Jean-Daniel Laffely, kommender CEO bei Vaudoise
Jean-Daniel Laffely, kommender CEO bei VaudoiseQuelle: Vaudoise
Köpfe & Positionen

Neuer CEO bei Vaudoise für 2020

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das nennt man wohl Schweizer Gründlichkeit: Die Vaudoise hat bereits die Nachfolgeregelung für den scheidenden CEO Philippe Hebeisen geregelt. Es kommt zu einer internen Besetzung.

Der Verwaltungsrat hat beschlossen, die Nachfolge für Hebeisen, dem aktuellen CEO der Gruppe Vaudoise Versicherungen, ab dem Jahr 2020 zu organisieren. Auf der Grundlage eines sehr umfangreichen Auswahlverfahrens wurde Jean-Daniel Laffely, derzeit stellvertretender Generaldirektor und CFO der Gruppe, zum neuen CEO ernannt. Er wird seine neue Funktion am 12. Mai 2020 antreten, nach den Generalversammlungen 2020, schreibt das Unternehmen. Wer ihm als CFO nachfolgt, wurde nicht bekanntgegeben.

 

Laffely ist 54 Jahre alt und seit dem Jahr 2006 im Unternehmen.  Bereits 2017 wurde er Verwaltungsratspräsident der Berninvest AG und der Vaudoise Investment Solutions AG. Darüber hinaus ist er Verwaltungsrat der Vaudoise Asset Management AG in Bern.

 

"Jean-Daniel Laffely beherrscht die Komplexität einer Versicherungsgesellschaft und hat eine klare Vision der zukünftigen Herausforderungen. An der Spitze des Unternehmens wird er der Vaudoise ermöglichen, sich den zukünftigen Marktbedürfnissen entsprechend zu entwickeln, im Einklang mit unseren genossenschaftlichen Wurzeln, die zur DNA unserer Gruppe gehören", erklärt Paul-André Sanglard, Präsident des Verwaltungsrats.

 

Hebeisen und Laffely werden die kommenden Monate für die Amtsübergabe nutzen und der kommende CEO wird Gelegenheit haben, sich bei der Zukunftsplanung "maßgeblich einzubringen".

Vaudoise · Jean-Daniel Laffely
Auch interessant
Zurück
01.04.2019VWheute
Allianz-Manager Bahr: "Niemand sollte ewig Poli­tiker sein" Wenn Daniel Bahr heute als Repräsentant der Allianz in der Öffentlichkeit auftritt, wenn …
Allianz-Manager Bahr: "Niemand sollte ewig Poli­tiker sein"
Wenn Daniel Bahr heute als Repräsentant der Allianz in der Öffentlichkeit auftritt, wenn er auf Kongressen oder Messen mit Versicherungsbezug als Redner spricht oder wenn er nur als Besucher eines Events erscheint, …
21.02.2019VWheute
Scor trotzt Natur­ka­ta­stro­phen und will höhere Divi­dende zahlen Der französische Rückversicherer Scor hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 trotz…
Scor trotzt Natur­ka­ta­stro­phen und will höhere Divi­dende zahlen
Der französische Rückversicherer Scor hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 trotz Schadenbelastung durch Naturkatastrophen mit passablen Zahlen abgeschlossen. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stiegen …
21.11.2018VWheute
Daniel Bahr: Kran­ken­ver­si­cherer müssen sich von "Inkas­so­un­ter­nehmen" zu digi­talen Service­part­nern wandeln Vertriebserfolg in der …
Daniel Bahr: Kran­ken­ver­si­cherer müssen sich von "Inkas­so­un­ter­nehmen" zu digi­talen Service­part­nern wandeln
Vertriebserfolg in der privaten Krankenversicherung stelle sich ein, wenn Versicherer sich beim Kundenerlebnis an digitalen Marktführern wie Amazon, Uber…
26.10.2018VWheute
Allianz Gesund­heits-App Vivy bricht alle Rekorde Erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, entwickelt sich die von der Allianz Private …
Allianz Gesund­heits-App Vivy bricht alle Rekorde
Erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, entwickelt sich die von der Allianz Private Krankenversicherungs-AG entwickelte App "Gesundheitskarte Vivy" rasant: Im Downloadranking wurden kurz nach der Freischaltung im September …
Weiter