Thomas Freese
Thomas FreeseQuelle: MLP
Köpfe & Positionen

"Hackdays MLP sind Teil unserer Digitalisierungsstrategie"

Von Tobias DanielTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Hackathons sind in der Versicherungsbranche derzeit groß in Mode. So verwundert es kaum, dass nun auch der Finanzdienstleister MLP auf diesen Zug aufgesprungen ist. VWheute hat mit exklusiv mit dem Digitalisierungsbeauftragten bei MLP, Thomas Freese, über die Hintergründe und Ergebnisse gesprochen.

Zunächst eine "Verständnisfrage": Was bedeutet der sogenannte Budgetguide light genau? Eine sachliche Beschreibung bitte

Der Budgetguide light ist ein Finanztool, das wir auf mlp.de und mlp-financify.de anbieten. Er ist die abgespeckte Version eines Programms, das MLP Berater bei der spartenübergreifenden Finanzplanung mit ihren Kunden einsetzen. Mit dem Budgetguide light können Interessenten ihr Budget mit heutigen sowie zukünftigen Wünschen abgleichen und so schon vor einer Beratung einen Eindruck vom ganzheitlichen Ansatz von MLP erhalten. Im Sinne eines intelligenten "Und" ergänzt dieses Digitalangebot so das persönliche Gespräch mit dem Berater.

Ein "Finanztool" als Vorlage für einen Hackathon: Warum gerade ein solches Produkt? Und welche Erwartungen waren mit dem Event daran verbunden?

Nach unserer Analyse ist die sogenannte User Experience, also wie der Budgetguide light erlebt wird, noch längst nicht optimal. Daher haben wir diese in den Mittelpunkt der Hackdays MLP gestellt. Die Erwartung an die Teilnehmenden war, die Nutzererfahrung beim Budgetguide light ein großes Stück nach vorne zu bringen.

Kommen wir zu den Siegern: Warum zum Auftakt gleich "zwei Siegerteams", was haben diese besser gemacht als die "Konkurrenz" und welche Erkenntnisse werden aus den Ergebnissen abgeleitet?

Ich muss eines vorwegschicken: Alle Teams haben nach nur 48 Stunden tolle Ergebnisse präsentiert. Zwei von ihnen haben uns jedoch besonders beeindruckt: Die "Red Hot Chili Hackers" sind sehr nahe an unserer Aufgabenstellung geblieben. Sie haben den Budgetguide light weiterentwickelt und ihn durch Reduktion sowie Gamification-Elemente deutlich aufgelockert - beides Aspekte, die wir in unsere nächste Version einbauen wollen. Das Team "Underdogs" hingegen hat die Applikation in ein digitales Ökosystem inklusive einer Vernetzung mit Fintech-Angeboten integriert. Im vorgestellten Prototyp können die Nutzer zum Beispiel ihre Bankdaten importieren. Auch diese Idee werden wir weiterverfolgen, aber eher mittelfristig.

Kurzer Blick in die Zukunft: Bleiben die Hackdays ein einmaliges Ereignis? Welche Pläne stehen für die Zukunft an?

Die Hackdays MLP sind Teil unserer Digitalisierungsstrategie und die Pilotveranstaltung hat uns voll und ganz überzeugt. Das Format Hackathon passt sehr gut zu unserer Digitalkultur, die wir derzeit im Unternehmen etablieren, in der agile Arbeitsweisen eine große Rolle spielen. Doch auch beim Recruiting bringt es uns weiter. Wir freuen uns also schon auf den nächsten Hackathon.

MLP SE · Thomas Freese