Immobilien sind derzeit ein lukratives Asset für Versicherer
Immobilien sind derzeit ein lukratives Asset für VersichererQuelle: Petra Dirscherl / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Neue Chancen und neue Risiken durch Immobilieninvestments

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Immobilien gehören angesichts dauerhaft niedriger Zinsen derzeit zu den beliebtesten Investments für Versicherer. Allerdings scheinen mit den Chancen durch den Boom bei Gewerbe-, Büro- und Wohnimmobilien auch die Risiken zu steigen. Da sich die Immobilien mittlerweile stark verteuert haben, sind auch die Risiken entsprechend gesunken. 

So haben die deutschen Versicherer nach einem Bericht des Handelsblatt ihre Immobilieninvestments stark erhöht. Lag die investierte Summe 2011 noch bei 36,1 Mrd. Euro, kletterte sie bis 2017 auf 52,1 Mrd. Euro. Darin nicht enthalten seien die vergebenen Immobilienkredite - vornehmlich für Gewerbeimmobilien. Diese summieren sich laut Bericht auf weitere acht Mio. Euro. Spitzenreiter unter den Versicherern ist dabei die Berliner Ideal, die mittlerweile rund 20 Prozent in Immobilien investiert hat. Das Problem allerdings: In jüngster Zeit sind die Preise sowohl bei Wohn- als auch Gewerbeimmobilien stärker gestiegen als die Mieten. Die Folge: Sinkende Renditen. Allein in den großen Metropolen werfen Wohnimmobilien laut Bericht bereits teils weniger als zwei Prozent ab. Auch bei Büros liege die Anfangsrendite in Städten wie München, Berlin oder Hamburg nurmehr bei drei Prozent. "Eine gewisse Preisgefahr ist durchaus real", glaubt Lars Heermann, Chef der Bewertungsabteilung bei der Versicherungsratingagentur Assekurata. Dennoch seien die Risiken überschaubar: Versicherer seien mittel- bis langfristige Investoren und könnten etwaige Preiseinbrüche aussitzen.

Allianz Real Estate vermeldet neue Rekordzahlen

So verwundert es auch nicht, dass die Allianz Real Estate erst vor wenigen Tagen einen neuen Rekordwert von 63,5 Mrd. Euro Assets unter Mangement verkünden konnte - einem Plus von 13 Prozent gegenüber 56,4 Mrd. Euro im Vorjahr. Die direkten und indirekten Investments stiegen dabei im Jahr 2018 um zehn Prozent auf 44,2 Mrd. Euro, während die Immobilienfinanzierungen 19,3 Mrd. Euro erreichten, davon 11,4 Mrd. Euro in den USA und 7,8 Mrd. Euro in Europa. Zudem konnte der Asset Manager der Allianz seine Präsenz in Märkten wie China, Indien, London, Prag und Stockholm weiter ausbauen. Dabei weisen vor allem die Immobilieninvestitionen ein starkes Wachstum auf. Seit Anfang 2018 wuchs das Finanzierungsgeschäft um 3,7 Mrd. Euro (in den USA um 1,6 Mrd. Euro und um 2,1 Mrd. Euro in Europa) und erhöhte das Finanzierungsportfolio der Allianz Real Estate auf 19,3 Mrd. Euro. Zu den wichtigsten Finanzierungen im Jahr 2018 gehörten der legendäre Apple Flagship Store auf der Avenue des Champs-Elysées, Paris, das Bürogebäude 80 Fenchurch in London und in den USA die "Promenade at Downey" - ein Open-Air-Shopping-Center im Los Angeles County. Zudem hat die Allianz Real Estate im vergangenen Jahr mit der neuen Luxemburger Debt Investment Plattform bereits eine Mrd. Euro an Finanzierungen umgesetzt und Transaktionen in Großbritannien, Italien, Irland, Spanien und Schweden im Auftrag einer Reihe von Allianz Versicherungsgesellschaften getätigt.

"2018 war ein weiteres starkes Wachstumsjahr und ein Jahr der Expansion für die Allianz Real Estate. Unsere AUM sind nicht nur auf 63,5 Milliarden Euro gestiegen, sondern wir erreichten auch eine Reihe wichtiger Meilensteine. Vor allem unser Asien-Pazifik-Geschäft wuchs auf 3,0 Milliarden Euro und unser europäisches Debt Team legte seinen ersten Luxemburger Finanzierungsfonds auf, der bald auch für Drittinvestoren geöffnet werden soll. Wichtig ist, dass unser Wachstum im Rahmen eines langfristigen, klar definierten und diversifizierten Modells erreicht wurde", kommentierte Francois Trausch, CEO der Allianz Real Estate.
Laut einer Analyse der UNEP Finance Initiative gehören Versicherer mit einem geschätzten Vermögen von rund 20 Billionen Euro zu den kapitalstärksten Investoren. Spitzenreiter ist dabei die Allianz mit rund 900 Mrd. Euro, dicht gefolgt von der Axa. Auf den weiteren Plätzen folgen der US-Versicherer Metlife, die chinesische Ping An sowie die Prudential Financial. Die Generali liegt dabei mit etwa 577 Mio. Euro auf Rang sieben, die Munich Re mit 267 Mio. Euro auf Platz 18. Allein die Axa hält derzeit ein Portfolio von Büro,- Wohn-, Einzelhandels-, Hotel- und Logistikimmobilien sowie einige Rechenzentren im Wert von etwa 30 Mrd. Euro. Als einziger deutscher Versicherer hält dabei die HanseMerkur unter den Top 20 einen zweistelligen Immobilienanteil. Bevorzugte Objekte sind dabei Büro- und Wohngebäude sowie Mikroappartmenents.
Immobilien · Allianz Real Estate
Auch interessant
Zurück
17.04.2019VWheute
Florian Rohkamm wird neue Vertriebs­chef bei Real Garant Florian Rohkamm (43) wird ab 1. Mai 2019 als Head of Distribution der Real Garant …
Florian Rohkamm wird neue Vertriebs­chef bei Real Garant
Florian Rohkamm (43) wird ab 1. Mai 2019 als Head of Distribution der Real Garant Versicherung AG den Vertrieb des Zurich-Tochterunternehmens verantworten. Darüber hinaus wurde er zum Geschäftsführer der Real Garant …
17.04.2019VWheute
Allianz Real Estate erreicht 2018 Rekord­wert bei Trans­ak­tionen Der Asset-Manager Allianz Real Estate hat im vergangenen Jahr mit einem …
Allianz Real Estate erreicht 2018 Rekord­wert bei Trans­ak­tionen
Der Asset-Manager Allianz Real Estate hat im vergangenen Jahr mit einem Transaktionsvolumen von rund 2,1 Mrd. Euro einen neuen Rekordwert erzielt. Dabei wurde allein über die Luxemburger Debt Investment Plattform …
20.12.2018VWheute
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein …
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können
Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein Unternehmen vor allem seine Kunden. Die Visionen muss es aber selbst haben, sagt Alexander Wipf, Co-Founder & Managing Partner …
23.07.2018VWheute
Allianz Real Estate erwirbt Hamburger Über­see­haus Die Allianz ist wieder einmal auf dem Immobilienmarkt aktiv geworden. So hat der …
Allianz Real Estate erwirbt Hamburger Über­see­haus
Die Allianz ist wieder einmal auf dem Immobilienmarkt aktiv geworden. So hat der Versicherungskonzern gemeinsam mit Quest Investment Partners das Büro- und Geschäftsgebäude Überseehaus am Baumwall in der Hansestadt Hamburg …
Weiter