Quelle: MLP
Unternehmen & Management

MLP erwirbt Mehrheit an Deutschland.Immobilien Gruppe

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Finanzdienstleister MLP will sein Immobiliengeschäft weiter ausbauen. Dazu hat der Wieslocher Konzern 75,1 Prozent an der Deutschland.Immobilien Gruppe erworben. Das Unternehmen ist ein Marktplatz für Anlageimmobilien und arbeitet dazu mit rund 5.800 Vertriebspartnern zusammen.

Der Fokus der Online-Plattform seien demnach sowohl fremd- als auch in ausgewählten Bereichen selbstentwickelte Immobilienprojekte, vor allem im Bereich altersgerechtes Wohnen und Pflege. Der Gesamtkaufpreis liegt Unternehmensangaben zufolge im unteren zweistelligen Millionenbereich. Dieser setze sich aus einem Initialkaufpreis und einer erfolgsabhängigen Kaufpreiskomponente, die an die Geschäftsentwicklung von 2019 bis 2021 gekoppelt sei, heißt es bei MLP weiter. Für die restlichen Anteile, die beim Management
des Unternehmens verbleiben, hat der Finanzdienstleister ein Vorkaufsrecht vereinbart. Bereits für 2020 rechnet MLP mit einem Ebit im niedrigen einstelligen Millionenbereich für die Deutschland.Immobilien Gruppe.

 

"Wir haben den MLP Konzern in den vergangenen Jahren deutlich breiter aufgestellt und damit eine sehr stabile Erlösbasis geschaffen, die uns sichtbar unabhängiger von kurzfristigen Markteinflüssen und einzelnen Beratungsfeldern gemacht hat. Diesen strategischen Weg setzen wir entschlossen fort. Nachdem wir den Immobilienbereich seit 2014 für unsere Privatkunden aufgebaut haben, erschließen wir uns jetzt das enorme Marktpotenzial in der Tiefe. Mit Feri haben wir seit 2006 eine ausgewiesene Kompetenz im Vermögensmanagement aufgebaut, mit Domcura seit 2015 für mehr als 5.000 Vertriebspartner in der Sachversicherung. Mit der Akquisition haben wir nun auch ein bedeutendes
Angebot für Immobilienmakler und Vermittler. Wir werden dieses Geschäft weiter stärken und erschließen", kommentiert MLP-Vorstandsvorsitzender Uwe Schroeder-Wildberg, die Beteiligung an der 2008 gegründeten Deutschland.Immobilien Gruppe. "Als Teil von MLP können wir angesichts der Finanzkraft des Konzerns unser Geschäft nochmals deutlich schneller weiterentwickeln. Für unsere Vertriebspartner und Kunden bleiben wir der bekannte verlässliche Partner", ergänzt Patrick Holze, Vorstandsvorsitzender von Deutschland.Immobilien.

MLP SE · Deutschland.Immobilien Gruppe
Auch interessant
Zurück
08.03.2019VWheute
Inter­na­tio­naler Frau­entag: Equal Pay Day ist erst in zehn Tagen Berlin begeht den heutigen Internationalen Frauentag als einziges Bundesland auch …
Inter­na­tio­naler Frau­entag: Equal Pay Day ist erst in zehn Tagen
Berlin begeht den heutigen Internationalen Frauentag als einziges Bundesland auch als Feiertag. Bereits seit 1921 wird dieser Tag genutzt, um für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen zu streiten. Wie …
14.02.2019VWheute
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen" Smart-Home-Lösungen und …
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen"
Smart-Home-Lösungen und Tierversicherungen gehören nicht gerade zu den gefragtesten Versicherungspolicen. Dennoch Wertgarantie-Vorstand Patrick Döring im …
01.02.2019VWheute
Munich Re erwirbt Gesell­schafts­an­teil des Deut­schen Forschungs­zen­trums für Künst­liche Intel­li­genz Die Munich Re hat einen …
Munich Re erwirbt Gesell­schafts­an­teil des Deut­schen Forschungs­zen­trums für Künst­liche Intel­li­genz
Die Munich Re hat einen Gesellschaftsanteil des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) erworben. Beide Seiten versprechen sich durch die neue …
02.11.2018VWheute
Weitere Konso­li­die­rung auf dem RV-Markt: Renais­sance Re erwirbt Tokio Mill­en­nium 1,5 Mrd. US-Dollar war der auf den Bermudas ansässigen R…
Weitere Konso­li­die­rung auf dem RV-Markt: Renais­sance Re erwirbt Tokio Mill­en­nium
1,5 Mrd. US-Dollar war der auf den Bermudas ansässigen Renaissance Re (RR) die Akquisition wert. Zu dem gekauften Objekt Tokio Marine’s reinsurance platform (TMR), gehört Tokio Millennium Re A…
Weiter