Der Pleitegeier kreist über so mancher Pensionskasse
Der Pleitegeier kreist über so mancher PensionskasseQuelle: Georg Sander / www.pixelio.de / PIXELIO
Märkte & Vertrieb

Krise von Pensionskassen: Experte rät Arbeitgebern zu enger Kommunikation mit ihrer Kasse

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Pensionskassen haben Probleme. Die Niedrigzinsen zwingen immer mehr der Einrichtungen in die Knie. Rafael Krönung, Aktuar bei Aon, erklärt die Probleme und nennt Lösungen für die Probleme.

Die Ursachen der Probleme der Pensionskassen sind nicht überraschend. Die aktuellen Probleme resultieren zumeist aus der langanhaltenden und perspektivisch auch noch länger andauernde Niedrigzinsphase, erklärt Krönung im Aon HR Newsflash. Für Pensionskassen werde es immer schwieriger an den Kapitalmärkten die benötigten Erträge mit akzeptablem Risiko zu erzielen, um die bei Abschluss der Verträge festgelegte Garantie zu erfüllen. Wenn die Ertragserwartungen für die Zukunft angepasst werden müssen, weil die höheren Rechnungszinssätze nicht mehr erzielbar sind, führe dies dazu, dass eine Pensionskasse aus heutiger Sicht deutlich mehr Mittel benötigt, um die zugesagten Leistungen dauerhaft erbringen zu können.

 

Die Arbeitgeber sollten auf die problematische Situation der Kassen reagieren. Dazu sollten sie auf eine enge Kommunikation mit ihrer Kasse achten, "um frühzeitig Erfordernisse etwaiger zusätzlicher Finanzierungsbeiträge erkennen und einplanen zu können". Zudem sei es angeraten, sich von kompetenter und unabhängiger Seite über die Rechte und Pflichten und die konkreten Abläufe informieren zu lassen, sollte es einmal zu einer Inanspruchnahme aus der Subsidiärhaftung des Arbeitgebers kommen.  Krönung hat aber auch noch beruhigende Worte für die Arbeitgeber: "In Panik verfallen muss niemand, denn die weit überwiegende Anzahl der Pensionskassen ist gemeinsam mit den jeweiligen Arbeitgebern aus heutiger Sicht nachhaltig gut aufgestellt, um auch länger anhaltende oder dauerhafte Niedrigzinsszenarien auszuhalten."

 

Was genau passieren muss, damit eine Kasse ihre Leistungen einschränkt, erklärt der Experte folgendermaßen: "Wenn die vorhandenen Mittel nicht ausreichen, um die bestehenden Leistungsverpflichtungen sicher erfüllen zu können, sind die Rechnungsgrundlagen – vornehmlich der Rechnungszins – anzupassen, was zu einer Erhöhung der Reservierungserfordernisse führt. Damit die vorhandenen Finanzmittel trotzdem ausreichen, müssen dann ggf. Leistungen gesenkt werden."

Pensionskassen · bAV
Auch interessant
Zurück
17.01.2019VWheute
Bafin-Präsi­dent Hufeld sieht akuten Hand­lungs­be­darf bei Pensi­ons­kassen Für Bafin-Präsident Felix Hufeld sieht in der Niedrigzinsphase …
Bafin-Präsi­dent Hufeld sieht akuten Hand­lungs­be­darf bei Pensi­ons­kassen
Für Bafin-Präsident Felix Hufeld sieht in der Niedrigzinsphase weiterhin ein erhebliches Risiko für die Versicherer und inbesondere die Pensionskassen. So hätten die niedrigen Zinsen den deutschen …
11.12.2018VWheute
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell" Hat der Markt das Gros der externen Run-offs …
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell"
Hat der Markt das Gros der externen Run-offs bereits gesehen – oder wartet der Markt nur die Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zur Transaktion der …
07.12.2018VWheute
Deut­sche Steu­er­be­rater-Versi­che­rung: Die nächste Pensi­ons­kasse strau­chelt Gestern die Kölner Pensionskasse, heute die Deutsche …
Deut­sche Steu­er­be­rater-Versi­che­rung: Die nächste Pensi­ons­kasse strau­chelt
Gestern die Kölner Pensionskasse, heute die Deutsche Steuerberater-Versicherung, Pensionskasse des steuerberatenden Berufs VVaG. Die letztgenannte Institution hat bekanntgegeben, dass per 31. …
05.12.2018VWheute
Bafin verbietet Caritas Neuge­schäft Im Mai richtet die Bafin in ihrer Pressekonferenz warnend den Finger gen Pensionskassen. Viele der Kassen hätten …
Bafin verbietet Caritas Neuge­schäft
Im Mai richtet die Bafin in ihrer Pressekonferenz warnend den Finger gen Pensionskassen. Viele der Kassen hätten Schwierigkeiten bei der Finanzierung. Jetzt wird klar, warum die Warnung erfolgte. Die Bafin hat der Caritas VVaG das Neugeschäft …
Weiter