Smartphone
SmartphoneQuelle: Erwin Lorenzen / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Gen Re setzt auf Selfie-Police: So macht das Smartphone den Vermittler überflüssig

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Selfies mit dem Smartphone sind derzeit groß in Mode. Kein Wunder, dass die Versicherungskonzerne diesen Trend nun auch für die eigenen Zwecke nutzen wollen. So hat der Rückversicherer Gen Re gemeinsam mit dem US-Softwarehersteller Lapetus eine App entwickelt, die den Abschluss einer Versicherungspolice in wenigen Minuten ermöglichen soll. Notwendig dafür sind lediglich ein "Selfie" und die Beantwortung einiger Fragen.
Die Funktionsweise dabei ist relativ simpel: Anhand des übermittelten Gesichtsbildes bestimmt die App das Alter und das Geschlecht der Person und ermittelt näherungsweise ihren Body Mass Index (BMI), der unter anderem Rückschlüsse auf Ernährungsgewohnheiten und mögliche Gesundheitsrisiken wegen Übergewichts zulässt, berichtet das Finanzmagazin Fondsprofessionell. Sollte sich der dahinterliegende Algorithmus indes irren, kann der betroffene Kunde dies jedoch wieder korrigieren. Aktuell getestet werde die App laut Bericht in Asien. Dabei stehen eine Sterbegeld- und eine Krankentagegeldversicherung sowie eine Unfallpolice zur Auswahl, mit der sich Kunden an zehn ausgewählten Tagen pro Jahr versichern können. Sollte die App auch in Deutschland bzw. in Europa eingesetzt werden, sollen darüber vor allem Berufsunfähigkeits- oder Risikolebensversicherungen vertrieben werden.
Gen Re · Selfie
Auch interessant
Zurück
03.06.2019VWheute
"Bera­tungs­soft­ware hat das Fach­wissen keines­wegs über­flüssig gemacht" Die Lebensversicherung hat Probleme. Eine Alternative ist die betriebliche…
"Bera­tungs­soft­ware hat das Fach­wissen keines­wegs über­flüssig gemacht"
Die Lebensversicherung hat Probleme. Eine Alternative ist die betriebliche Altersversorgung, doch das Feld ist komplex, weswegen Experten benötigt werden. Prof. Heinrich Bockholt, Fachbereichs …
23.04.2019VWheute
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend" Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind …
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend"
Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind die weiteren Ziele. VWheute hat exklusiv mit Stephen Voss, Vorstand und Mitbegründer von  Neodigital, eine erste Bilanz gezogen…
06.03.2019VWheute
Bitkom: "Smart­phone-Abschluss wird deut­lich größere Rolle spielen" – doch es bleiben Fragen Fünf von hundert Personen haben bereits eine …
Bitkom: "Smart­phone-Abschluss wird deut­lich größere Rolle spielen" – doch es bleiben Fragen
Fünf von hundert Personen haben bereits eine Versicherung über das Handy abgeschlossen. Unter 30 Prozent können sich den Abschluss vorstellen. Das ist nicht viel, doch es soll trotzdem …
05.11.2018VWheute
BdV kriti­siert Smart­phone-Versi­che­rung als sinnlos und erntet Wider­spruch Der Bund der Versicherten (BdV) erneuert seine Kritik an …
BdV kriti­siert Smart­phone-Versi­che­rung als sinnlos und erntet Wider­spruch
Der Bund der Versicherten (BdV) erneuert seine Kritik an Smartphone-Versicherungen. Der Schutz sei alles andere als sinnvoll, sagen die Verbraucherschützer.
Weiter