Kreissäge, Mittel zum Versicherungsbetrug
Kreissäge, Mittel zum VersicherungsbetrugQuelle: Klicker  / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Versicherungsbetrug mit Kreissäge kostet Hand und bringt Knast

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Diese Meldung kann nur mit schmerzverzehrtem Gesicht gelesen werden. Eine junge Slowenin hat ihre Hand absichtlich der zerstörerischen Wirkung einer Kreissäge ausgesetzt, das Ziel war Versicherungsbetrug. Unterstützt wurde sie bei ihrem Plan dabei offensichtlich von ihrer Familie.

Als Leser müssen Sie jetzt tapfer sein: Die 21-Jährige hat sich die Hand in oberhalb des Handgelenks mit einer Kreissäge abgetrennt. Anschließend hätten ihre Verwandten sie ins Krankenhaus gebracht und von einem Unfall beim Holzhacken gesprochen - mehrere Medien hatten den Fall aufgegriffen. Im Polizeibericht heißt es: "Mit einem ihrer Komplizen amputierte sie absichtlich ihre Hand oberhalb des Handgelenks mit einer Kreissäge in der Hoffnung, es wie einen Unfall aussehen zu lassen."

 

Die gute Nachricht für die Frau, ihre Hand konnte wieder angenäht werden; die Schlechte, sie und ein 29-jähriger Verwandter befinden sich in Polizeigewahrsam wegen versuchtem Versicherungsbetrug. Vor der Sägeaktion hatte die Frau eine hochdotierte Unfallversicherung abgeschlossen, 400.000 Euro Direktzahlung und 3.000 Euro monatliche Rente.

 

Hand absichtlich zurückgelassen

 

Offenbar haben die Täter die Hand im Wald zurückgelassen, damit die Behinderung dauerhaft ist. Die Behörden fanden sie allerdings und konnten sie wieder annähen. Es ist derzeit unklar, ob Einschränkungen zurückbleiben werden.

 

Es ist kaum vorstellbar, wie verzweifelt ein Mensch sein muss, um auf eine solche Idee zu kommen. Normalerweise nehmen Versicherungsbetrüger Verletzungen oder Tod anderer in Kauf, wie bei einem Fall in England, täuschen Straftaten vor oder halten die Versicherer für dämlich. Das Ergebnis ist meist dasselbe, es geht vor den Richter.

Betrug · Versicherungsbetrug · Schaden- und Unfallversicherung
Auch interessant
Zurück
27.11.2018VWheute
Urteil gegen Gökers rechte Hand Ho rechts­kräftig Im Leben geht es manchmal ungerecht zu. Während der ehemalige Vertriebsstar Mehmet Göker sich über …
Urteil gegen Gökers rechte Hand Ho rechts­kräftig
Im Leben geht es manchmal ungerecht zu. Während der ehemalige Vertriebsstar Mehmet Göker sich über die Verfilmung seines Lebens freuen darf, muss seine ehemalige rechte Hand Vincent Ho 18 Monate auf Bewährung verkraften.
22.11.2018VWheute
Warum Austra­lien, Russ­land und die Türkei für Versi­cherer beson­ders schwierig sind Internationale Versicherungsprogramme gelten aufgrund einer …
Warum Austra­lien, Russ­land und die Türkei für Versi­cherer beson­ders schwierig sind
Internationale Versicherungsprogramme gelten aufgrund einer Vielzahl zu berücksichtigender Aufsichtsregeln, Gesetze und Verordnungen als komplex. Noch schwieriger wird es, wenn wirtschaftliche …
22.05.2018VWheute
Rieß' rechte Hand: Der unbe­kannte Strip­pen­zieher Tomasz Smaczny Services, Prozesse, Plattformen: die Ergo stellt alles auf den Prüfstein. CEO M…
Rieß' rechte Hand: Der unbe­kannte Strip­pen­zieher Tomasz Smaczny
Services, Prozesse, Plattformen: die Ergo stellt alles auf den Prüfstein. CEO Markus Rieß scheint Vorstandskollegen und Fachexperten geradezu animieren zu wollen, Dinge auszuprobieren, die vorher noch nie gemacht …
04.04.2018VWheute
Buberl will Geschäft "selber in der Hand behalten" XL Catlin war ein Schnäppchen und die Übernahme von Versicherungsrisiken wird die LV ablösen. …
Buberl will Geschäft "selber in der Hand behalten"
XL Catlin war ein Schnäppchen und die Übernahme von Versicherungsrisiken wird die LV ablösen. Axa-Chef Thomas Buberl spricht in einem Interview zu der künftigen Ausrichtung des Konzerns Klartext und erklärt, warum er das Geschäft…
Weiter