstum von 7,4 Prozent. Für das laufende Jahr …
Weiter