An­dre­as Mundt, Chef des Bundeskartellamtes
An­dre­as Mundt, Chef des BundeskartellamtesQuelle: Bundeskartellamt
Unternehmen & Management

Wenn die Allianz die Generali kaufen darf - wird das Kartellrecht gelockert?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Lockert das Bundeskartellamt seine Ansicht über die Industriepolitik? Aussagen des Prä­si­denten des Bun­des­kar­tell­amts, An­dre­as Mundt, lassen das vermuten. Das ist nicht nur vor dem Hintergrund der diskutierten Fusion zwischen Commerzbank und Deutscher Bank interessant, sondern auch für die Versicherungsbranche, denn wenn eine solche Fusion durchgeht, ist alles möglich.

Wie bei nahezu allen wirtschaftlichen Fragen ist eine gesunde Mitte als Maßstab hilfreich. Eine zu strenge Auslegung der Mergers & Acquisitions-Aktivitäten könnte die Wirtschaft bremsen, eine zu lasche Ausrichtung kartellähnliche Zustände mit sich bringen. "Die De­bat­te über die rich­ti­ge Ba­lan­ce zwi­schen Wett­be­werbs­po­li­tik und In­dus­trie­po­li­tik ist nie ab­ge­schlos­sen", sag­te Mundt, auf der In­ter­na­tio­na­len Kar­tell­kon­fe­renz am Don­ners­tag in Ber­lin. Der Staat müsse dar­über nach­den­ken, wie sich deut­sche und eu­ro­päi­sche Un­ter­neh­men ge­gen Un­ter­neh­men aus pro­tek­tio­nis­ti­schen Sys­te­men be­haup­ten kön­nen, die subventioniert werden. Es gehe um die Fra­ge, ob Oli­go­po­le oder gar Mo­no­po­le gebaraucht werden, "um die Wett­be­werbs­fä­hig­keit un­se­rer Un­ter­neh­men zu er­hal­ten". Für den Chef eine Kartellamtes sind das bemerkenswerte Aussagen.

Bei einer lockereren Handhabung des Kartellrechts werden auch Fusionen im Versicherungsbereich hierzulande wahrscheinlicher. Vor zwei Jahren gab es Gerüchte über einen Kauf der Generali durch die Allianz, deren Chef Oliver Bäte hat sich in der Vergangenheit für "Fusionen unter Gleichen" ausgesprochen. Solchen Deals wäre Tür und Tor geöffnet, wenn die Deutsche- und Commerzbank mit Zustimmung des Bundeskartellamtes zueinander finden würden.

Bundeskartellamt · Kartellbehörden · An­dre­as Mundt
Auch interessant
Zurück
16.04.2019VWheute
"Vergleich­spor­tale nutzen verbrau­cher­un­freund­liche Tricks" – Kartellamt will mehr Befug­nisse Erinnern Sie sich noch an den Streit zwischen …
"Vergleich­spor­tale nutzen verbrau­cher­un­freund­liche Tricks" – Kartellamt will mehr Befug­nisse
Erinnern Sie sich noch an den Streit zwischen Check24 und dem BVK? Im Kern ging es um die Beratungspflichten und ob die Portale fair vergleichen. Das Bundeskartellamt schaltete …
19.03.2019VWheute
Wenning will Spezi­al­ver­si­cherer kaufen: "Wir haben weiter Appetit" Joachim Wenning sieht die Munich Re bei seinen mittelfristigen Gewinnzielen auf…
Wenning will Spezi­al­ver­si­cherer kaufen: "Wir haben weiter Appetit"
Joachim Wenning sieht die Munich Re bei seinen mittelfristigen Gewinnzielen auf Kurs. "Unser Ziel bleibt, 2020 einen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro zu erreichen", sagte der Vorstandschef des weltgrößten …
04.12.2018VWheute
Milli­ar­den­deal: Axa und Allianz kaufen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­nehmen Es ist selbst für die Versicherungsriesen ein großes Investment: &nbs…
Milli­ar­den­deal: Axa und Allianz kaufen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­nehmen
Es ist selbst für die Versicherungsriesen ein großes Investment:  Der Telekommunikations- und Kabelkonzern Altice Europe verkauft einen Teil seines mit 3,6 Mrd. Euro Eigenkapital bewerteten …
28.08.2018VWheute
Bundes­kar­tellamt auf dem Weg zum Bußgeld­all­zeit­hoch Im Jahr 2017 hat das Bundeskartellamt rund 66 Mio. Euro an Bußgeldern ausgesprochen. Das …
Bundes­kar­tellamt auf dem Weg zum Bußgeld­all­zeit­hoch
Im Jahr 2017 hat das Bundeskartellamt rund 66 Mio. Euro an Bußgeldern ausgesprochen. Das klingt viel, bis man die neuen Zahlen sieht: Seit Jahresbeginn hat die Bonner Behörde bereits 273 Mio. Euro an Bußgeldern gegen 17 …
Weiter