Antwerpen ist Sitz von Fidea. Bild des Hafens von Antwerpen mit Hebebrücke.
Antwerpen ist Sitz von Fidea. Bild des Hafens von Antwerpen mit Hebebrücke.Quelle: Dirk Pollzien / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Baloise kauft groß zu

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Baloise Group erwirbt für 480 Mio. Euro den belgischen Versicherer Fidea NV. Das Unternehmehen will damit ihre Position im lokalen Nichtleben- und Lebengeschäft stärken.

Mit einem um 1.7 Prozentpunkte höheren Marktanteil von neu 8.5 Prozent im attraktiven Nichtlebengeschäft rückt die Baloise in Belgien an die Top vier Nichtlebenversicherer im belgischen Markt heran. Im Lebengeschäft steigt der Marktanteil mit der Übernahme um 0,7 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent.

 

Fidea wies für das Geschäftsjahr 2018 ein Prämienvolumen von 351,6 Mio. Schweizer Franken aus, wobei mehr als zwei Drittel der Prämien aus dem attraktiven Nichtlebengeschäft stammen. Einhergehend mit der Unternehmensstrategie der Baloise, konzentriert sich Fidea im Nichtleben hauptsächlich auf die "Wachstumssegmente im Bereich Privatkundengeschäft sowie auf das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmungen". Fidea hat ihren Unternehmenssitz in Antwerpen und beschäftigt rund 360 Mitarbeitende, die im Zuge der Transaktion übernommen werden.

 

 Group CEO Gert De Winter zeigt sich erfreut: "Der Kauf von Fidea passt ideal in unsere Simply Safe Strategie, einerseits das Kerngeschäft in den Fokusmärkten der Baloise zu stärken und andererseits hoch innovativ sowie experimentierfreudig in Digitalisierungsmaßnahmen zu sein. Mit dem Erwerb und den daraus entstehenden Synergien steigern wir langfristig die Wachstums- und Ertragskraft und gewinnen im attraktiven belgischen Markt maßgeblich an Marktanteilen."

 

Die Baloise ist unter der Marke "Baloise Insurance" in Belgien tätig. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichts- und Wettbewerbsbehörden und wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2019 vollzogen.

Baloise Group · Mergers & Acquisitions · Belgien
Auch interessant
Zurück
12.08.2019VWheute
"Show me the money" – Allianz Global Inves­tors will mehr für Osram Es wird um Glühbirnen gepokert. Die Allianz Tochter Allianz Global (AGI) ist …
"Show me the money" – Allianz Global Inves­tors will mehr für Osram
Es wird um Glühbirnen gepokert. Die Allianz Tochter Allianz Global (AGI) ist größter Einzelaktionär des Beleuchtungsherstellers Osram, für den ein Übernahmeangebot, der zwei US-Finanzinvestoren Bain Capital und …
05.07.2019VWheute
Allianz will an die Copaca­bana Der Versicherungsriese will wachsen und setzt bei seiner Mergers & Acquisitions-Politik auf kleine Schritte. …
Allianz will an die Copaca­bana
Der Versicherungsriese will wachsen und setzt bei seiner Mergers & Acquisitions-Politik auf kleine Schritte. Offenbar sind die Münchener neuerdings am brasilianischen Versicherer Sul America interessiert.
21.05.2019VWheute
Goldman Sachs kauft sich mit 320 Millionen Pfund in Broker-Markt ein Der amerikanische Investmentriese hat zugeschlagen und den Londoner Insurance …
Goldman Sachs kauft sich mit 320 Millionen Pfund in Broker-Markt ein
Der amerikanische Investmentriese hat zugeschlagen und den Londoner Insurance Broker Aston Lark gekauft. Das Geschäft ist den Goldmänner rund 320 Millionen Pfund wert. Der Gekaufte hat große Pläne.
02.05.2019VWheute
Allianz will Versi­che­rungs­sparte von L&G kaufen Die Allianz hat ihre Käuferschuhe angezogen. Nach Medienberichten sind die Münchener an der …
Allianz will Versi­che­rungs­sparte von L&G kaufen
Die Allianz hat ihre Käuferschuhe angezogen. Nach Medienberichten sind die Münchener an der Versicherungsparte von L&G interessiert, es ist nicht das einzige Kaufgerücht. Geld ist bei den Blauen ebenso vorhanden wie der Wille…
Weiter