Quelle: Jörg Brinckheger / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Ecclesia steigt groß ins M&A-Geschäft ein

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Versicherungsmakler vergrößert sein Angebot. Künftig werden Versicherungsdienstleistungen rund um Firmenübernahmen und Fusionen angeboten. Die Offerte im Bereich Mergers and Acquisitions (M&A) wird mittels einer eigenständigen Abteilung angeboten werden.

Um die neuen Anforderungen bestmöglich erfüllen zu können, hat sich die Ecclesia mit Georg von Mangoldt (43) verstärkt. Ab 1. Mai leitet der Jurist den Unternehmensbereich M&A Insurance Services. Die Absicherung von Transaktionsrisiken und M&A-Prozessen begleitet der Neuzugang laut Unternehmen bereits "nahezu sein gesamtes bisheriges Berufsleben".

 

Der Vorstand ist bereits voll des Lobes für den neuen Mann: "Georg von Mangoldt ist einer der besten deutschen Spezialisten auf diesem Gebiet“, sagt Jochen Körner, einer der drei Geschäftsführer der Ecclesia-Holding. Zum künftigen Arbeitsgebiet von Mangoldts hat sich Körner ebenfalls geäußert: "Seine Aufgabe wird es sein, für die Ecclesia Gruppe am Dienstsitz Frankfurt eine neue kompetente Einheit aufzubauen", denn wie in allen anderen Geschäftsfeldern der Ecclesia, so wollen wir auch hier exzellente Dienstleistungen anbieten."

 

Von Mangoldt wisse um die besonderen Bedürfnisse, die Kunden im Zusammenhang mit Beteiligungen und Übernahmen hätten, schreibt Ecclesia. Das reiche von der Beratung bei Due-Diligence-Prüfungen über den Einkauf des passenden Versicherungsschutzes bis hin zur Betreuung der Verträge während und nach einer Transaktion, insbesondere natürlich bei der Begleitung im Schadenfall. Absicherungslösungen seien oftmals unabdingbare Voraussetzung, um eine Beteiligung oder eine Firmenübernahme zu ermöglichen.

Ecclesia · mergers and acquisitions · Neu