Konzernsitz der OVB
Konzernsitz der OVBQuelle: OVB
Unternehmen & Management

OVB gewinnt mehr Vermittler und macht weniger Gewinn

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Finanzdienstleister OVB hat im vergangenen Jahr mehr Provisionen erzielen können. Allerdings rutschte das Konzernergebnis deutlich um 20,8 Prozent nach unten auf 9,6 Mio. Euro (2017: 12,1 Mio.). Leicht zulegen konnte das Unternehmen hingegen bei der Zahl der Finanzvermittler.

So stiegen die Gesamtvertriebsprovisionen im Geschäftsjahr 2018 um 2,7 Prozent auf 231,3 Mio. Euro (2017: 225,3 Mio.). Wachstumstreiber war dabei der Markt in Mittel- und Osteuropa mit einem Plus von 6,7 Prozent auf 116,3 Mio. Euro (2017: 109,0 Mio.). Auf dem deutschen Markt verzeichnete OVB nur ein leichtes Umsatzplus von 0,5 Prozent auf 59,4 Mio. (2017: 59,1 Mio.). Rückläufig waren die Geschäfte indes in Süd- und Westeuropa mit einem Minus von 2,7 Prozent auf 55,6 Mio. Euro (2017: 57,2 Mio.).

 

Insgesamt betreute der Finanzdienstleister im abgelaufenen Geschäftsjahr 3,48 Millionen Kunden (2017: 2017: 3,35 Millionen). Zudem waren zum Jahresende 2018 4.715 hauptberufliche Finanzvermittler (2017: 4.702) für die OVB tätig. Desweiteren werden Vorstand und Aufsichtsrat der OVB Holding AG werden der
Hauptversammlung im Juni eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividende von 75 Eurocent je Aktie vorschlagen. Auch bei der Umsetzung seines Strategieprogramms "OVB Evolution 2022" liegt der Finanzdienstleister eigenen Angaben zufolge auf Kurs.

 

"2018 war für den Konzern ein gutes Jahr. Ungeachtet des anspruchsvollen Marktumfelds ist es uns gelungen, den Umsatz zu steigern - anders, als wir das zu Jahresbeginn erwartet hatten", kommentiert OVB-Vorstandschef Mario Freis die Bilanz für 2018. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet OVB auch aufgrund des Umsatzbeitrags aus dem neuen Ländermarkt Belgien einen deutlichen Umsatzanstieg. So erwartet der Finanzdienstleister für 2019 ein operatives Ergebnis 13,5 bis 14,0 Mio. Euro.

OVB
Auch interessant
Zurück
15.08.2019VWheute
OVB wächst zwei­stellig im ersten Halb­jahr Der Kölner Finanzvermittlungskonzern hat im ersten Halbjahr 2019 in allen Segmenten überzeugt. Die …
OVB wächst zwei­stellig im ersten Halb­jahr
Der Kölner Finanzvermittlungskonzern hat im ersten Halbjahr 2019 in allen Segmenten überzeugt. Die Erträge aus Vermittlungen nehmen um 10,2 Prozent auf 127,1 Mio. Euro zu. Die Zahl der Kunden wächst um 7,8 Prozent auf 3,67 …
09.05.2019VWheute
Munich Re startet mit Gewinn­ein­bruch - OVB mit deut­li­chem Umsatz­plus Die Munich Re ist mit einem satten Gewinneinbruch in das Geschäftsjahr 2019 …
Munich Re startet mit Gewinn­ein­bruch - OVB mit deut­li­chem Umsatz­plus
Die Munich Re ist mit einem satten Gewinneinbruch in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. So lag der Konzerngewinn mit 633 Mio. Euro fast ein Viertel unter dem Niveau des Vorjahres (2018: …
12.12.2018VWheute
OVB expan­diert nach Belgien und über­nimmt Willemot NV Der Finanzdienstleister OVB will in Europa weiter expandieren. Im Rahmen seiner Strategie "OVB…
OVB expan­diert nach Belgien und über­nimmt Willemot NV
Der Finanzdienstleister OVB will in Europa weiter expandieren. Im Rahmen seiner Strategie "OVB Evolution 2022" übernimmt das Kölner Unternehmen sämtliche Anteile des belgischen Maklers Willemot NV mit Sitz in Gent. Die …
12.11.2018VWheute
OVB nimmt 2018 mehr Prämien ein Der Finanzdienstleister OVB hat in den ersten neun Monaten des Jahres bei den Prämieneinnahmen weiter zugelegt. …
OVB nimmt 2018 mehr Prämien ein
Der Finanzdienstleister OVB hat in den ersten neun Monaten des Jahres bei den Prämieneinnahmen weiter zugelegt. Demnach stiegen die Gesamtvertriebsprovisionen im Vergleich zum Vorjahrezeitraum um 1,6 Prozent auf 169,1 Mio. Euro (VJ: 166,3 Mio.). …
Weiter